Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Community > Freud und Leid


Freud und Leid

Man braucht einen Rat, Hilfe, Schulter zum Anlehnen, Ecke zum Frustablassen und üüüberhaupt - teilt man hier Freud und Leid in der Gemeinschaft, in der man sich wohl fühlt. Denkt aber immer daran - lesbar ist auch dieses Forum für den Rest der Welt.


Tante Nowak beantwortet Fragen zu Paris

Freud und Leid


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #66  
Alt 02.08.2015, 23:55
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 19.207
AW: Tante Nowak beantwortet Fragen zu Paris

Okay, mal sehen, was ich aus dem Stegreif so hinbekomme...

(Und Metrotarife ändern sich eh alle paar Jahre.)

Zunächst mal für Kinder und Jugendliche Ausweise bzw. Schülerausweise mitnehmen, Eintritte sind meist deutlich reduziert oder ganz gratis. (Das System ist nur leicht kompliziert... früher war bis 18 in den staatlichen Museen fast überall gratis, jetzt teilweise nur noch für französische Kinder, teilweise aber auch für EU ansässige Kinder. Oder auch bis 26 gratis, wenn Schüler/Student, aber auch da wieder teilweise vom Wohnort abhängig. Sprich, es rentiert sich, die Preistafeln genau zu studieren. Darauf hingewiesen wird man nicht unbedingt.

Das Angebot für Touristen mit der Metro ist "Paris Visite", gibt es wahlweise für einen bis fünf Tage, ist vergleichsweise teuer, gibt aber an einigen Stellen wieder Ermäßigung auf Eintrittspreise. Wenn man nun genau diese Sehenswürdigkeit besuchen will.

Ansonsten gib es als Tageskarte das "Mobilis" oder man kauft "Carnet", das sind 10 Einzeltickets die dann statt 1,80 EUR pro Fahrt 14,10 EUR für die 10 Tickets kosten. (Kinder bis 10 oder so günstiger.)

Familienkarten gibt es nicht, es gibt Vergünstigungen für "familles nombreuses", aber dazu mußt du eine entsprechende Karte haben, die du als Tourist nicht bekommst.

(Wäre auch organistorisch schwierig, denn durch das System mit den Schranken muß jeder eine eigene Karte haben, um durch zu kommen.)

Gerade wenn man zentral wohnt, wird man eventuell viel zu Fuß machen, da muß man dann etwas vorher planen, an welchen Tagen sich ggf. ein Mobilis rentiert und an welchen Tagen man lieber mit Einzeltickets aus dem Carnet unterwegs ist.

Louvre hat sehr unterschiedlichen Andrang, ich war aber schon lange nicht mehr. Vorbestellen ist vermutlich nicht schlecht. Im Wachsfigurenkabinett war ich auch noch nie, uns waren die Schlagen vor der Tür immer zu lang. Oft ist es aber so, daß es an Wochentagen und gleich Vormittags besser ist als am Nachmittag. Wobei im Moment ja Ferien sind, da dürften eh keine Pariser da sein. Die Touristen stehen allerdings eher früh auf.

Notre Dame kann auch lange Schlangen haben, falls irgendwelche Wallfahrten sind wird es nicht besser.

Versailles die Gärten sind groß, da sollte es keine Probleme geben, Schloß mußte man vor Jahren schon mit Uhrzeit vorbuchen. St. Denis war nicht so viel los, als ich mal da war. Allerdings ist die Metro-Station gerade geschlossen, wenn ich das richtig im Kopf habe. Sacré Coeur kann ich mich bislang an keine Schlangen erinnern, es gibt auch nicht wirklich was zu sehen... (wenn man ans hintere Ende geht ist hingegen in einem Hof eine nette romanische Kirche....)

Bei den Plänen seid ihr eh schon für eine Woche versorgt...

Der Louvre ist groß, selbst wenn man nur einen Tag drin verbringen will, sollte man planen, was man sehen will.

Versailles ist mit An- und Abfahrt eine Tagestour. (Sollten allerdings Musik und Wasserspiele sein, ist das die Eintrittskarte wert... finde ich zumindest. Da erlebt man den Garten immerhin ansatzweise so, wie er mal gedacht war.)

St. Denis ist auch ein Stück außerhalb...

Touren auf der Seine gibts en Masse, die kann man nicht übersehen. Vor einigen Jahren war der Batobus eine günstige Alternative, aber der ist inzwischen so teuer, daß man auch eine "normale" Touristenfahrt machen kann.
Etwas ungewöhnlicher (aber auch ein halber Tag) ist die Fahrt auf dem Kanal St. Martin von Bassin de l'Arsenal nach La Villette. Schleusen, Klappbrücke, ein Tunnel... Kinder finden das meist beeindruckend. In La Villette gibt es dann viel Grünfläche zum Laufen und liegen, je nach dem Kinderanimation und man kann in die Cité de la Science gehen, die spezielle Ausstellungen auch für Kinder hat. (Vermutlich jedoch nur auf Französisch). Oder ins 360° Kino La Géode.
Oder in die Cité de la Musique, ein Musikmuseum.

