Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Community > Freud und Leid


Freud und Leid

Man braucht einen Rat, Hilfe, Schulter zum Anlehnen, Ecke zum Frustablassen und üüüberhaupt - teilt man hier Freud und Leid in der Gemeinschaft, in der man sich wohl fühlt. Denkt aber immer daran - lesbar ist auch dieses Forum für den Rest der Welt.


Muss man sich vom Vermieter alles bieten lassen???

Freud und Leid


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 16.12.2004, 11:51
Terry Terry ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Dinkelsbühl
Beiträge: 46
AW: Muss man sich vom Vermieter alles bieten lassen???

Hallo, ich habe lange überlegt ob ich dazu was schreiben soll, wir waren Vermieter und ich platze auch.
Es tut mir Leit für dich dass du solchen Ärger hast mit deinem Vermietern.
Wir werden niemals wieder vermieten!
Wir hatten ein 2 Fam. Haus mit 1000 qm Garten Schwimmingpool usw. vermietet. Mieter sind eingezogen. Nach 9 Monaten ist der Pool kaputt was aber noch schlimmer ist das Haus auch, Wände -Teppichboden samt Unterkonstruktion für Boden sowie Parkettböden sind rausgerissen ja sogar die Decke so dass wir jetzt die Dachziegel sehen, Berge von Müll war überall gelagert zu dem wir verpflichtet waren ihn auf meine Kosten aufzuräumen. Der Garten gleicht jetzt eher einer Mondlandschaft. Die Mieter hatten weder Kaution noch irgend einen Cent an Miete (9 Monate) bezahlt. Wir konnten nichts dagegen machen. Nach deren Auszug, wir wohnen 250 km weg vom Haus, haben wir unser Haus so katastrophal wie oben beschrieben vorgefunden. Sämtliche Behörden alles mögliche eingeschaltet und versucht den Schaden ersetzt zu bekommen, laut Richter hätten wir auch Aussicht auf Erfolg nur leider haben diese Mieter beurkundet kein Geld und oder innerhalb 30 Jahren vorrausichtlich nicht bezahlen. Somit müßten wir weiterklagen auch weiter investieren um an die Schadensdeckung zu kommen was unwahrscheinlich ist und wir wüden unser gutes Geld den schlechten hinterherwerfen. Die Mieter gingen auch Straffrei aus, wie denn auch ohne Geld.
Wir mußten uns darauf einigen dass der Mietvertrag hinfällig ist, keiner an den anderen Ansprüche hat und wir auf dem was noch da ist sitzen bleiben, das Haus wird nun zum billigst Preis versteigert und wir sind alles in allem die Deppen. Laut Gutachten was wir vor deren Einzug und nach deren Auszug haben machen lassen beläuft sich der Schaden um die 40 000 €.
Wir können nichts aber auch gar nichts dagegen tun, die Sache ist gegessen und vom Tisch!! Nie Nie Nie wieder vermieten, auser wenn wir mal im Lotto gewinnen sollten dann aber ein Haus neben an wo wir täglich wissen was abgeht im Haus und ums Haus herum.

Liebe Anne entschuldige bitte, falls du findest das mein Beitrag nicht hierher gehört streiche ihn bitte aber bei diesem Thema brennen mir alle Sicherungen durch.

Terry
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 16.12.2004, 15:08
Benutzerbild von Eyeore
Eyeore Eyeore ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.06.2004
Beiträge: 14.868
AW: Muss man sich vom Vermieter alles bieten lassen???

Hallo Terry,

na klar, es gibt immer 2 Seiten. Es tut mir auch unendlich leid für euch. Als ihr das Haus vermietet habt, sah man den Leuten das bestimmt nicht an, so ging es uns auch.
Wo ist euer Haus, das hätten wir liebend gerne gemietet....
Wir haben hier sogar das ganze obere Stockwerk renoviert, es war viele Jahre unbewohnt.... Kein Dank...
Um den versprochenen Garten mussten wir monatelang hartnäckig kämpfen, bevor sie ihn uns freigemacht haben.
Im Keller, der Eingang ist außerhalb vom Haus und war anfangs nicht abgeschlossen, hat sie rumgeschnüffelt. Es fehlten auch Sachen. Deswegen kam ein Schloss dran. Aber ohne Beweise darf ich das eigentlich nicht behaupten.
Jedesmal wenn sie hier ist, geht sie runter um zu sehen, ob wir vielleicht nicht abgeschlossen haben. Ich war mal morgens um 7h unten an der Waschmaschine... auf einmal stand sie im Keller.
Draußen war es stockdunkel.... Kannst du mir mal verraten, was man im Garten macht wenn es dunkel ist und noch dazu um die Uhrzeit.
Ganz zu schweigen davon, daß ich fast einen Herzinfarkt bekommen hätte, so hat die mich erschreckt. Ich habe auch immer versucht die Dinge ganz freundlich zu klären. Aber die macht was sie will und hat gesagt: Das ist mein Haus ich kann hier machen was ich will!!
Wir sind keine Verwüster
In der alten Wohnung hatten wir sogar Mitminderung bekommen, weil wir uns um die Heizung + Haus gekümmert haben..........

Ich will auch nicht behaupten, daß wir keine Fehler machen.
Aber ein Vermieter, der urplötzlich in der Wohnung steht, überall schnüffelt und und und.......


