Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Maschinen > Allgemeine Kaufberatung


Allgemeine Kaufberatung
...


Kaufberatung für Nähanfänger (männlich)

Allgemeine Kaufberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.10.2016, 17:11
männlich männlich ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.10.2016
Beiträge: 1
Ausrufezeichen Kaufberatung für Nähanfänger (männlich)

Hallo,

ich suche eine Nähmaschine um (erst mal) folgende Sachen zu nähen:
- meine Hosen zu kürzen und umzunähen
- Patches / Logos auf Jacken und Hemden zu nähen
- eine aufgegangene Naht wieder zu schließen
- einen Knopf anzunähen
- um Löcher zu stopfen
- vielleicht mal das eine oder andere Kleinteil selbst nähen

Meine bevorzugten Materialien sind alle Arten von modernen Stoffen wie man sie z.B. von Jack Wolfskin und The North Face Jacken u.ä. kennt, Leder, Jeans, T-Shirt- und Hemd- und Hosenstoff (Baumwolle).

Für mich stellt die Maschine aktuell nur ein Mittel zum Zweck dar. Ob mir das später so gut gefällt, das es mal zum Hobby wird, kann ich jetzt noch nicht sagen. Der "Selbermach-Gedanke" fasziniert mich sehr und ich bin immer mehr mit den umliegenden Schneiderinnen und Schneidern unzufrieden. Die wollen immer mehr Geld für immer minderwertigere Arbeit. Letzter Schreck: Nagelneue (120 €) Hose zu Hochwasser gekürzt. Da ist mir dann der Faden gekracht und jetzt möchte ich das alles in Zukunft selber machen. Es scheint auf den ersten Blick kein Hexenwerk zu sein.
Ich muss noch dazu sagen, ich habe noch nie an einer Nähmaschine gesehen und Hand angelegt. Nur mal bei Oma vor einer gesessen und ihr beim Nähen zugesehen.

Ich habe mich schon sehr viel und ausgiebig durchs Netz gelesen und bleibe immer an folgenden Maschinen hängen:

W6 1235/61 (ca. 150 €) und W6 N3300 Exklusive (ca. 300 €)


Mir stellt sich jetzt die Frage, ob ich das Doppelte ausgeben muss um die gleichen Ergebnisse zu erzielen?

Ich tendiere zur 3300 Exklusive, da sie einen einstellbaren Nähfußdruck, automatische Oberfadenspannung, automatisches Knopfannähprogramm, Nähgeschwindigkeitsregelung und ein Schneckentempo Programm (Schildkröte) hat, mit dem ich mich dann ganz langsam ans Nähen herantasten würde. Vielleicht ist das aber gar nicht angebracht oder nötig. Ich weiß es nicht.

Da ich überhaupt keine Vorstellung davon habe ob das alles gebraucht wird (früher oder später) wollte ich mal von den Profis wissen, welche Maschine eher etwas für mich ist. Ihr könnt mir auch Vorschläge zu ganz anderen Maschinen machen, aber bitte nur wenn es nicht über 300 € geht. Je weniger, desto besser.

Wenn es auf das Geld nicht ankommen würde, dann würde ich mir wahrscheinlich eine Pfaff Ambition Essential oder eine W6 8000 kaufen. Aber ich muss Haushalten bzw. der Kosten-Nutzen-Faktor spielt hier eine große Rolle. Mir fällt es sehr schwer deutlich mehr auszugeben um ein paar Hosenkürzungen und Knöpfe anzunähen. Soviel kann ich gar nicht nähen bis ich die Kohle wieder eingefahren habe.

Auch würde mich interessieren welches Zubehör ich für die Nähmaschinen brauche um für alle Einsätze gerüstet zu sein?
W6 hat ja sehr viele Füße als Zubehör. Die nützlichsten sind bestimmt nur als Zubehör zu bekommen.


Ich Danke euch schon mal für eure Antworten!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.10.2016, 19:27
Bodo753 Bodo753 ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.05.2015
Ort: Essen
Beiträge: 58
AW: Kaufberatung für Nähanfänger (männlich)

Hallo, die Lösung war schon so nahe! Oma hätte diese Arbeiten mit ihrer Maschine geschafft.
Also, wenn es so ums Geld geht, empfehle ich eine gebrauchte Maschine vielleicht sogar vom Händler des Vertrauens.
Was dann bleibt ist Nähen,Nähen und nochmals Nähen.
Danach hat man soviel Erfahrung, daß man weis, was man wirklich braucht und möchte.
Dann ist entweder das Geld nur ein Faktor oder die Maschine reicht völlig aus.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.10.2016, 19:29
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 18.633
AW: Kaufberatung für Nähanfänger (männlich)

Hallo und herzlich willkommen!

150 bis 200 Euro sind der untere Preisrahmen für eine anständige Maschine, und selbst bei 300 Euro bewegen wir uns noch im unteren Bereich. Das mag viel klingen, wenn man Nähen nicht als Hobby betreibt, aber angesichts der Tatsache, dass die High End-Modelle irgendwas um die 12K oder 15K oder so kosten, siehst du, wie die Relation ist. Nur mal so zur Info.
(Wobei die "Durchschnittsmaschine" vermutlich bei 1000 liegt, so rein nach meinem Gefühl.)

