Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Maschinen > Singer


Singer
...


Maschine blockiert beim Rückwärtsnähen (Singer Tradition 2282)

Singer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.09.2018, 23:13
SinaTharya SinaTharya ist offline
Neu im Forum
 
Registriert seit: 01.09.2018
Beiträge: 4
Maschine blockiert beim Rückwärtsnähen (Singer Tradition 2282)

Hallo zusammen,

ich habe vor gerade einmal einem halben Jahr mit dem Nähen angefangen und bin entsprechend noch ziemlich grün hinter den Ohren. bislang macht es mir auch tierisch Spaß, nur dass ich aktuell von meiner Maschine etwas gefrustet bin. Das Problem ist, dass die Maschine plötzlich angefangen hat, nicht mehr rückwärts nähen zu wollen. Aber von vorn:

Ich bin gerade dabei eine Patchworkdecke als Hochzeitsgeschenk zu nähen (muss in zwei Wochen fertig sein). Ich bin schon echt weit und war gerade dabei die drei Lagen aufeinanderzunähen (Fleece, Volumenflies, Baumwollstoff). Ich habe mir auch extra dafür Quilting-Nadeln besorgt und habe auch sechs/sieben Reihen (á 1,5 bzw. 2 m) ohne Beanstandung geschafft. Dann plötzlich, als ich eine neue Naht beginnen und sie vernähen wollte, also halt den Rückwärtsgang rein und los, ist zunächst mal die Nadel abgebrochen. Ich habe sie entsprechend ausgetauscht und wollte dann vorsichtig manuell rückwärts nähen, aber die Nadel kommt kaum in den - geschweige denn aus dem - Stoff. Stattdessen kommen von unten mehrere Fäden hoch, hab ich das Gefühl. Ich komme ja nicht keinen Stich weit, so dass sich da nicht viel unten bilden kann. Sobald ich wieder vorwärts nähe, läuft aber alles super flüssig.

Ich hab schon alles, was mir einfällt (also nicht sooo viel) versucht. Die Nadel ist neu. Ich hab die Maschine gereinigt und geölt. Die Spule sitzt richtig. Ich verstehe es einfach nicht.

Hat eventuell schon jemand dieses Verhalten bemerkt und eine Lösung? Die Maschine ist ja noch kein Jahr alt. Und ich brauche sie wirklich dringend, um die Decke fertigzustellen momentan muss ich die Decke ständig umdrehen. Bei drei Lagen Stoff mit 2m Länge ist das eine Tortur... ich hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann und noch Ideen hat, was ich unternehmen kann.

Liebe Grüße und einen schönen Abend!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.09.2018, 00:10
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 19.570
AW: Maschine blockiert beim Rückwärtsnähen (Singer Tradition 2282)

Abgebrochene Nadeln können leider auch mal größeren Schaden anrichten.

Im schlimmsten Fall hat sie die Einrichtung zum Rückwärtsnähen beschädigt. (Funktioniert es auf dünnerem Stoff noch?) Dann hilft nur die Werkstatt.

Im weniger schlimmen Fall klemmt die Spitze der abgebrochenen Nadel einfach irgendwo. Dagegen hilft so viel Gehäuse abnehmen wie geht (im Bereich des Greifers) und dann mit Lupe und Pinzette noch mal durchgehen. Schauen, wo sich was bewegt, wenn man auf rückwärtsnähen stellt und da suchen.

Als Akuthilfe: Statt einen riesigen Quilt ständig zu drehen kann man die Fadenenden auch hängen lassen, auf die linke Seite ziehen, mit zwei Knoten sichern und dann ins Vlies reinziehen. also mit der Handnähnadel. Das dürfte trotzdem schneller gehen, als einen riesigen Quilt ständig zu drehen.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Nasskalter Nadelblick Dezember 2018
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.09.2018, 00:26
SinaTharya SinaTharya ist offline
Neu im Forum
 
Registriert seit: 01.09.2018
Beiträge: 4
AW: Maschine blockiert beim Rückwärtsnähen (Singer Tradition 2282)

Leider funktioniert es auch bei dünnerem Stoff nicht :-( ach, das ist ja echt Mist.

Die Spitze der Nadel wird es nicht sein. Die hing noch am Faden und konnte geborgen werden. Aber danke für die Akuthilfe. Dann werde ich morgen wohl auf das Drehen verzichten und stattdessen mit der Hand vernähen. So sollte ich die Decke wenigstens rechtzeitig fertig kriegen.

Fällt so ein Schaden eigentlich noch unter die Garantie? Oder ist man da quasi selbst Schuld, wenn einem die Nadel bricht und Schäden anrichtet? Hmm...

Falls noch jemand Ideen hat, was ich ausprobieren könnte, immer her damit.

Ansonsten wünsche ich erstmal eine gute Nacht!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.09.2018, 00:28
SinaTharya SinaTharya ist offline
Neu im Forum
 
Registriert seit: 01.09.2018
Beiträge: 4
AW: Maschine blockiert beim Rückwärtsnähen (Singer Tradition 2282)

Ah so, wenn ich übrigens ohne Stoff den Rückwärtsgang einlege, scheint es zu gehen... aber das werde ich morgen Nachmittag noch mal genauer untersuchen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.09.2018, 01:10
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 19.570
AW: Maschine blockiert beim Rückwärtsnähen (Singer Tradition 2282)

Wohin bewegt sich denn der Transporteur?

Und ich würde es zumindest mit der Gewährleistung versuchen.

Volumenvlies und Fleece ist zwar dick für einen Quilt, aber auch nicht völlig unrealistisch. (Fleece macht allerdings Nadeln schnell stumpf, das sollte man im Blick haben. Und an so einem Quilt kommen schnell ein paar Meter zusammen. Außerdem will Fleece meist lieber mit einer Superstretch Nadel oder einer Jerseynadel genäht werden. Aber bei Materialien mit unterschiedlichen "Wünschen" muß man eh immer probieren, was geht.)

Ich würde im Zweifelsfall erst Mal davon ausgehen, daß die Nadel gebrochen ist, weil die Maschine nicht mehr transportiert hat. Die Reihenfolge ist bei solchen Ereignissen ja oft nicht mehr genau zu rekonstruieren. Wir tendieren zwar oft dazu, uns selber die Schuld zu geben, aber in dem Moment wo der Fehler auftritt kann man selber oft auch nicht sicher sagen, was jetzt Henne und was Ei war.

Zu verlieren hast du nichts.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Nasskalter Nadelblick Dezember 2018
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Oberschlaufen beim Rückwärtsnähen jettaweg Bernina 6 23.09.2017 13:09
Singer Tradition 2282 oder W6 N1800 AlGross Allgemeine Kaufberatung 11 16.12.2016 16:02
Singer Freiarmnähmaschine Tradition 2282 mellrose Allgemeine Kaufberatung 10 25.07.2014 09:06
Hilfe! Singer Tradition 2250, Maschine ständig verstellt sunny_sunshine Singer 2 16.03.2013 10:51
Probleme beim Rückwärtsnähen Waleem Husqvarna 6 03.05.2008 23:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:39 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20315 seconds with 16 queries