Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Maschinen > Pfaff


Pfaff
...


Pfaff 230 zugelaufen - wie wecke ich Dornröschen?

Pfaff


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.02.2018, 13:08
Antigone78 Antigone78 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.11.2017
Ort: München
Beiträge: 13
Pfaff 230 zugelaufen - wie wecke ich Dornröschen?

Hallo zusammen!

Kaum kriegen die Leute mit, dass man beginnt, sich mit älteren Nähmaschinen zu beschäftigen, werden es schnell mehr.

Vor mir steht eine ziemlich verschlafene pfaff 230 Automatic aus erster Hand mit auslieferungsdatum 25.3.1959.

Natürlich stand sie länger. Dennoch scheint sie mir recht gepflegt zu sein. Zubehör komplett etc.

Nun meine Frage: wie wecke ich das Schätzchen auf? Es bewegt sich soweit alles, auch der Motor läuft. Hab sie jetzt ein paar Tage in der Wohnung stehen und warm werden lassen. Sie stand zuletzt in einer Garage.

Ich habe zunächst losen schmutz mit einem Pinsel entfernt. Soll ich jetzt erstmal ölen und dann schauen, ob alles funktioniert oder alles reinigen mit Petroleum o.ä.? An ein paar Stellen sieht es schon klebrig aus.
Wie kann ich das Gehäuse vom gelb bräunlichen schnodder befreien, ohne den Lack zu beschädigen?

Vielen Dank schon mal fürs lesen. Freue mich über jeden Tip.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.02.2018, 13:28
andreakro andreakro ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.08.2016
Beiträge: 76
AW: Pfaff 230 zugelaufen - wie wecke ich Dornröschen?

Huhu,

also ich nutze zum säubern innen und außen WD 40. Metallteile poliere ich mit Autosol. Dann öle und fette ich gründlich. Man kann die Maschine auch außen mit Öl und einem weichen Lappen reinigen.. Für rostige Teile und Schrauben nehme ich auch mal feines Schmirgelpapier her..

Mit einem pflegenden Autowachs, das Carnaubawachs enthält (von ATU) poliere ich noch mal vorsichtig hinterher.

Manche raten aber auch von WD 40 ab.. meinen Maschinen hat es noch nicht geschadet. Der Schmodder und festsitzende Schrauben lösen sich damit ganz gut..

LG Andrea
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.02.2018, 13:57
Antigone78 Antigone78 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.11.2017
Ort: München
Beiträge: 13
AW: Pfaff 230 zugelaufen - wie wecke ich Dornröschen?

Dankeschön!

Was ist denn problematisch an WD40?

Wie reinige ich eigentlich nähfüße und die Spulenkapsel ( da ist auch ein wenig flugrost)?

Wie gehe ich denn vor bei der Reinigung mit WD 40: wo kommt es überall drauf ( nicht auf Gummi etc das ist klar), wie bringe ich es auf ( mit einem Tuch?). Lasse ich es dann einfach abtrocknen?

Danach wieder ölen, das ist klar.

Geändert von Antigone78 (06.02.2018 um 14:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.02.2018, 14:07
andreakro andreakro ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.08.2016
Beiträge: 76
AW: Pfaff 230 zugelaufen - wie wecke ich Dornröschen?

Könnte sein, dass Du den Flugrost auch mit Autosol abbekommst. Beim Fahrrad funktioniert es auch.

Genau weiß ich das nicht, ich nutze es auch nur für rein mechanische Maschinen ohne Elektronik. Ölig ist es ja auch und die Maschinen werden schon mal ein wenig gangbar.

Druckluftspray ist für den Greifer empfehlenswert um die letzten Staubflusen herauszupusten. Da würde ich, wenn ich die Spulenkapsel mit feinem Sandpapier nicht mehr sauber wird, eine neue kaufen.. für das Modell gibt es sie sicher noch.. und die kosten nicht die Welt.

