Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > aus der Redaktion


aus der Redaktion
Neuigkeiten, Informationen und Berichte zum schmökern und diskutieren für die Hobbyschneiderinnen


Vorgestellt und Nachgenäht - McCalls Früh-Frühling 2018 (mit Bluse M7723)

aus der Redaktion


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.05.2018, 01:06
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 19.457
Vorgestellt und Nachgenäht - McCalls Früh-Frühling 2018 (mit Bluse M7723)

McCalls teilt die Schnitte zur wärmer werdenden Jahreszeit ja immer auf, so gibt es jetzt die Kollektion für den "Früh-Frühling". Viel Stoff, so auf den ersten Blick, der dann aber gerne mit Gürteln oder Schnürungen wieder eingefangen wird.


McCall's M7727, Bild McCall's Company
Kleid Khaliah Ali M7727
Copyright McCALL's (R) Company, NY



Ein prächtiges Beispiel dafür ist das Kleid (oder die Tunika, je nach Modell und Sichtweise) M7727 von Khaliah Ali. Das auch mal wieder gut zeigt, daß Trends in allen Größen umgesetzt werden können.

Auch M7713 ist eine Interpretation des klassischen Hemdblusenkleides. Hier bringt ein sportlich und verspielt wirkender Miedergürtel die Figur zur Geltung.

Wer es lieber locker mag, der schaut sich M7712 an. Kein Gürtel, aber viele Möglichkeiten, mit den Ärmeln zu spielen. Der Trend bleibt offensichtlich.

Ähnlich, aber speziell für Anfänger gedacht M7711 aus der "Learn to Sew for Fun" Serie. Ein Vokuhila Saum schwingt um die Beine, der Ausschnitt ist luftig, ohne den Halt zu verlieren und durch die Teilungsnähte kann man ganz mutig Stoffe kombinieren.

Wer lieber Hosen trägt nimmt vielleicht den Overall M7716 mit lässig weiten Beinen. (Freie Schultern von Volants dramatisch umrahmt gibt es obendrein.)


McCall's M7726, Bild McCall's Company
Hose M7726
Copyright McCALL's (R) Company, NY



Natürlich kann man Weite auch mit tiefen Falten, Abnähern und Teilungsnähten einfangen und bekommt so strukturierte und definierte Formen. Die Hose M7726 ist ein schönes Beispiel. Betont eine wunderbare Taille.

Tiefe Rockfalten mit einer dramatischen Silhouette (bei sehr schlichtem Oberteil) gibt es bei Kleid 7720 von Phoebe Couture. Feste Seide muß nicht unansehnlich auftragen. (Ohne Vokuhilasaum geht es hier auch nicht...)

Bei Kindern kommen mal wieder nur Mädchen vor, wobei auch hier das Hemdblusenkleid ein wichtiger Trend zu sein scheint. Modell M7710 bietet es für die Altersgruppe der Zwei- bis Achtjährigen. - Ich frage mich dann immer, ob so viele Knöpfe bei den Kleinen ideal sind. Andererseits fällt mir auf, daß die Knöpfe vergleichsweise groß (also einfach zu "bedienen") sind und sie vorne zuzumachen dürfte auch für Kindergartenkinder einfacher sein, als ein Verschluss am Rücken. Also vielleicht doch nicht so ungeschickt...

Aber natürlich geht es auch verschlußlos, wie bei Modell M7709, wahlweise als Kleid oder als Tunika.

Und die Herren der Schöpfung? Die dürfen diesmal auch Rock tragen... M7736 bietet angeregt durch die Serie Outlander einen Kilt zur Jacke. (Ja, es bleibt beim Kostümschnitt...)


McCall's M7723, Bild McCall's Company
Bluse M7723
Copyright McCALL's (R) Company, NY



Nachgenäht Bluse M7723

Unserer Testerin Amalthea* hatten es diesmal die Schnürungen und Ärmelvolants angetan, so hat sie sich Bluse M7723 gewünscht. Diesmal kam der Schnitt auch auf Anhieb heil an, sogar bis in die Schweiz. Nur warum die den Umschlag geöffnet haben und dann eine Beschädigung deklariert haben... bleibt wohl ein Geheimnis der Schweizer Post.

