Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Crash-Leinen, richtig verarbeitet...

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.04.2008, 12:09
Benutzerbild von spoods
spoods spoods ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 15.002
Crash-Leinen, richtig verarbeitet...

Hallo allerseits,
ich habe mir auf dem Stoffmarkt in Karlsruhe wunderschöne Leinenstoffe gekauft, von denen einige gecrasht sind. Nun frage ich mich, wie ich diese Stoffe richtig verarbeite:
1. Bügeln und glattziehen, zuschneiden und nähen und danach wieder crashen (wie oft macht der Metallanteil diese Tortur eigentlich mit?)
2. Crashen, zuschneiden und an den Schnittkanten ein Band unternähen (damit der Crash/die Falten immer genauso bleiben), und dann nähen?

Ausserdem: schadet das Metall eigentich den Nadeln? Bei meiner ersten Crash-Bluse (TfT) habe mich die Nähte gepiekst: würdet ihr Kappnähte machen oder war das bloß die schlechte Qualität, die zu den Pieksern geführt hat?
Wie sieht es eigentlich mit der Recyclingfähigkeit von Stoffen mit Metall aus???

Die Modelle, die ich mir daraus nähen möchte, sind weite Marlenehosen und Röcke. Evtl. auch eine kleine Jacke.

Fragen über Fragen...
Grüße von Maria
__________________
Nähen ist nur das halbe Leben
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.04.2008, 12:31
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 18.528
AW: Crash-Leinen, richtig verarbeitet...

Hallo,

Crash auf keinen Fall glatt machen vor dem Nähen. Dann würde das fertige Kleidungsstück ja viel kleiner werden

Einfach so hinlegen, wie er liegen will, und je nach Stärke/Größe der Falten am besten in einfacher Stofflage zuschneiden.

Wenn es ein echter Crash ist, gehen diese Falten nicht raus, wenn man z.B. Vlieseline aufbügelt, sondern werden dadurch nur fixiert. Das würde ich vorher ausprobieren. (Es gibt ja auch unechten Crash, bei dem die Falten sich durch Bügeln einfach rausmachen lassen. Was dein Stoff für eine Sorte ist, müsstest du durch Bügeln rauskriegen können. Das Problem bei einem unechten Crash sehe ich darin, dass auf strapazierten Teilen wie z.B. der Sitzfläche die Falten durch das Tragen verschwinden, was ich nicht so toll fände...)

Wegen des Metallanteils weiß ich nicht, aber diese Metallstoffe waren in den letzten Jahren mal sehr gefragt. Wenn du die Suche mal mit dem Wort Metallstoff fütterst, bekommst du zahlreiche Beiträge zum Thema

(Bist du denn ganz sicher, dass es ein Metallstoff ist? Das Crashen hat ja mit dem Metallanteil nix zu tun...)

Liebe Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.04.2008, 13:15
Benutzerbild von spoods
spoods spoods ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 15.002
AW: Crash-Leinen, richtig verarbeitet...

Hallo Kerstin,
danke für die Antwort,

ja ich bin sicher dass die Stoffe mit Metallanteil sind (so sicher eben, wie man sein kann, wenn man vom Stoffhändler die Auskunft bekommt...).
Vielleicht ist aber der Ausdruck Crash-Leinen von mir falsch gewählt? Die Stoffe liegen jedenfalls glatt und bleiben nach dem Knüllen/Crashen/Verdrehen in der entsprechenden Form. Das sah bei den auf dem Stoffmarkt ausgestellten, fertiggenähten Röcken klasse aus, und wenn man ein Modell mit Sattel verwendet, liegt es an der Hüfte gut/glatt an, erst weiter unter kann man dann den Stoff mehr drapieren.

Grüße von Maria
__________________
Nähen ist nur das halbe Leben
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:08 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,18416 seconds with 14 queries