Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



ebooks, Zeitschriften und...

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #56  
Alt 05.04.2016, 07:21
Annett1707 Annett1707 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.06.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 78
AW: ebooks, Zeitschriften und...

Nähen habe ich in den 80ern von meiner Mutter (auch hier: keine Ärmel! Keine Reißverschlüsse!) und einem Nähbuch gelernt. Die Mode damals hat einiges verziehen... Jahrelang habe ich nicht genäht, seit ca. 5 Jahren hat es mich wieder gepackt.
Ich besitze auch einige "e-Books", bzw. die entsprechenden Papierschnitte. Ein paar sind richtig gut, die nähe ich oft, ich habe auch schon Käufe bereut. Ein Sweatblazer liegt zB. schon einige Zeit in der Kiste und wartet auf seine zweite Chance. Dort liegt allerdings auch ein Onion-Pseudowickelding, was seltsame Falten wirft.
Hier im Forum habe ich schon sehr viel gelernt. Und sehe vieles kritischer: bemerke Zug- und Querfalten, abstehende Ausschnitte, Katzenbärte und habe oft, wenn ich nähe eine von Euch auf meiner Schulter sitzen, die den Finger hebt und mich auf schlumperte Dinge aufmerksam macht-und das ist gut so!
Ich nähe viel aus der Ottobre, die Burda ist nicht mein Geschmack. Und ich merke, daß meine Ansprüche an das von mir Genähte steigt.
Mittlerweile bin ich bei eBooks schon vom Hype (ich lese viele Blogs) abgeschreckt. Und die Nähbeispiele schrecken mich eher ab, als zum Kauf zu animieren.
Die zunehmende Zahl von Schnitterstellern ist eine Folge des Nähbooms. Von dem profitiere ich, schließlich ist das Angebot in den Stoffläden dadurch deutlich gewachsen und zwischen den Füchsen und Heidistoffen liegen schöne, erwachsene Stoffe für mich. Und mit einem kritischen Blick kann sich jeder, auch bei den eBooks, das Richtige für sich auswählen.
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 05.04.2016, 10:21
Fjola Fjola ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.10.2013
Beiträge: 18.205
AW: ebooks, Zeitschriften und...

Ich muss hier auch mal eine Lanze für die ebooks brechen. Nachdem ich als Teenager mal "frei Schnauze" einen Rock genäht habe, bei dem meine Mutter mir nicht viel mehr zeigen konnte, als wie die Nähmaschine eingefädelt wird, war ich lange Zeit ohne Nähmaschine. Gekauft habe ich mir dann ein ganz billiges gebrauchtes Modell, weil ich dachte, Hosenkürzen müsste ich doch auch selber hinbekommen. Um mich einzufummeln habe ich natürlich auch im Netz recherchiert und bin ziemlich schnell auf die Schnabelina-Bag gestoßen, auch ein ebook und sogar kostenlos. Angeschaut und gedacht, dass müsste zu schaffen sein. Das war mein erstes richtiges Nähprojekt. Recht ambitioniert für einen absoluten Anfänger, aber was soll ich sagen, ich habe tatsächlich eine tolle Tasche hinbekommen, dank der ausführlichen Fotoanleitung. Das hat mich unheimlich motiviert und selbstbewusst genug gemacht, mich auch an Kleidung zu versuchen. Unheimlich viel gelernt habe ich dann an Babysachen als Geschenke für Freunde, die gehen schnell, man braucht nicht viel Stoff und auch da gibt es viele tolle ebooks. Mittlerweile bin ich Craftsy verfallen, da ich ein absoluter visueller Lerntyp bin und mit Burdaanleitung so meine Probleme habe. Ich habe dann auch ziemlich schnell Nähkurse bei einer gelernten und aktiven Maßschneiderin genommen, um weiterzukommen und auch mal "fummelige" Techniken live gezeigt zu bekommen. Allerdings muss ich sagen, dass ich viele Techniken dann doch wieder aus Ebooks oder Craftsy übernommen habe, weil ich da die Möglichkeit habe, diese zuhause wieder nachzugucken. Es gezeigt zu bekommen ist natürlich auch toll, aber leider habe ich dann auch schon wieder viel vergessen, wenn ich Monate später die nächste Paspeltasche nähen möchte.
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 05.04.2016, 10:47
knittingwoman knittingwoman ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 17.524
AW: ebooks, Zeitschriften und...

ich hab so herausgelesen, dass es auch gut e- und freebooks gibt, gibt ja auch einige die schon länger am Markt sind und es gibt verschiedene Lerntypen, ich habs eher nicht mit Videos, denn auch da muss man erst die Spreu vom Weizen trennen und nicht seine Zeit mit wackeligen, schlecht beleuchteten und überflüssigen Texten zu verschwenden
__________________
knittingwoman - myblog.de
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 05.04.2016, 10:57
Benutzerbild von Lehrling
Lehrling Lehrling ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: OWL
Beiträge: 20.570
AW: ebooks, Zeitschriften und...

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Eigentlich wäre ein e-book eine Datei in einem der gängigen e-book Formate wie epub.

