Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Community > Freud und Leid


Freud und Leid

Man braucht einen Rat, Hilfe, Schulter zum Anlehnen, Ecke zum Frustablassen und üüüberhaupt - teilt man hier Freud und Leid in der Gemeinschaft, in der man sich wohl fühlt. Denkt aber immer daran - lesbar ist auch dieses Forum für den Rest der Welt.


Angelockt und Abgezockt von der eigenen Mutter!

Freud und Leid


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 10.02.2008, 22:44
Benutzerbild von Danela
Danela Danela ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Schwabenland
Beiträge: 14.869
Unglücklich AW: Angelockt und Abgezockt von der eigenen Mutter!

===================Pause vorbei!============

Ja ich bin sicher nicht ganz einfach!

Ich bin als verwöhntes Einzelkind aufgewachsen und bin auch keine perfekte Hausfrau! Eher das Gegenteil!
Dafür habe ich zwei gut entwickelte, glückliche und inteligente Kinder, mit denen ich sehr viel Zeit verbringe und viel zusammen unternehme!


Was ich jetzt sehe:

Das Verhältnis zu meiner Schwiegermutter war bis zum 1. Kind eher gut. Aber danach hat sich etwas verändert!

Ich hatte 2 Schwangerschaften mit Diagnose Hyperemesis gravidarum, mein Eltern haben mir in der Zeit viel geholfen, meine Mutter hatte das gleiche Problem! Anstatt zu zunehmen, habe ich abgenommen und noch am Anfang des 5. Monats (und nach 4 Wochen Krankenhausaufenthaltes) hatte ich 15 kilo weniger, als zu Beginn der Schwangerschaft! 50Kg bei 170cm ist ein wenig knapp für eine Schwangerschaft! Mein Frauenarzt hatte dieses Problem leider unterschätzt! (Ist aber eine andere Geschichte!)

Schon da hätten wir merken können wer meinen Schwiegermonstern was wert ist! Sie sind, nachdem ich 2 Wochen im Khs lag und trotz Infussionen das Abnehmen nicht aufhörte zu ihrem Segelschiff gefahren und haben sich in die Sonne gelegt!
Machte nix, wir haben es durchgestanden!

Als die 2. Schwangerschaft anstand, haben wir natürlich vorher vieles abgeklärt, denn einmal Hyperemesis kann immer Hyperemesis bedeuten! Nachdem ich zwei Wochen Magen-Darm-Grippe-Symtome hatte bin ich am 28-12-01 wieder zu meiner Frauenärztin und sagte ihr sie solle mir bitte ein Rezept für Vomex Zäpfchen ausstellen ich wäre Schwanger! Sie hat es natürlich noch selbst überprüft und ich bekam meine "Drogen"! Ich habe in dieser Schwangerschaft "nur" 7,5 kg abgenommen. Erbrochen habe ich mich trotzdem noch so 15-20 mal pro Tag! Ohne Vomex: alle 15 min Tag und Nacht! Mein Hausarzt stellte eine Verordnung für eine Haushaltshilfe aus (8Stunden pro Tag) bei den Arbeitszeiten meines Mannes schon mal ne Hilfe! Aber wenn der Kleine in die Windel gemacht hatte (egal ob groß oder klein) ging ich fast jedes Mal zu Boden! Meine Mutter stand fast immer helfend zu Verfügung meine Schwiegermutter seilte von März bis fast Oktober ab! Das Kind kam im Juli zur Welt!

Dann war sie wieder da!

Für mich plötzlich: sah sie mich als Konkurenz im Geschäft meines Mannes an! Sie hat ne ähnliche Ausbildung, wie mein Mann - also kann sie produktiv mitarbeiten und ich kann ja nur tippen, was ist denn da Konkurenz?
So was nennt man doch wohl eher Arbeitsteilung. Nachdem mein Mann das Programm von DOS auf Windows umgestellt hatte konnte Sie mir keine Stundenlangen hilfevorträge mehr halten.

Jeden Morgen kam sie zu der Zeit die Treppe runter, wenn unser Kleiner aufwachte. Da stand ich dann meist mit unserem Großen in der Küche. Wenn es dann aus unserem Schlafzimmer weinte war sie schneller drin, als ich! Und meinen Großen konnte ich in der Zeit auch kaum zum Kindergarten bringen, da sie das immer an sich riß!
Ich will eigentlich nicht undankbar sein, aber als wir Hilfe benötigten, war sie nie da! Und wenn ich die Zeit mit meinen Jungs geniesen könnte kam sie und fragte den damals fast 4 Jährigen ob er mit ihr laufen wollte! Klar will das so ein Kleiner Kerl und wer sagt da dann als Mutter ne Kleiner ich will das aber nicht!!!
Es gab Zeiten, da habe ich mich in der Küche hinter einer ausgezogenen und vollaufgetürmten Spülmaschine mit meinem Kind im Arm versteckt und gebetet, dass das Baby jetzt blos nicht aufwacht!