Ein an sich simpler Blusenschnitt mit kleinem Verschluss im Rücken, verschiedenen Längen und vier unterschiedlichen aber gleichermaßen auffälligen Ärmelvarianten. (Das nette an solchen Schnitten ist ja immer, daß man, wenn der Rest passt, alle anderen Varianten mit relativ wenig Aufwand auch noch nähen kann. )

Erhältlich ist er in den Größen 6-22 bzw. 32-48. Gewünscht wurde er in 18, also 44. Das erwies sich dann auch als die richtige Größe. Aufgrund der weiten Schnittform hat unsere Testerin darauf verzichtet, ihre sonst übliche Änderung auf Größe 20 zur Taille und Hüfte vorzunehmen. Und am Ende hat sie sich entschlossen, die Bluse doch an jeder Seite noch einen Zentimeter enger zu nähen, ganz so weit wollte sie es dann doch nicht.


McCall's M7723, Bild McCall's Company
Top mit vielen Varianten M7723
Copyright McCALL's (R) Company, NY



Die Vielseitigkeit des Schnittes war es auch gewesen, was Amalthea* gleich an dem Schnitt begeistert hatte: "Die Vielfalt von den Ärmeln und auch dem Oberteil selber ist wirklich toll. Damit kann man mit einem Schnitt sehr unterschiedliche Stile nähen. Neben den angesagten Statement Sleeves in vier Varianten sind auch die vom letzten Jahr bereits bekannten „cold shoulders“ sowie Rüschen im Schnitt enthalten. Man kann es mit verschiedenen Stoffen sehr chic gestalten (leichte durchscheinende Stoffe) oder alltagstauglich mit normalen Baumwollstoffen."

Die Auswahl der Größe nach der Maßtabelle war nicht schwer gewesen, aber ein paar Detailwünsche gäbe es da noch: "Der Vollständigkeit halber wäre eine Maßangabe für die fertige Taille super gewesen, da man bei „Width, Lower Edge“ eher raten muss, ob damit alle Maße unterhalb der Brust gemeint sind. Nach einem Blick auf die Technische Zeichnung war ich mir aber sicher, dass keine Taillierung vorliegt. Die Oberarmweite finde ich nach wie vor am fertigen Kleidungsstück ein wichtiges Maß, welches hier leider fehlt und ich am Schnittmuster nachgemessen habe."

Obwohl sie kein Fan der sehr dünnen Schnittmusterbögen ist, konnte sie gut damit arbeiten: "Grundsätzlich bin ich persönlich kein großer Fan der sehr leichten Schnittmusterbögen, aber er hatte keine Falten auf den Schnittmusterteilen, ließ sich einfach schneiden, nur mit meiner Kerbschnittzange kam ich bei dem Material leider nicht durch. Leider war auf dem Schnittbogen ein Abschnitt eher blass gedruckt. Noch erkennbar, aber nicht so kräftig wie auf anderen Schnittmusterteilen. Dies war bei dem Schnittteil 2 (Back / Rückenteil) im unteren Teil und auch bei Schnittteil 1 (Front / Vorderteil) im oberen Teil der Fall. Einfach nur der Vollständigkeit halber hätte ich es auch super gefunden, wenn für Schnittteil 1 und 2 (Rückenteil und Vorderteil) am Saum die Schnittlinie aufgeschrieben worden wäre. Man konnte sich dies aber anhand der Technischen Zeichnung und den anderen notierten Saumlinien für B-D erschließen. Schneller und einfacher wäre aber eine vollständige Beschriftung gewesen."