Und ist vor allem dazu gedacht, auf Tablets, E-readern und anderen mobilen Geräten gelesen zu werden.

Das wissen die Schnitt-Trullas aber nicht, e-book klingt irgendwie modern und cool, also heißt jede Datei zum Download e-book.

Von daher.... nein, kein Unterschied zum Downloadschnitt.

Nur daß die einen ihr pdf auch pdf nennen, die anderen nennen ihren e-book, weil es irgendwie cooler kling.
Zitat:
Zitat von lea Beitrag anzeigen
Eben. Einen Schnitt in diesem Format möchte ich mal sehen
Zum Glück ist Nähen noch nicht virtuell; der Schnitt muss im Format 1:1 erzeugt und total real auf den Stoff gelegt werden.
Grüsse, Lea
tja, und wenn diese Begriffe schon munter als Eintopf vermischt werden, weil hat ja alles was mit PC oder so zu tun, dann kann man das beim Nähen doch sicher auch - wozu also Grundlagenbücher und Nähbegriffe

auch ich habe mir schon einige freie Downloadschnitte heruntergeladen. Gratis sind die nicht, man bezahlt mit seinen Daten für die zukünftigen Werbelieferungen ( und vielleicht auch mehr) - aber weil das nicht jedesmal ausdrücklich zu unterschreiben ist glauben wir an gratis.

liebe Grüße
Lehrling
__________________
Ist die Heilung von PatientInnen ein nachhaltiges Geschäftsmodell? Frage von Goldman Sachs in einem Investorenbericht über erfolgreiche Hepatitis Medikamente und die Folge, daß dadurch immer weniger PatientInnen zu behandeln sind...
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 05.04.2016, 16:58
Benutzerbild von SiRu
SiRu SiRu ist gerade online
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.03.2010
Ort: NRW- im schönen Hemer
Beiträge: 1.877
AW: ebooks, Zeitschriften und...

Zitat:
Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
Es gibt Leute, die mögen es lieber, Schnitte abzupausen, andere kleben lieber.
Natürlich ist das ausdrucken und kleben nicht gratis. Aber "ziemlich teuer"? Das halte ich für nicht zutreffend.

Ich drucke auf die Rückseite von "Abfallpapier" einer Schule (normale A4 Blätter, eine Seite bedruckt, aber dann nicht verwendet -> bekomme ich immer gratis, wird bei uns als "Verschwendepapier" mit Begeisterung genutzt).
Ich drucke mit der Einstellung "schnell". Das ist für Schnittlinien völlig ausreichend und eine Patrone hält lange.
Ich klebe nur dort, wo wirklich ein Schnitteil ist, nicht die kompletten Blätter aneinander. Mit einer Rolle Klebeband komme ich etliche Schnitte weit. Die Klebebänder kaufe ich auf 10er Rolle für etwas mehr als einen Euro.

Stromkosten? Ja, aber sicher wesenlich weniger als wenn ich Portokosten für einen Schnitt hätte, oder sonstige Kosten, wennich in die Stadt fahren muss, um einene Schnitt zu kaufen.

Wenn jemand einen Gratisschnitt zu Verfügung stellt, dann isd das für mich so, dass er mir die Idee gratis zu Verfügung stellt. Nicht, dass ich keinerlei Kosten habe.
Ähm - schön für Dich, das Du "Verschwendepapier" hast.
Ich muß mir mein (Drucker-)Papier kaufen.
Und nix für ungut: Das ich nur klebe, wo sich's lohnt, ist für mich selbstverständlich. Ich muß nämlich auch die Klebe kaufen.
Mein Drucker steht nicht dauernd auf Stand-by, läuft schon länger nicht mehr täglich. (Btw. ich hab 'nen Laser. U.a, weil mir Tinte immer eintrocknet.)

Aber selbst wenn nicht... rechnet die kleinen Kleckerbeträge doch mal auf.
Ich bleib dabei: Diese Schnitte zum selbstausdrucken sind relativ teuer.

Und doch - gratis impliziert immer: keine Kosten. Darum ist das nette Wörtchen gratis ja auch ein so beliebtes und erfolgreiches Werbeargument...

(Warum um Himmelswillen ist es eigentlich so ein Unding, mal Kosten durchzurechnen? Ja, es ist ein Hobby. Aber deshalb muß ich mein Geld ja nicht zum Fenster rauswerfen...)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ideenklau bei Ebooks SewingFreak Andere Diskussionen rund um unser Hobby 67 08.07.2014 00:22
Schnittmuster, Ebooks etc - komische Fertigungswege? Palino Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 40 10.09.2013 21:02
Ebooks gubigosa Rund um PC und Internet 7 16.02.2011 09:17
wie und wo kann ich ebooks in meinem blog zur verfügung stellen? Mummelito Boardküche 6 29.04.2008 12:31
und noch viele Zeitschriften und Schnitte (Burda, Sabrina, Knippie, Stenzo, ROOS) Mel&LIna private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 13 03.06.2005 19:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:22 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,42221 seconds with 17 queries