Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Bücherregal > Nähbücher


Nähbücher
...


Nähgesetzbuch

Nähbücher


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 23.01.2018, 06:00
ju_wien ju_wien ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.07.2012
Ort: Wien
Beiträge: 18.047
AW: Nähgesetzbuch

Zitat:
Zitat von sewy123 Beitrag anzeigen
na vermutlich diese aus ihrem Shop:
*editiert*
Eine der Kleinigkeiten, die mich an dem Buch stören, ist, dass Frau Szoltysik-Sparrer für Material oder Zubehör oft weder den generischen Fachausdruck, noch den Handelsnamen verwendet, sondern hausinterne "Spitznamen", die außerhalb keiner kennt und nach denen man daher im Laden auch nicht gut fragen kann. ZB Wirkeinlage "die Beste", Klebevlies "Hexenspucke" oder eben die kryptischen "im Handel schwierig zu bekommen[en]" Stecknadeln. Ich unterstelle ihr jetzt gar nicht, dass sie das tut, um den Umsatz ihres Shops zu fördern. Die Bestellabwicklung kostet bei so Kleinzeug mehr, als sie daran verdienen kann. Es kann durchaus sein, dass der Verlag ihr geraten hat, Markennamen zu vermeiden, weil das zu verärgerten Anfragen von den jeweils nicht genannten Mitbewerbern führen kann. Es kann auch sein, dass sie bei manchen Produkten die Hersteller schlicht nicht weiß, weil sie das Zeug seit Jahrzehnten vom selben Lieferanten bezieht.

Die Prym extrafein gibt es hier im Zubehörgeschäft, wenn ich sie ausdrücklich verlange. Frage ich nur nach "Stecknadeln", dann krieg ich die dickeren. Clover müsste ich wahrscheinlich gezielt suchen oder online bestellen, aber so viel feinste Seide verarbeite ich nicht, dass ich die brauchen würde.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 23.01.2018, 10:32
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 18.448
AW: Nähgesetzbuch

Ah, ok; ja, das ist genau mein Problem. Ich habe zum einen keine Stecknadeln gefunden, die genau die von ihr angegebene Länge haben, und zum anderen besitze ich selbst schon aus dem Patchwork-Zubehör extrem feine Stecknadeln, die feiner sind als alle Stahlnadeln, die ich bislang kannte; die haben allerdings Glaskopf. Denn 0,6 finde ich nicht so besonders super fein, und die feineren, die ich gefunden habe, haben wieder nicht die richtige Länge....
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 23.01.2018, 11:58
eigenhaendig eigenhaendig ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 15.113
AW: Nähgesetzbuch

Hallo,

ich nehme seit über 20 Jahren diese "IRIS"-Stecknadeln und kann die nur empfehlen; auch für gaaaanz feine Seidenstoffe.

Grüße, Sabine
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 26.01.2018, 13:43
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.783
AW: Nähgesetzbuch

Die Information über den Ausschuss stammt von meiner Handarbeitslehrerin. Metallkopfnadeln habe ich bisher nur in einer Stärke gesehen. Ich wußte nicht, dass es die auch anders gibt.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 26.01.2018, 15:14
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.991
AW: Nähgesetzbuch

Zitat:
Zitat von Luthien Beitrag anzeigen
Die Information über den Ausschuss stammt von meiner Handarbeitslehrerin.
Auch welchem Jahrhundert diese Info auch war...

Wobei ich auch schon Glasköpfe zerbrochen habe und da war auch definitiv kein Nadelöhr drunter...

Ich hoffe, ich denke auf der h&h dran, bei den Herstellern mal nachzufragen. Ich fürchte, die werden die Frage extrem lustig finden.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Burdastyle August 2018
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20987 seconds with 14 queries