LG
Eyeore
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 16.12.2004, 15:16
Benutzerbild von Eyeore
Eyeore Eyeore ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.06.2004
Beiträge: 14.868
AW: Muss man sich vom Vermieter alles bieten lassen???

@ Schnuggel

leider haben wir die Kamera erst seit kurzem und die Idee sie damit zu fotografieren kam mir leider erst vor kurzem.
Aber in Zukunft werde ich versuchen mich nicht mehr aufzuregen sondern Beweise bringen, die ich ihr unter die Nase halten kann.

Heute war sie schon wieder da:
Ihr könnt das Schloss wieder abmachen ich mache sowas doch nicht.
Ich habe ihr erklärt, daß ich keine Diskussionen mehr darüber führen werde, da sie ja jetzt weiß wie enttäuscht wir sind.
Ich gehe jetzt allem aus dem Weg was mich unnötig belastet.
Meine Nerven halten im Moment nichts mehr aus.
Außerdem:
Bis ich mal platze, hat sich vorher schon sehr viel angesammelt.

LG
Eyeore
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 16.12.2004, 16:03
Schnuggel
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Muss man sich vom Vermieter alles bieten lassen???

Ich weiss, die Nerven....... Aber NUR BEWEISE ZÄHLEN. Fotografier sie bei ihren Untaten, so oft es geht. Die Schlösser würde ich auf keinen Fall abmontieren - es war ihre Entscheidung, dort reinzugehen, und ihr versucht nur, euer Eigentum zu schützen. Ich würde ihr sagen: wenn SIE da zu jeder Tages- und Nachtzeit reinspaziert, würde es auch für Fremde oder Diebe möglich sein. Deswegen die Schlösser. Basta. Wenn sie euer Mietobjekt besichtigen will, muss sie das vorher langfristig ankündigen - mit Bekanntgabe einer Begründung. Sobald sie in eurer Abwesenheit und ohne euer Wissen in eure Wohnung (oder was immer ihr von ihr gemietet habt) geht, ist das strafbar! Das müsste ihr mal jemand klar machen. Besorgt euch doch vom Mieterverein Kopien von Gesetzes-Auszügen und legt sie in euren Räumlichkeiten aus. Vielleicht die passenden Stellen im Text mit Textmarker hervorheben. Dann weiss sie bescheid. Sobald sie weiss oder wenigstens denkt, dass ihr legalen Beistand habt, wird sie sich sicher vor weiteren Untaten hüten. Die Fotos sind ein gutes Mittel um Leuten zu zeigen, dass man sich zu helfen weiss.

*daumendrück*
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 16.12.2004, 16:40
Schnuggel
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Muss man sich vom Vermieter alles bieten lassen???

Zitat:
Zitat von schnippel
...Halte durch: vielleicht immer wenn sie kommt, auf sie zurennen und belästigen bevor sie dich nerven kann....
schnippel
DAS ist auch ne gute Idee zusätzlich. Nicht unbedingt Beschwerden, aber irgendwas würd ich mir einfallen lassen, um ihr etwas auf den Senkel zu gehen. Auch wenn es nur scheinheilige Freundlichkeiten sind; einfach nur, um sie zu verwirren und unsicher zu machen. Oder bombardiert sie mit Anrufen und Anfragen, weil ihr irgendwelche Änderungen am Haus machen wollt. Auch wenn ihr es nicht vorhabt. Sie bloss auf Trab halten, damit sie sich erkundigen muss, ob ihr das dürft, was ihr vorhabt. Und wenn sie dann mit Anworten kommt, einfach sagen: "oooch, das was bloss ne Idee, die wir schon wieder verworfen haben. Wir sind sehr kreativ." Am nächsten Tag mit ner anderen Anfrage ankommen. Dann hat sie nicht mehr viel Zeit, um bei euch rumzuschnüffeln.

Vielleicht öffnet das ihre Augen und sie sieht wie penetrant sie ist

...übrigens...ich habe bis auf die letzten 3 Jahre in Miete gewohnt. Ein paar Jahre privat, dann 17 Jahre in einer Genossenschaftswohnung, 1 Jahr in einem Haus. Seit 2 Jahren bewohne ich eine grosse, sonnige Eigentumswohnung am Stadtrand im Grünen (oberstes-3.Stockwerk, Eckwohnung) Das minimiert die direkten Nachbarn und damit die Probleme. War aber auch nicht alles eitel Wonne und Sonnenschein am Anfang....wir haben ne lasche Verwaltung/Hausmeister. Noch dazu sind nicht alle Wohnungen von den Eigentümern bewohnt. Manche Mieter sind wirklich UUUUNMÖGLICH. Aber nach anfänglichen nervzerrenden Auseinandersetzungen hab ich gewisse Leute mit ihren eigenen Waffen geschlagen (hat teilweise richtig Spass gemacht) - die Leute haben gesehen, dass ich ernst zu nehmen bin und konsequent, aber umgänglich. Inzwischen respektiert "man" sich gegenseitig und ist ein wenig rücksichtvoller. Es geht doch. Man muss nicht dauernd rumhängen miteinander und gute Freunde sein, um ein erträgliches Klima zu haben.

Ich wünsche Dir, dass Du bald Frieden hast.

Geändert von Schnuggel (16.12.2004 um 17:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:43 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20271 seconds with 14 queries