Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Bücherregal > Nähbücher


Nähbücher
...


Bücher zur ansicht bestellen

Nähbücher


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 19.01.2007, 17:39
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 18.325
AW: Bücher zur ansicht bestellen

Hallo Stella,

warum so aggressiv?

Zitat:
Soviel zum Thema den Einzelhandel unterstützen
Darum ging es bei der Frage aber nicht. Ich habe nur informiert, nicht moralisch gewertet.

Zitat:
Eine solche Gebühr würde, wenn sie denn erhoben würde, sich aus Portokosten und Onlinegebühren für die Bestellung und Lieferung des Grosshändlers beziehen und somit nicht anrechenbar auf den Buchpreis und das hat auch nix mit Preisbindung zu tun. Es gibt eine Vereinbarung der Buchhändler, dass diese Kosten NICHT an den Kunden weitergegeben werden, wie denn auch, da 90% der Bücher im klassischen Sortimentsbuchhandel preisgebunden sind.
Jetzt widersprichst du dir aber...
Erst hat die Weitergabe der Kosten nichts mit der Preisbindung zu tun, und dann doch wieder. Afaik werden die Kosten für Bestellung und Service genau deswegen nicht an den Kunden weitergegeben, weil sich das Buch dadurch de facto verteuern würde. Und da (die meisten) Bücher preisgebunden sind - geht das eben nicht. Wir sagen also genau das gleiche zu diesem Punkt.

Zitat:
Zitat von Stellaluna
Abgesehen davon ist die Preisbindung eine freiwillige Vereinbarung einer Vielzahl von Verlagen...
Das stimmt, ist aber für die Beantwortung der ursprünglichen Frage auch nicht relevant.

Zitat:
Das ist Quatsch, wo der Buchhändler seine Bücher bestellt bleibt vollkommen ihm überlassen und hängt sehr von seinen Konditionen bei den Verlagen und dem Grosshändler ab, die individuell verhandelt werden. Es ist zwar meist günstiger beim Grosshändler zu bestellen, als direkt beim Verlag; aber den Verlag, der einzelne Bestellungen von Buchhändlern ablehnt, möchte ich gerne sehen Die Lieferdauer hängt dann vom Verlag ab und hier können zusätzliche Portokosten entstehen, die vom Kunden getragen werden sollen.
Ich habe auch gar nicht gesagt, dass Verlage Bestellungen vom Buchhandel ablehnen. Ich habe gesagt, dass der Buchhändler es normalerweise erstmal bei seinem Großhändler probiert, weil das für ihn stressfreier ist. Deine Aussage ist wieder die gleiche wie meine

Alles in Ordnung? Wieder Freunde?

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 20.01.2007, 21:32
fritzie fritzie ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.02.2006
Ort: Irgendwo im Süden Hessens
Beiträge: 66
AW: Bücher zur ansicht bestellen

Hallo,

betrifft die Debatte zwar nur am Rande, dennoch habe ich noch eine Info, die die Preisbindung betrifft:

Zitat:
Abgesehen davon ist die Preisbindung eine freiwillige Vereinbarung einer Vielzahl von Verlagen. Nur wer sich dieser freiwillig anschliesst unterlegt seine Bücher der Preisbindung. Somit entscheidet jeder Verlag für sich, ob für seine Bücher die Preisbindung gilt oder nicht. Bücher ohne Preisbindung sind entweder Modernes Antiquariat (extra produzierte günstige Lizenzdrucke), Remittenden, vergriffene Bücher oder Antiquariat.
Seit Oktober 2003 ist die Preisbindung gesetzlich verankert, das bedeutet, dass Verlage, die in Deutschland angesiedelt sind, ihre Bücher preisbinden müssen und nicht mehr die Wahl haben.
Soweit ich weiß, sind die schweizerischen und österreichischen Verlage nicht daran gebunden und können weiter frei entscheiden, englischsprachige Importe sind weiter ausgenommen.

Soweit ich weiß, liegt die Preisgrenze, ab der die Großhändler Bücher zurücknehmen, bei 10,00€. Muss ein Buch direkt beim Verlag bestellt werden hängt es davon ab, ob der Verlag ein Rückgaberecht einräumt, wenn nein, muss der Buchhändler entscheiden, ob er sich das Buch im Falle des Nicht-Gefallens ans Lager stellen kann oder möchte. (Ich setze einfach mal voraus, dass der Buchhändler prinzipiell bereit ist, Bücher zur Ansicht zu bestellen.)

Liebe Grüße
Fritzie
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:15 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20722 seconds with 16 queries