Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Community > Freud und Leid > Boardküche


Boardküche
völlig off topic, die Plaudereien am Küchentisch eben...


Einsparpotential beim Haushaltsgeld - Oder Haushaltscontrolling

Boardküche


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 15.09.2012, 13:59
Benutzerbild von haniah
haniah haniah ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.08.2007
Ort: Eifel
Beiträge: 18.398
AW: Einsparpotential beim Haushaltsgeld - Oder Haushaltscontrolling

Hallo,

ja, den Stromanbieter stelle ich auch jährlich auf den Prüfstand, da hat Bineffm völlig Recht!

Wegen der Versicherungen, bei denen mir der Überblick irgendwann völlig flöten gegangen war, haben wir einen sehr kompetenten Versicherungsmakler beauftragt. Der hat dann gleich im ersten Jahr eine satte Ersparnis durch Wechsel und Kündigung von überflüssigen Versicherungen gebracht.

Standby wird bei uns konsequent ausgeschaltet nachts. Was schwieriger ist, den Kindern beizubringen, dass man wirklich kein Licht im Flur benötigt, wenn man nicht im Flur ist

Stromfresser rauswerfen würde ich nur, wenn das Gerät sowieso ersetzt werden muss. Bei uns war es letztes Jahr der Kühlschrank. Mein Mann hat dann ausgerechnet, dass der A+++-Kühlschrank sich erst nach 25 Jahren amortisiert hat. Ob er die 25 Jahre schaffen würde? Wir wissen es nicht, wir haben einen mit A+ gekauft...

Beim letzten Rundumschlag in Sachen sparen habe ich in alle Lampen, die länger brennen, Energiesparlampen gedreht. Das bereue ich schon seit längerem: dass die irgendwas ausgasen, weiß ich zwar noch nicht so lange, aber das Licht ist bescheiden und die Lampen sind Sondermüll, wenn sie kaputt gehen. LED's gefallen mir besser, die haben wir jetzt am Badezimmerspiegel.

Liebe Grüße, haniah
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.09.2012, 14:00
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
AW: Einsparpotential beim Haushaltsgeld - Oder Haushaltscontrolling

Abgesehen davon, dass wir eh recht nach saisonalem Angebot schauen, kaufen und kochen, ist es uns durchaus die Mühe wert, nach entsprechenden Angeboten in den Prospekten zu schauen. Was man da so einspart, kann schon ordentliche Auswirkungen haben. Z.T. richten wir uns sogar danach, was es so an Günstigem gibt.
Im Übrigen sind wir uns auch nicht zu schade, bei den Produkten im Kühlregal zu schauen, die nur noch ein paar Tage vor dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen und deshalb reduziert sind. Passt uns das Zeug in den Kram, und sind wir sicher, dass wir es auch verbrauchen, wird es mitgenommen.
Wirklich weggeschmissen wird bei uns fast nie etwas.
Ist eine Tomate mal überreif, wandert sie in die nächste Sauce.......

Einen ganz wichtigen Faktor sehen wir auch in der Art des Heizens und allem, was damit zusammenhängt: Wohnungen mit mehr als 21° finde ich eher beklemmend; ich finde nichts dabei, mir im Winter einen Pulli oder dicke Socken überzuziehen, statt die Heizung weiter aufzudrehen.
In unserer Altbauwohnung haben wir teils Steinboden mit Fußbodenheizung, teils Zimmer Originalparkett und entsprechenden Heizkörpern unter den Fensterbänken; alles gespeist von einer Therme. Natürlich geben wir bei der Grundbeheizung der Fußbodenheizung den Vorrang vor den Heizkörpern.
Dass wir alle (noch originalen, renovierten) Fenster zusätzlich geprüft und bei Bedarf abgedichtet haben, ergänzt unsere Strategie.
Wenn es wiklich kalt draußen wird, wird stoßgelüfet.

(Dass es wenig sinnvoll ist, für sechs Fischstäbchen den Ofen vorzuheizen, werden wir auch noch beide lernen. Da ist die Pdanne nämlich eindeutig effizienter.......)

M.

Geändert von rightguy (15.09.2012 um 14:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.09.2012, 16:28
Benutzerbild von Ulla
Ulla Ulla ist offline
Nähkursleiterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.08.2002
Ort: Würselen bei AACHEN
Beiträge: 17.489
AW: Einsparpotential beim Haushaltsgeld - Oder Haushaltscontrolling

Ich lasse meine Haare nicht mehr färben. Da spare ich alle 6 Wochen 80€
ob ich sie gelegentlich noch schneiden lasse, oder das wie früher auch selbst mache überlege ich mir noch.
__________________
Lieben Gruß ULLA
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.09.2012, 16:38
Benutzerbild von sticki
sticki sticki ist offline
Händlerin, Textilveredelung und Design
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.02.2005
Ort: Rlp
Beiträge: 15.828
AW: Einsparpotential beim Haushaltsgeld - Oder Haushaltscontrolling

Doch, wir betreiben Vorratshaltung.
Fleisch wird eingekauft wenn es im Angebot ist, meist Gedanken drum gemacht, entsprechend portioniert und kommt in die Tiefkühltruhe.
Die hat zwar schon einige viele Jahre auf dem Buckel - bleibt aber so lange es geht, aus 'nem Gefrierschrank "fällt" die Kälte raus.
Konserven, Nudeln u.ä. werden auch günstig eingekauft.
Wie rightguy kaufe auch ich runtergesetztes kurz vor dem MHD, aber nur was was wir sonst auch kaufen.
__________________
Gruß

Alles was ich hier so schreibe ist nur meine ganz persönliche Meinung.

kostenlose Stickmuster
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.09.2012, 16:40
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
AW: Einsparpotential beim Haushaltsgeld - Oder Haushaltscontrolling

Gute Frage, jadzia.......

Also Nudeln, passierte Tomaten, Mehl, Zucker und dergleichen haben wir schon immer im Haus, allerdings nicht unbedingt wegen zu erwartender Engpässe.
Da wir ja alle mehr oder weniger das Glück haben in einer sehr gemäßigten Klima- und Politizone zu leben, habe ich diesen Gedanken immer ganz weit vor mir hergeschoben.

Sollte da vielleicht mal drüber nachdenken!

(Küngigt sich denn so etwas nicht auch meist vorher an?)


M.

Ach so: Eingefroren wird bei uns auch!!
Fleisch, große berits vorgekochte Dinge portionsweise, klar!

Geändert von rightguy (15.09.2012 um 16:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verstechen oder Verknoten beim Applizieren? Oder etwa Beides? Heuchi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 14.06.2012 13:44
Haushaltsgeld folkertS Freud und Leid 78 09.01.2011 14:44
Haushaltsgeld--wieviel braucht Ihr im Monat durchschnittlich? Drea Freud und Leid 28 24.05.2009 23:55
Wieviel Haushaltsgeld plant ihr ein pro Woche? RenateB Freud und Leid 110 31.03.2008 13:12
Activa 230 oder vegleichbare? Beim Händler oder Internet? xquadrat Händlerbesprechung 4 29.08.2006 11:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:52 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20681 seconds with 15 queries