Was sehenswert ist, ist die Tour St Jacques zu besteigen. Das geht erst seit zwei Jahren wieder und nur im Sommer, und es ist kompliziert, an Tickets zu kommen. (Visitez la tour Saint-Jacques - Que Faire Ã* Paris?) Letztes Jahr mußte man morgens hingehen und dann Tickets mit Uhrzeit für den Tag kaufen. (Die achtjährige darf allerdings noch nicht hoch. Zumindest wenn sie aussieht wie acht und nicht wie zehn...) War es aber absolut wert, weil man da einen genialen Blick über das historische Zentrum von Paris hat.

Im Zoo war ich in Paris noch nicht, ich glaube der einzige "typische" Zoo ist aber im Bois de Vincennes.

Als kindergeeignet gilt allgemein auch das Naturkundemuseum bzw. die Grande Galerie de l'Evolution im Jardin des Plantes. Waren wir auch nicht.

Unser Patenkind war mit neun (da war er das erste Mal mit uns in Paris) von der Stadt so geflashed, daß wir gar nicht groß Sehenswürdigkeiten brauchten. Wir waren im Louvre, auf dem Eiffelturm, was er beides supertoll fand. Und sind sonst viel entspannt durch die Stadt geschlendert. Disney waren wir auch, fand er aber nicht halb so toll wie den Eiffelturm.

Und für das Pubertier: Es ist noch Schlußverkauf... ach nein, nur bis zum nächsten Wochenende. Aber vielleicht findet ihr in einem Kaufhaus in der Papeterie irgendein "cooles" Schulzubehör, Heft, Carnet, Kugelschreiber,... was es in Deutschland nicht gibt?

Aber Paris Plage ist noch, da sind normalerweise auch viele kindgerechte Animationen.

Äh ja... ich denke, das ist Programm für zwei Wochen...
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Abhängen zu zweit
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 03.08.2015, 13:21
ma-san ma-san ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 17.495
AW: Tante Nowak beantwortet Fragen zu Paris

Ich möchte noch zur Ergänzung anfügen, dass die Wasserspiele in den Gärten von Versailles ab Juli nur noch samstags und sontags stattfinden, unter der Woche leider nicht. Aber wenn man es erwischt, ist es toll (hier nachzulesen: http://chateau-versailles.npage.de/1...erspiele.html; bitte auch den Hinweis zu Dürreperioden beachten).
Unser Pubertierchen konnte sich übrigens mit der Ägyptischen Abteilung im Louvre anfreunden, wie schon gesagt, im Louvre gibt es für jeden was, aber besser vorher abchecken, welche Abteilungen gerade renoviert und deshalb geschlossen sind (Den Lageplan gibt es auch in deutscher Version).
Einen guten Überblick zum Angebot von Museen, Ausstellungen, Preisen etc findet man in den 2 Mittwochs erscheinenden Publikationen "Pariscope" und "L'officiel du spectacle", die man an jedem Kiosk für kleines Geld erhält. Dort fanden wir heraus, dass (zumindest 2007) die Bateaux Mouches von allen Firmen die günstigste war. Aber auch die von Marion erwähnte Canalfahrt steht da mit Reisezeit und aktuellen Preisen drin. Einen großen Teil nimmt übrigens das wöchentliche Kinoprogramm ein. Wer also einen großen Blockbuster sehen will, der bei uns noch nicht angelaufen ist, hat in Paris gut Chancen den in v.o. (Version original = Originalton) zu sehen.
Ich merke gerade, wie oldschool ich bin, denn NATÜRLICH sind die auch elektronisch einzusehen: Spectacles et Sorties Officiel des spectacles . Einfach mal durchklicken.
Und wahrscheinlich hat so ziemlich jedes Museum, Ausstellungsgebäude und Veranstaltungsereignis seine eigne webseite: einfach mal die Pubertierchen "ihre" Interessensgebiete abchecken lassen. Es ist immer wieder erstaunlich wieviel Sprachkenntnisse dann plötzlich zutage kommen...
Viel Spaß in Paris
ma-san
PS Da Dienstags alle staatlichen Museen in Paris bis auf wenige Ausnahmen (M. d'Orsay) geschlossen sind, an dem Tag besser keine Museumsbesuch planen. Die anderen sind dann entsprechend voll (Wartezeit vor der Tür einplanen oder Ticket vorher im web kaufen)
*editiert*
__________________
Nicht aufgeben! es kommt immer anders, wenn man denkt.

