Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 18.10.2011, 07:43
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Ich gehe (aktuell) keinen Meter weit für einen holländischen Stoffmarkt, weil ich andere Quellen habe. Das heisst aber nicht, dass ich noch nie auf einem Stoffmarkt war. Ich war zwei mal in Koblenz und das hat gereicht. Und lieber drehe ich mit meinem Mann eine Runde über den Hofberg als in Auto Richtung Freising/Flughafen zu steigen.

Mich würde wirklich mal interessieren, was denn für andere Selbstnäherinnen die Inspiration ist, wenn es nicht die (Mainstream, ich weiss, aber ich bin Mainstream und kein Creativguru) Burda ist.

Mir reicht das modische Angebot dort voll und ganz aus. Was ich nach diesen Schnitten nähen kann, das könnte ich weltweit nicht fertig kaufen - ich habs ausprobiert. Glaubt mir.

Wer natürlich mit "Mode" das meint, was in kreativen Hinterhöfen in Prag, Shanghai, Paris und Berlin von begnadeten Hellsehern der wahren Eleganz und des echten Zeitgeists entworfen wird - der meint eine andere Mode als ich. Das hat Burda nicht, das stimmt wirklich. Und damit können sie auch nicht konkurrieren.

Aber - ich wiederhole mich an dieser Stelle - ich will aussehen wie alle anderen auch, nur von der hübscheren Sorte.

I.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 18.10.2011, 07:49
Kristina
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Zitat:
Zitat von jadzia* Beitrag anzeigen
Aber derjenige, der kauft, wird das Kleidungsstück vorher probieren und hat so die Entscheidung, ob es ihm steht oder nicht vor dem Kauf und wird sich, wenn es gänzlich unvorteilhaft ist, hoffentlich dagegen entscheiden.
Wohl eher nicht. Nicht umsonst höre und lese ich immer wieder von Fehlkäufen.
Ich denke entweder weiß Frau welche Farben ihr stehen oder nicht. Wenn nicht, kommt es halt immer wieder zu dem berühmten Griff ins Klo. Sowohl beim Klamotten- als auch beim Stoffkauf.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 18.10.2011, 07:57
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Es braucht übrigens keiner zu glauben, dass ich Burda als den Nabel der Modewelt betrachte.

Ich habe die Schweizer "Annabelle" sogar abonniert und lese regelmäßig die amerikanische und deutsche Vogue und ab und zu ELLE, auch mal eine ausländische Ausgabe.

"Instyle" finde ich extrem albern und wenn etwas in Heften wie der "Lisa" usw. angepriesen wird, dann schreckt mich das eher ab.

Was aber noch viel wichtiger ist, ich "shoppe" regelmäßig in den fetten Münchner Ecken, wo ich mir zwar nur einen Cafe und einen Kuchen kaufe, aber Unmengen Inspirationen klaue.

Isebill
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18.10.2011, 08:03
Benutzerbild von flotterfeger
flotterfeger flotterfeger ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Ort: am Rande des Wahnsinns
Beiträge: 14.873
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
Es braucht übrigens keiner zu glauben, dass ich Burda als den Nabel der Modewelt betrachte.

Ich habe die Schweizer "Annabelle" sogar abonniert und lese regelmäßig die amerikanische und deutsche Vogue und ab und zu ELLE, auch mal eine ausländische Ausgabe.

"Instyle" finde ich extrem albern und wenn etwas in Heften wie der "Lisa" usw. angepriesen wird, dann schreckt mich das eher ab.

Was aber noch viel wichtiger ist, ich "shoppe" regelmäßig in den fetten Münchner Ecken, wo ich mir zwar nur einen Cafe und einen Kuchen kaufe, aber Unmengen Inspirationen klaue.

Isebill


....amen! Du bist eh so von Dir überzeugt, da kann man gar ned mehr schreiben.... echt! Würde zu gerne mal sehen, wie du gekleidet bist. Fehlgriffe scheint es ja bei Dir nicht zu geben... entschuldige, aber das musste ich jetzt mal schreiben....

schönen Modetag!
__________________
....und immer noch haben die langweiligsten Frauen die ordentlichsten Häuser


einen lieben Gruß
von flotterfeger
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 18.10.2011, 08:32
Bueno Bueno ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.02.2009
Ort: im schönen Niederbayern
Beiträge: 315
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Zitat:
Zitat von jadzia* Beitrag anzeigen
Und gerade bei BB ist das Licht so schlecht, dass man da nicht so viel erkennt.
Da hast du leider recht. bei einem Stoff dachte ich, Toll ein schöner leichter dunkelbrauner Baumwollstoff, leicht gecrasht und zuhause: Mist das ist ja schwarz.

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
Liebe Jadzia, ich halte mir den Stoff IMMER ans Gesicht und ich finde, wer anfängt Kleidung für sich selbst zu nähen, der sollte eine Typberatung machen ODER eine Farbberatung ODER wenigstens mal einen intensiven Einkaufsbummel ohne was zu kaufen bei CundA um zu wissen, welcher Typ man ist.

Junge Leute können und dürfen ja bekanntlich alles, aber später ist es doch traurig, wenn Frau nicht weiss, ob ihr Kaffebraun besser steht als Pink und Schwarz oder umgekehrt.

(Ein echter Isebill, ich weiss, ich weiss...)

I.
Zitat:
Zitat von jadzia* Beitrag anzeigen
Ich weiß Ich tu das ja auch und ich kenne meine Farben und die Sachen, die mir nicht so gut stehen. Aber ich glaub da bin ich - wie du - eine Ausnahme.
Mit der Farbberatung gebe ich euch recht. Meine war gold wert. Dachte immer ich bin ein sommer, da meine schwester der Parade Herbst ist (rote haare, sommersprossen) und ich mit braune haaren und braune augen mich einfach nicht als herbst gesehen hab. Aber es kam raus auch ich bin herbst. Und lila und grau sind einfach tödlich für meinen teint. (und ich hab mich immer gewundert, warum ich so blass in den farben wirkte, sie müssten mir als Sommer doch stehen.. )

Aber allein daswissen welcher Farbtyp man ist, hilft einen nicht weiter wenn man das Grundprinzip was warme, was kalte Farben sind nicht verstanden hat. Erst als ich mich näher mit der Thematik beschäftigt habe, wurde mir erst richtig bewusste dass rot nicht gleich rot ist.

Was ich jetzt mit den stoffen in den falschen farben mache weiß ich noch nicht... helle kann ich umfärben, aber lila, sehr blaustichiges rot und dunkelblau lassen sich schlecht warmfärben...

In Arnstorf hab ich (soweit ich weiß) nur die richtigen farben gekauft (abgesehen von dem schwarzen) und dem stoff der für meine nichte bestimmt ist (DIE ist ein parade sommer).

Zum stil der Stoffeinkäuferinnen: Sie sind mir diesmal nicht so negativ aufgefallen. aber ich habe auch nicht wirklich sehr darauf geachtet. Die stoffe waren mir wichtiger.

vg Bueno

Geändert von Bueno (18.10.2011 um 08:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Modern verus modisch... Isebill Mode-, Farb- und Stilberatung 13 08.04.2011 12:15
Nähzimmeraufräumen ist gefährlich! ajochem Freud und Leid 16 11.04.2010 13:01
Was ist euer Lieblingsschnittmuster und warum? xxkerstinxx Fragen zu Schnitten 5 12.11.2007 14:25
Warum ist heute kein Stoffmarkt und Feiertage sind immer zur falschen Zeit Eileena Freud und Leid 3 15.05.2005 17:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:22 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20200 seconds with 15 queries