Die Angaben zur Stoffwahl sind nach wie vor nur auf Englisch vorhanden. Unsere Testerin hat sich das mal mit "leichte bis mittlere gewebte Baumwollstoffe" übersetzt und ging dann im Internet auf die Pirsch, nach Beispielbildern. Die gab es reichlich (offensichtlich ein beliebter Schnitt bei den englischsprachigen Näherinnen, die den Schnitt ja etwas schneller haben konnten) und so fand sie einen passenden Stoff für sich: "Schlussendlich habe ich mich für einen normal weichen Baumwollstoff mit dem Namen „Nature Walk“ by tamarakate für Michael Miller Fabrics der Reihe „daydream“ entschieden."


McCall's M7723, Bild Weber
romantische Bluse zur Jeans
Bild Siemon



Die Anleitung war klar, nur einen Hinweis auf Versäuberungen hat Amalthea* vermisst. (Da kann man natürlich immer überlegen, ob das jetzt "Grundwissen" ist oder ob man das angeben sollte.) Sonst war aber alles klar, kleine "Holperstellen" im Detail standen dem Näherfolg nicht im Weg: "Die Anleitung ist klar und verständlich aufgebaut. Besonders gut gefallen hat mir die Vorgehensweise wie man relativ entspannt die großen Ärmelvolants säumen kann ohne an den Kreisen zu verzweifeln. Die Technik hatte ich so noch nicht versucht und werde ich von nun an immer nutzen. (Einfach einhalten im Kreis, Faden leicht anziehen, Saum umbügeln, absteppen, fertig. Natürlich kann man auch einen Rollsaum fertigen oder aber mit Schrägband versäubern.) Beim Schritt 3 für das Rückenteil wurde leider nichts vom Versäubern geschrieben, ich habe die Kanten einfach vor dem Steppen versäubert. In Schritt 5 gab es in der deutschen Übersetzung eine doppelte Verneinung die mich etwas verwirrt hat. Laut englischer Anleitung war ein einfaches Nein hier richtig. Auch bei Schritt 20 hat mir die deutsche Anleitung und das Bild nicht weitergeholfen. Hier waren die offenen Kanten an den Ärmeln wo später die Ösen durchgeschlagen werden das Thema. Diese sollten oben und unten dann aneinander genäht werden. Die englische Anleitung mit dem „Whipstitch“ war da eindeutiger und ich wusste was ich machen musste."

Abgewichen ist sie von den Verarbeitungsschritten nur an einer Stelle: "Die Schritte 18 und 19 habe ich vertauscht, sprich erst die offenen Kanten der vorderen und hinteren Ärmel für die Schnürung versäubert, abgesteppt und dann das Vorder- und Rückenteil der Ärmel aneinander gesteppt. So fand ich es einfacher für eine saubere Optik. Eigentlich sollte man erst die Ärmel aneinander nähen und danach versäubern."

Mit dem Ergebnis ist sie erkennbar zufrieden, vor allem nach der kleinen Weitenänderung. Und es gib eine klare Empfehlung: "Definitiv empfehle ich den Schnitt weiter. Die Bluse ist locker und luftig, bei 25° C Außentemperatur sehr angenehm zu tragen und für jeden, der gerne bei den aktuellen Statement Sleeves mitmachen möchte perfekt. Meiner Meinung nach fällt der Schnitt etwas größer aus. Empfehlen würde ich ihn jeden, der auch etwas lockeres mit dem gewissen Etwas aus Webware für den Sommer nähen möchte."

Deswegen soll er auch kein Einzelstück bleiben, beim nächsten Versuch dann noch eine Größe kleiner (ich hoffe, wir bekommen davon auch ein Photo in unserer Galerie zu sehen ): "Alles in allem kann ich den Schnitt weiterempfehlen und mag ihn sehr. Mit Sicherheit werde ich eine weitere Version nähen. Dazu ist der Schnitt recht schnell genäht. Die Optik ist besonders, sie ist luftig und vor allem mit den Ösen, den Bändern, den Rüschen, den weiten Ärmeln einfach mal was anderes. Ich finde das Schnittmuster top!"


McCall's M7723, Bild Weber
Hingucker-Ärmel mit Rüschen und Schnürung
Bild: Siemon






Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.