-> Ich war voll mit den Nerven runter!
Mein Mann suchte das Gespräch mit ihnen, ich wurde in eine Kur verfrachtet und als ich zurückkam gings wieder eine Weile gut.
Na,ja sie würden ja schlieslich auch die Mieteinnahme benötigen also könnte man sich doch arrangieren!


Dann hat sie ständig meine Wäsche abgehängt und zusammengelegt! Ich lege aber schon immer nach einem bestimmten Muster zusammen und das passte dann im Schrank nicht mehr aufeinander!
Also wieder undankbar! Ich hatte sie aber NIE gebeten mir zu helfen!!

Dann habe ich für die Kinder im Winter vor 2 Jahren die Fenster mit Sprühschnee (Eiszapfen) verziert-von aussen, da es ebenerdig ist und so auch besser zu reinigen! Wärend ich mit einer Freundin auf dem Sofa sitze sehe ich, dass sie mitte Jan. meine Fenster putzt. Ich war platt! Als ich mich gefangen hatte ging ich raus und wollte sie zur rede stellen, da höre ich, wie sie unserer Verwandschaft erzählt ja ich wäre ja soooo überfordert und sie müsse mir ja helfen!
-> Da war es mit meiner Zurückhaltung vorbei! Ich habe ihr zugerufen, dass ihre Hilfe keine gute Idee war und sie es bitte hätte lassen sollten! Ja das bitte hab ich gesagt!
Sie kam daraufhin angespurtet und keifte rum, dass Weihnachten schlieslich vorbei wäre uns sie noch immer ihre Fenster putzt, wann sie will!! Der Rest war ziemlich unschön und sie wurde daraufhin handgreiflich und wollte mich partou an den Handgelenken festhalten!
Ich rede gerne auch mit den Händen, aber trotzdem muß keiner Angst haben, dass ich um mich schlage! "Sie wollte mich nur beruhigen" - so die erklärung hinterher!
Nachdem ich mich zum 3. Mal losgerissen hatte und fest der Überzeugung war: wenn sie mich noch einmal anfasst hat sie meine Faust im Gesicht! Hat sie meine Wut wohl gespürt und von mir abgelassen. Mein Mann kam damalt dazu und wusste nicht wie ihm geschieht! Meine Freundin drückte ihm unser Kind in die Hand und machte sich mit ihrem aus dem Staub.
Bis er zur Besinnung kam war alles vorbei!
8 Wochen ohne Kontakt, Einmischung etc. waren sehr schön und ruhig. Dann gab es eine Aussprache.
Das Ergebnis: ich bin nicht ganz dicht, weil ich mich im Streit nicht beruhigen lasse (wer bruhigt sich mit seinen Handgelenken in einem Schraubstock und das Gegnergesicht 15cm vor einem?)
aber man könne das respektieren und würde mich eben alleine vor mich hin "wursteln" lassen.

Alle Dinge wurden ab dato einfach immer über meinen Mann abgewickelt. Selbst die Frage: --ob ich kurz mal unseren Wagen umparken könnte, damit sie besser entladen könnten -- wurde für mich als zu kompliziert eingestuft!
o.k. dafür hatte ich meine Ruhe.

Bis sie wieder versuchte Kontakt zu knüpfen: ich weiss Dinge, die will ich mir nicht mal vorstellen!! Nicht mal von meiner besten Freundin, also ganz bestimmt auch nicht von meiner Schwiegermutter!