Geändert von nowak (03.08.2015 um 15:00 Uhr) Grund: Und ich habe mir die Shophinweise extra verkniffen... ;)
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 03.08.2015, 13:46
Benutzerbild von corvuscorax
corvuscorax corvuscorax ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: nahe am verbotenen Wald, bei der Schwefelquelle
Beiträge: 15.681
AW: Tante Nowak beantwortet Fragen zu Paris

Danke für die Antworten. Ich werde das mal mit GöGa, Prinzickchen und Pubertierchen absprechen. Als Technikjunkies haben sie auch eine App für solche Fälle, die sie schon konsultiert haben, dadurch kamen sie auf Wachsfigurenkabinett und Rue de Martyrs (?). Mal sehen.
Schlimmer sind die Warnungen vor terroristischen Anschlägen. Oder haben die Villejuif wörtlich übersetzt??
__________________
Gruß cc
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 03.08.2015, 15:05
ma-san ma-san ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 17.495
AW: Tante Nowak beantwortet Fragen zu Paris

Zitat:
Zitat von corvuscorax Beitrag anzeigen
Schlimmer sind die Warnungen vor terroristischen Anschlägen. Oder haben die Villejuif wörtlich übersetzt??
Äh, eher nicht, sonst hätten sie sich keine Kirchen ausgeschaut.
Terrorwarnungen gibt es leider für alle Bereiche mit viel Publikumsverkehr. Da sind Großstädte mit viel Tourismus natürlich immer dabei. Aber ich kann dir sagen, dass ich in den 25 Jahren, die ich regelmäßig nach Paris fahre, noch kein Anschlagsopfer wurde. Und Millionen andere auch nicht. Und die Armen, die es erwischt hat, was in jeder Hinsicht schrecklich ist, sind nur ein Bruchteil derer, die unter dieser Bedrohung leben. Natürlich ist das keine Garantie für Davonkommen. Auf der anderen Seite ist Paris nun auch nicht gerade eine Terrorhölle wie Bagdad, nein Paris ist voll von Polizei jeder Form (und französische Polizisten kommen für unsere Verhältnisse ganz schön martialisch daher) vom einigermaßen höflichen flic bis zum mit gezückten Maschinengewehr postierendem Gebäudeschützer sowie mit Schlagstock und anderem bewaffnetem CRS (Antiriot police). Verrückt machen lohnt sich nicht. Keiner kennt den Tag die Stunde, denk lieber daran, wieviele Menschen die RATP fast unfallfrei täglich in Paris transportiert: ca 8 Mio. Menschen. Wieviele Mio Touristen täglich Paris besuchen (und die Armen, die dann einen Regentag erwischen): warum solltet ausgerechnet euch etwas passieren? Ein Lottogewinn ist ähnlich wahrscheinlich. Ein Opfer der Taschendiebe zu werden unwahrscheinlich größer. Nur da kann man selbst mehr dagegen tun.
In dem Sinne
ma-san
PS Wenns um Grusel geht, kann ich die Catacombes de Paris empfehlen...Warm anziehen, da unten ist es kalt.
__________________
Nicht aufgeben! es kommt immer anders, wenn man denkt.

Geändert von ma-san (03.08.2015 um 15:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 03.08.2015, 15:11
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 19.207
AW: Tante Nowak beantwortet Fragen zu Paris

Zitat:
Zitat von corvuscorax Beitrag anzeigen
Schlimmer sind die Warnungen vor terroristischen Anschlägen. Oder haben die Villejuif wörtlich übersetzt??
Also nach ernsthafter Warnung klingt das jetzt für mich nicht, eher nach Panikmache von... interessierter Seite.

Die Ratschläge klingen jetzt nach nichts, was über den gesunden Menschenverstand hinaus geht.

Probleme mit Terroristen hat Frankreich ja schon sehr lange, erst waren es die Basken, dann ich weiß nicht mehr wer, jetzt im Moment vielleicht irgendwo ein paar Islamisten... Paris hat das für mein Gefühl im Griff und die Wahrscheinlichkeit, daß dich ein Taschendieb erwischt oder du bei einem Autounfall ums Leben kommst ist nach meiner Einschätzung viel, viel höher. (Statistisch gesehen auch.)

Da das niemanden vom Autofahren abhält...

Wer das nicht kennt ist vermutlich erst mal erschreckt, wenn er in Paris an Bahnhöfen und anderen Orten mit vielen Menschen voll aufgerödelten Polizisten und Soldaten mit Splitterweste und Maschinengewehr begegnet... aber die sind da nicht erst seit gestern. Und in Aktion habe ich sie auch noch nie gesehen. (Doch, einmal, da haben sie am Bahnhof ein herrenloses Päckchen gesprengt.)

Und Apropos App... wenn man sich nicht so gut auskennt ist die App der RATP (Pariser Verkehrsbetriebe) auch hilfreich, bei der Lösung der "wo bin ich und wie komme ich da hin, wo ich hin will" Frage.

Und eine Seite mit dem einen oder anderen "Geheimtip", weil sie sich eher an Pariser wendet ist Vivre Paris.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Abhängen zu zweit
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
paris , tourismus

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen über Fragen, zu Stoff JustTinchen Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 13 12.06.2008 07:37
Paris-Aachen Challenge 2007: Stoffe, Regeln und sonstige Fragen nowak Round Robins Nest 440 29.09.2007 19:43
Fragen über Fragen zu Ottobre Kleid Yogakatze Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 24 02.06.2007 14:42
Paris-Aachen Challenge 2007: Ein Stoffpäckchen ist wieder zu haben nowak Round Robins Nest 1 22.03.2007 22:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:45 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,21424 seconds with 16 queries