Geändert von peterle (23.05.2018 um 04:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.05.2018, 09:35
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.796
AW: Vorgestellt und Nachgenäht - McCalls Früh-Frühling 2018 (mit Bluse M7723)

Danke für den Bericht und die Bilder!

Ich finde diese aktuellen gerüschelten Ärmel ja sehr "schwierig", es schaut selten gut aus. Deine Bluse, Almathea, schaut aber toll aus! Ideal finde ich, dass du die kurze Variante gewählt hast. Es wirkt insgesamt proportional und harmonisch und besonders.
Der kastige Schnitt ohne Taillierung und dazu die weiten Ärmel, das kann vermutlich auch schnell mal plump wirken und die Proportionen ungünstig verschieben.
Deine Bluse finde ich aber rundum gelungen, auch die Stoffwahl!
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.05.2018, 16:32
Benutzerbild von Amalthea*
Amalthea* Amalthea* ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Liestal in der Schweiz
Beiträge: 18.219
AW: Vorgestellt und Nachgenäht - McCalls Früh-Frühling 2018 (mit Bluse M7723)

Lieben Dank Ich habe tatsächlich aber die Version A also lang genäht, stecke aber Blusen immer gerne in die Hose vorne Ich denke diese Art der Ärmel fällt mit leichteren Stoffen noch weniger auf als mit einer eher standhaften Baumwolle.

@Marion/Nowak
Lieben Dank für die Zusammenfassung meines Tests! Ja, ich überlege auch immer ob NZG angegeben werden muss oder nicht. Aber wenn nicht kn ne ich es, dass vorab ein Hinweis kommt oder aber auch nicht weiter drauf eingegangen wird. Wenn dann mal versäubern genannt wird und mal nicht fände ich es persönlich einfach stringent es stumpf überall zu nennen. Einfach auch um NähanfängerINNEN abzuholen. (Nur mein Nachname ist seit einigen Jahren anders Aber mal wieder schön den Mädchennamen zu lesen ).

LG Christiane
__________________
Mein Upcycling UWYH - sieben zu große Jeanshosen in eine Jacke
Hier entlang bitte

Ich bin auf Instagram:
nani_christiane_sews
______________________________
Nur um ihn nicht zu vergessen
Mein Brautkleid-WIP aus 2014
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.05.2018, 20:21
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.796
AW: Vorgestellt und Nachgenäht - McCalls Früh-Frühling 2018 (mit Bluse M7723)

Tatsächlich! Danke für den Hinweis. Besonders auf dem ersten Bild schaut es wie die kürzere Version aus.
Aber an der Stimmigkeit der Proportion ändert das natürlich ncihts.
Wie sieht es für dich aus, wenn du die Bluse über der Hose trägst?
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.05.2018, 21:05
Benutzerbild von Amalthea*
Amalthea* Amalthea* ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Liestal in der Schweiz
Beiträge: 18.219
AW: Vorgestellt und Nachgenäht - McCalls Früh-Frühling 2018 (mit Bluse M7723)

Dann wirkt sie leider unharmonisch weil sie zu lang ist. Die perfekte Länge endet ja nach dem ersten Drittel Hosenschritt (so habe ich gelesen) und die Bluse würde den total verdecken. Durch die fehlende Taillierung würde mein Oberkörper sehr gestaucht und breiter aussehen. Aber wie gesagt ich finde zum Reinstecken etwas länger besser da variabler je nach Hosenhöhe

LG Christiane
__________________
Mein Upcycling UWYH - sieben zu große Jeanshosen in eine Jacke
Hier entlang bitte

Ich bin auf Instagram:
nani_christiane_sews
______________________________
Nur um ihn nicht zu vergessen
Mein Brautkleid-WIP aus 2014
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bluse , cremer kg , frühjahr , frühling , m7723 , mccall's , schnitte , schnitttest , schnürung , top

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorgestellt und nachgenäht - McCall's Früh-Frühling 2016 (mit Jacke 7333) nowak aus der Redaktion 7 23.04.2016 17:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:20 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,22988 seconds with 17 queries