Kurz vor diesem Weihnachten ist es dann wieder passiert:
Unser kleiner hatte Weihnachtfeier im Kindi und sie hats verpaßt!
Ich hatte unsere Einladung kopiert und meinen Eltern gefaxt, das Orginalfax habe ich meinem kleinen Sohn gegeben, damit er omi auch einladen kann! sie war nicht da-also hat er es ihr auf die Treppe gelegt, dort wo immer die Post hingelegt wird! Ich hab es noch liegen gesehen!
Ich hab nicht extra mit ihr geredet, das hielt ich nicht für nötig und ich hatte auch keine Lust mir anzuhören welche Bekanntschaft ihr neuer Hund heute geschlossen hat. Es ist sehr ermüdend, ausführlich erklärt zu bekommen, an welchem Hundehintern ihr zuckerhündchen heute wieder wie lange geschnüffelt hat! Wärend dabei das arme traumatisierte Zuckerhündchen permanent kläffend zwischen uns steht.
Dass Ihr mich richtig versteht: Ich habe nix gegen Hunde! Nur gegen Hundebesitzer, die sich für überkompetend halten und dabei übersehen, dass sie ihrem Tier schaden!
Der Kleine Kerl ist ein gequälter und gejagter Strandmischling, der sich lange Zeit in einem verwilderten Rudel an spanischen Inselsträndenstränden durchgeschlagen hat. Vor Männern hat er sehr viel Angst und kläfft eben gerne. Ich würde mir die Mühe machen und mir proffessionelle Hilfe in einer Hundeschule holen. Diese Meinung habe ich aber immer für mich behalten, da ich ja eher als einfältig eingestuft werde und ja komplexer Denkprozesse nicht mächtig bin!


Nun ja ich wurde angefaucht warum ich ihr so wichtige Termine der Enkelkinder vorenthalten würde! Ich sagte nur, dass wir sie eingeladen hatten und ich nix dafür kann, wenn sie ihre Post nicht beachtet.
Antwort: Sie hat nix bekommen!
Der "Veranstaltungskalender" unserer Kids hängt aber deutlich einsehbar im Flur! Wenn ich vom Frauenarzt kam hörte ich schon Komentare wie: Du willst aber nicht nochmal schwanger werden!
-> Also das liest sie! Die Kinder sind sooo oft eingeplant mit Vereinen und Freizeitaktivitäten das kann ich mir nicht merken deswegen schreib ich mir das ja alles auf!

Allso wieder Zickengeschrei im Flur und mehrere Wochen umeinander rumschleichen. Und jetzt das!
__________________
:streichelstoff: LG Danela

Dir kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah.
Fernand Joseph Désiré Contandin (Fernandel) 08.05.1903 - 26.02.1971

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.02.2008, 22:46
sticknadel-petra sticknadel-petra ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: in meinem Wollkorb
Beiträge: 14.885
AW: Angelockt und Abgezockt von der eigenen Mutter!

Hi,
wie hast du nur überhaupt diese Jahre durchgestanden.
Mein Mann zitiert gerne eine Stelle aus der Bibel, da heißt es: Der Mann soll sich fernab von Vater und Mutter eine Frau suchen und sich niederlassen (hab jetzt nur den Wortlaut), dann trifft das meist zu. Wir haben auch erst Ruhe seit mein Mann mit seiner Mutter gebrochen hat. Aber es war ein langer Prozess.
Ich "beneide" immer diese intakten glücklichen Familien, die zumindest nach außen hin so perfekt harmonieren, aber da ist wohl mehr Schein als Sein.
Lass dich nicht unterkriegen
lg
petra
__________________
Verzicht ist der kurze Moment zwischen zwei Wünschen einer Frau

Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren - darum bin ich täglich 2 Stunden im Fitness-Studio
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.02.2008, 22:55
Benutzerbild von Danela
Danela Danela ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Schwabenland
Beiträge: 14.869
AW: Angelockt und Abgezockt von der eigenen Mutter!

Zitat:
Zitat von anikarec Beitrag anzeigen
dreister gehts wohl nicht. An eurer Stelle würde ich mit der netten Dame erst Tacheles reden und ihr anschließend eine punktgenaue Rechnung aufmachen, was ihr alles an Renovierungkosten hattet. Auch auf eine Nachzahlung des mitverbrauchten Öls würde ich bestehen. Das alles kann sie als Hauseigentümerin ja dann übernehmen. Ihr als Mieter seid dazu ja nicht wirklich verpflichtet. Drücke euch die Daumen, dass ihr vielleicht ein Haus mit Geschäftsräumen für deinen Mann findet. Vielleicht sind ja dann auch für die Kiddies eigene Zimmer drin! Kopf hoch! Auch wenn es einem wirklich die Sprache verschlägt.
Ohhh nein hier bleiben wollen wir nicht mit aller Gewalt!

Aber das Geld, das wir reingesteckt haben ist halt nicht gespart auf der Bank!

Und wir haben auch nicht alle Rechnungen aufgehoben! Warum auch es war ja für unsere Zukunft!

Ich geb ja zu: ziemlich blauäugig!

Geld bekommen wir sicher nicht ohne Gericht - und ich weiss nicht, ob wir das durchstehen! Schon allein die Beweisführung...

