Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Transferfolie ??

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.04.2005, 15:52
eva10 eva10 ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.11.2004
Beiträge: 45
Transferfolie ??

Hallo

In einer Ottobre Zeitschrift las ich , dass es sehr einfach sei mit Transferfolien Bilder auf Stoff zu übertragen.
Nun habe ich die 'Photo Fabric' Folien von Blumenthal gekauft und versteh leider nicht wie das funktionnieren soll .Die Anleitung ist auf englisch und irgendwie versteh ich nicht alles.
Ausserdem frage ich mich ob die Kleidung mindestens 40° Wäsche verträgt.Es steht zwar 'washable' drauf , aber keine Angabe wie warm
Kennt jemand diese Folien ?
Wäre für jeden Tip dankbar.
Eva 10
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.04.2005, 16:38
Benutzerbild von MarieValerie
MarieValerie MarieValerie ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Eschweiler
Beiträge: 14.868
AW: Transferfolie ??

hallo

also
ich vermute mal, daß das auch A4 blätter sind. normalerweise sind die nur für tintenstrahldrucker geeignet, weil die tinte sich da einsaugt.

du druckst dein motiv einfach auf, wie auf ein normales blatt papier. mußt nur drauf achten, daß du auf die vorderseite druckst. normalerweise sind auf der hinterseite bildchen oder markierungen.
möchtest du einen schriftzug mit einarbeiten, mußt du drauf achten, daß der spiegelverkehrt auf die folie gedruckt wird.
und du mußt drauf achten, ob du auf hellen oder dunklen stoff bügeln möchtest, da gibt es unterschiedliche folien für.

wenn du dein motiv aufgedruckt hast, schneidest du die kanten drumherum ab (endweder machst du dir die arbeit, es ganz auszuschneiden, oder halt nur grob. bei den meisten folien wird das transfermaterial eh durchsichtig).
dann legst du die folie mit der aufgedruckten seite auf den stoff - t-shirt - oder wo du es draufhaben möchtest. der stoff sollte glatt liegen!!!!
ich lege vorsichtshalber noch ein stück backpapier drüber, damit ich gut bis zu den kanten bügeln kann aber den stoff nicht verbrenne. das bügeleisen sollte sehr heiß sein. aber je nach stoff sollte man da auch vorsichtig sein!!! am besten immer an nem stück ausprobieren! dann stellt man das eisen mit druck auf das motiv u. hält es wenige sekunden. aber auch nicht zu lange, sonst wird das transfermaterial braun. lieber den vorgang ein paar mal wiederholen u. das eisen schieben. ohne dampf!!!!! dann die noch heiße folie vorsichtig von der ecke aus abziehen. wird sie zu kalt, nimmt sie das transfermaterial wieder zurück.
zum fixieren noch einmal backpapier drauflegen u. kurs überbügeln - fertig.

normalerweise hält das gut - 30-40 grad dürften eigentlich kein problem sein. bei sehr sehr vielem waschen verblassen nach der zeit jedoch die farben.

die folien gibt es aber auch bei obi.
__________________


Viele Grüße

Silke
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.04.2005, 06:53
sweetsugarbabe sweetsugarbabe ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.02.2005
Beiträge: 58
Frage AW: Transferfolie ??

Da möchte ich mich doch gleich mit einer Frage dranhängen. Möchte auch schon länger das mal ausprobieren, habe halt nen kleinen Jungen zuhause, für den nähe ich gerne, aber Apllikationen sehen da leicht uncool aus oder sind megaunddreiTageaufwendig und mit der Folie könnte ich einiges richtig fetzig aufpeppen . Hat hier jemand zufällig Erfahrungen mit der Transferfolie von Kodak???

Bei ebay gibt es ein ganz tolles Angebot 20 Blatt für 11,99 inklus. Versand.
Nur was nutzt mir günstige Folie wenn sie dann eventuell nix taugt und da fragen bekanntllich ja nichts kostet und ich mein Geld ungern in die Tonne kloppe höre ich mich halt hier mal um.
__________________
LG
sweetsugar
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.04.2005, 09:33
Benutzerbild von karin1506
karin1506 karin1506 ist offline
Sticken mit Maschinen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: Eppelheim/Heidelberg
Beiträge: 14.869
AW: Transferfolie ??

Die Folien sind eigentlich alle gleich - dachte ich....

wir haben kuerzlich eine grosse Aktion mit Tshirt-folien gehabt und die von HP dafuer genommen - wegen Qualitaet und so......

Es hatten sich ein paar Leute beschwert, dass die Folie sich abloest und ich wollte es nicht glauben.... dann hab ich ein Tshirt fuer meine Tochter mit derselben Folie gemacht und es stimmt leider!
Die Folie wurde bruechig und man kann sie stellenweise einfach abzupfen

Ich nehme eigentlich immer die Folie von Data Becker, da ist mir noch nie was daneben gegangen! Aber aufpassen - es gibt Folie fuer helle und dunkle Textilien!
__________________
a clean desk is a sign of a sick mind
http://home.arcor.de/handarbeitsmarkt/
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.04.2005, 11:30
eva10 eva10 ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.11.2004
Beiträge: 45
AW: Transferfolie ??

Danke schon mal für die Antworten.
Ich werde gleich einen neuen Versuch machen , denn das erste mal hats nicht geklappt.
Auf der Folie ist eine Seite Plastik und die andere eher wie Stoff.
Ausserdem steht drauf -wenn ich es richtig verstehe - das man nach dem Drucken das Ganze erst mal trocknen lassen muss : Kann doch nicht sein oder ? Ich denke ich muss das doch direkt aufbüglen ;
Ich geb hier einfach mal die 2 Sätze an :
'When the printed fabric emerges from the printer, allow it to dry completely or dry 15 minutes and then iron with a dry iron. Peel the paper backing away. Rinse for 30 seconds under running tap water or until the water runs clear. Place wet fabric on a towel to dry or blot with a towel then iron dry with a dry iron'.

Eva
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:43 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,35611 seconds with 14 queries