LG Andrea
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.02.2018, 16:41
Benutzerbild von josef
josef josef ist offline
Nähmaschinenmechaniker
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: Werneck, Unterfranken
Beiträge: 14.532
AW: Pfaff 230 zugelaufen - wie wecke ich Dornröschen?



hier hast du meinen alten Aufsatz ...

PFLEGE der Nähmaschine

Wo gehobelt wird, fallen Späne. Wo genäht wird, gibt es Staub und Fusseln.
Da es auf unserem schönen blauen Planeten Schwerkraft gibt, gibt es auch Reibung
Dagegen hilft nur :
1. ölen fetten schmieren
oder
2. abnutzen lassen

Grundsätzlich: erst saubermachen, dann ölen

REINIGUNG:
1. ALLE Fäden raus (also auch Spule mit Kapsel entfernen)
2. Nadel entfernen
3. Stichplatte runter
4. ALLE Deckel und Klappen auf
5. mit Pressluft mindestens 8 bar (an der Tankstelle) von allen Seiten auspusten.
Ersatzweise mit Pinsel (alte Zahnbürste) und Staubsaugerschlauch arbeiten.

ÖLEN:
!!! SALAT-ÖL, BIO-ÖL und sonstige schmackhafte Sachen haben im Umkreis von 10 Metern um Nähmaschinen ABSOLUT NICHTS ZU SUCHEN !!!
Eventuelle Speisekammertüren in der Nähe sind sorgfältig verschlossen zu halten, damit sich die Maschinen nicht in selbstmörderischer Absicht selbst bedienen können


Nähmaschinen-öl muss klar und dünnflüssig sein, außerdem harz- und säure-frei !!

1. Greifer pro 20 Nähstunden 1 Tropfen Öl in die Greiferlaufbahn (vorher spule raus!)
Maschine kurz laufen lassen, damit sich das Öl verteilt
ALLE PFAFF-Modelle seit 1968 werden nur am Greifer geölt
Auch wenn der Verkäufer behauptet, dass NIE geölt werden muß, verlängert hier
1 gelegentliches Tröpfchen Öl die Lebensdauer von Verschleißteilen ( oder mit einem ölfeuchten Wattestäbchen durchwischen)
2. andere Ölstellen pro 60 Nähstunden je 1 tropfen Öl
3. Gebrauchsanweisung beachten!
neuere Maschinen haben weniger Ölstellen, weil SINTERTEILE verwendet werden
4. Schnurketten, Antriebsriemen, Zahnriemen, Keilriemen, Gummiteile (Spulergummi, Reibräder, …)
dürfen auf gar keinen fall geölt werden

NÄHTEST
1. unbedingt eine frische Nadel einsetzen und 20 cm probenähen.
2. Der Nadelfaden soll beim ZZ-Stich auf der Unterseite des Stoffes eben erkennbar sein.
3. Dann mit Geradstich vor- und rück-wärtsnähen. Soll gleichmäßig aussehen.

das wär’s im Allgemeinen
Rückfragen am besten im Forum stellen, dann haben alle was davon.
Erstelldatum 19.05.2005 06:35
Aktualisiert 01.12.2011 09:59

hast du die Bedienanleitung ?
__________________
gruß josef
der nähmaschinen-mechaniker
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
230 , grundreinigung , pfaff

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pfaff 230 Rucksackmotor abbauen - WIE ??? fengshui Pfaff 39 09.05.2016 22:36
Pfaff 260 Automatic zugelaufen -Dirk- Pfaff 8 17.03.2014 20:56
PFaff 230 Leder nähen Stichlänge wie einstellen? tomchris Pfaff 7 02.04.2013 19:32
Pfaff 295 zugelaufen Naehman Das Forum für die Freude über die NEUEN 44 30.06.2012 12:35
Pfaff 230-260 manuell betreiben - wie? Sielu Pfaff 26 11.09.2011 10:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:48 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,34052 seconds with 15 queries