Im Zweifelsfall behaupten die Zwei eben wir wollten die Dinge selbst erneuern! Sie haben uns ja nichts angewiesen!
__________________
:streichelstoff: LG Danela

Dir kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah.
Fernand Joseph Désiré Contandin (Fernandel) 08.05.1903 - 26.02.1971

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.02.2008, 23:03
Benutzerbild von stippi112
stippi112 stippi112 ist offline
Kinderkleidungsexpertin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.09.2005
Ort: Gera
Beiträge: 14.869
AW: Angelockt und Abgezockt von der eigenen Mutter!

Lass dich mal drücken.

So ähnlich kenne ich das auch. Und wir haben nicht mit meinen Schwiegereltern im gleichen Haus gewohnt. Nur im gleichen Ort. Da es aber nur ein Dorf war, war es genauso schlimm.

Ich habe 1993 geheiratet. Bis 1998 hatten wir dann 3 Kinder.
Beim ersten Kind ging es noch, beim zweiten schon nicht mehr. Beim dritten wusste sie nach 3 Monaten immer noch nicht ihren Namen bzw. hatte sie mal gesehen. Mein Mann hat ihr aber alles berichtet gehabt.
Dann hat sie sich im Dorf öfters über mich ausgelasse, aber das gebe ich lieber nicht wieder, das geht zu doll unter die Gürtellinie.

Ich denke mal, das sie sich einfach nicht damit abfinden konnte, das ihr Sohn gerade mich geheiratet hat. Ich bin damals erst 18 gewsesen und er bereits 31. Wir sind jetztseit über 14 Jahren verheiratet und immer noch sehr glücklich.

Naja, 1999 war ich dann soweit, das ich alleine gegangen wäre mit den Kindern. Mir war das alles zuviel. Ich brauchte aber nicht alleine gehen. Mein Mann stand und steht voll und ganz hinter mir. Nun liegen 300km zwischen uns und das ist gut so.
Kontakt haben wir auch keinen mehr und wir leben sehr ruhig und zufrieden mit unserer Entscheidung.

Also Kopf hoch, ihr packt das.
__________________
LG Patricia
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.02.2008, 23:12
Benutzerbild von Danela
Danela Danela ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Schwabenland
Beiträge: 14.869
AW: Angelockt und Abgezockt von der eigenen Mutter!

Zitat:
Zitat von benzinchen Beitrag anzeigen
hallo danela,

herzlichen glückwunsch zu solchen schwiegereltern

aber
wenn ihr nicht ausziehen wollt ist das nicht so einfach für deine schwiegereltern.
ihr wohnt seit 7 jahren in der wohnung und noch länger in dem haus.
auch wenn ihr vielleicht keinen mietvertrag habt und keine miete bezahlt ist das doch sowas wie ein mietverhältnis und da reicht es nicht, wenn man sagt 'deine nase gefällt mir nicht, du mußt ausziehen'.
es gibt ganz guten mieterschutz mittlerweile.
ich habe momentan auch mit diesem thema zu kämpfen, weil ich wegen eigenbedarf aus meiner wohnung raus muß.
wenn es dich interessiert, dann lies dich mal durch §574bgb (findest du über google).
wenn dein mann zu dir hält würde ich mal einen anwalt zur beratung aufsuchen. es geht dann ja auch um das geld, daß ihr in die wohnung und das haus gesteckt habt, in der annahme, daß ihr immer darin wohnen könnt.
ist dein mann einzelkind? dann würdet ihr das haus auch mal erben.
wie alt sind denn deine schwieger? (ich glaube das wort reimt sich nicht umsonst auf tiger) wollen die eventuell später auch noch von dir gepflegt werden?
sie haben jetzt klartext gesprochen, da würde ich auch meinen standpunkt ganz klar und deutlich machen.

ich weiß ja nicht wie du das siehst und ob du wirklich dort weiter wohnen willst, das müßt ihr letztendlich alleine entscheinden.
aber eure chancen sind nicht schlecht.

kopf hoch!

liebe grüße
benzinchen

mitte 60 und über 70.

Sie sind jetzt noch recht fit und eher gesund, da denkt man nicht an Pflege!
-man geht auch nicht zum Arzt, der könnte ja was finden und erst dann ist man krank!

Auch wenn es für Aussenstehende vielleicht aussieht als wäre der Verlauf klar gewesen, aber es kam für uns trotzdem aus heiterem Himmel!
__________________
:streichelstoff: LG Danela

Dir kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah.
Fernand Joseph Désiré Contandin (Fernandel) 08.05.1903 - 26.02.1971

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:06 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,21944 seconds with 14 queries