Die Maschinen kenne ich beide nicht, aber W6 ist grundsätzlich schon mal nicht verkehrt, nach dem was ich hier höre. Gerne empfohlen werden auch die preiswerten Maschinen von Bernina (bernette) und Elna. Wenn du keine zig Zierstiche brauchst, sondern ein Arbeitstier, wären die wohl gut. Eher mehr Schnickschnack für relativ kleines Geld gibt es bei Brother.

Abraten würde ich in deinem Fall von Supermarkt-Maschinen (zu hohe Fertigungstoleranzen; funktionieren sehr oft nicht oder nicht zuverlässig) und von gebrauchten Maschinen bei ebay.

Zum Thema Grundausstattung hatten wir zuletzt diese Anfrage:
Grundausstattung für Nähanfänger? - Hobbyschneiderin 24 - Forum

Es kommt aber immer drauf an, was du machen möchtest. Zum Hosen kürzen und Knopflöcher nähen reichen eine Schere, Garn, passende Nähnadeln, Stecknadeln und ein Handmaß erstmal aus; zum Markieren reicht ein Bleistift, wasserlöslicher Filzstift oder angespitzte Seife, oder ein spezieller Aquamarker/Trickmarker oder Schneiderkreide aus dem Kurzwarenladen (und ein Bügeleisen). (Bei Kreide nur aufpassen und nicht drüber bügeln, die lässt sich danach nicht mehr auswaschen!)

Wenn du nach Schnittmustern arbeiten willst, können auch die weiter im Beitrag genannten Zutaten nützlich sein, zum Kopieren, Übertragen und Zuschneiden.

Garn und Nadeln würde ich dann erstmal nur nach Bedarf kaufen und kein großes Sortiment. MEn verstaubt sowas eher.

Weitere Kurzwaren sammeln sich dann schon von ganz alleine an...
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.10.2016, 19:46
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 19.410
AW: Kaufberatung für Nähanfänger (männlich)

Also mein Bruder hat sich für vor allem Reparaturarbeiten vor einigen Jahren die Elna Sew Fun gekauft. Die scheint jetzt auszulaufen und von der explore 150 unnd explore 160 ersetzt zu werden. (Letztere sind noch nicht auf der Webseite, aber im aktuellen Prospekt auf Papier.) Die Maschinen sind alle in der unter 300 EUR Liga. (Was die Einstiegsklasse bei Nähmsachinen ist.)

Das ist eine simple aber relativ solide mechanische Maschine ohne groß Schischi, die aber die Basisfunktionen gut hinbekommt.

Wobei man dann sagen muß, daß sowohl Outdoorstoffe als auch Leder oder Funktionsjerseys aus Sicht einer Nähmaschine "schwierige" Materialien sind. Mit passenden Nadeln und notfalls dem ein oder anderen Trick bekommt man das in der Regel auch hin. Nur wenn man solche Materialien viel verarbeitet wird das rumtricksen oft nervig. Dann sollte man aber mit den entsprechenden Materialien zum Fachhändler und vor Ort Maschinen testen um zu sehen welche mit genau dem eigenen Lieblingsmaterial gut klar kommt.

(Und Knöpfe näht man eh am besten von Hand an. Danach halten sie dann auch.)

Ansonsten braucht man für das, was du so vor hast, wohl vor allem den Universalfuß. Ggf. noch einen Knopflochfuß, aber das haben eigentlich alle Maschinen dabei.

(Bei Leder käme dann ein Rollenfuß ins Spiel, den gibt es nicht für alle Maschinen und er ist eher teuer, von daher wird man dann lieber andere Tricks anwenden, wenn man das nicht jede Woche macht.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Threads November 2018 (199)

Geändert von nowak (17.10.2016 um 19:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.10.2016, 19:48
Carlista Carlista ist gerade online
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.12.2010
Beiträge: 272
AW: Kaufberatung für Nähanfänger (männlich)

Hallo,
Du schreibst Du bist Laie und kennst Dich nicht aus.
Bestünde für Dich die Möglichkeit einen Nähkurs zu machen?
Dann würdest Du erste Erfahrungen auf den in der Regel vorhandenen Kursmaschinen sammeln und könntest eine Nähmaschine auch für Dich besser beurteilen bevor Du Geld für eine Maschine ausgibst.
Auch das testen geht besser, wenn Du schon mal auf irgendeiner Maschine genäht hast, egal ob Probenähen bei einem Nähmaschinenhändler vor Ort oder eine bestellte Maschine vom Onlinehändler
Nicht jede Maschine passt zu jedem. Und damit sind nicht alleine die Preis - und Funktionsunterschiede, sondern auch das Handling gemeint.
(Ich habe inzwischen drei Nähmaschinenhersteller für mich ausprobiert und aussortiert).

Außerdem könntest Du im Nähkurs erste Schritte und Tricks für Deinen gewünschten Verwendungszweck Hosen kürzen lernen.
Stoff ist nicht gleich Stoff.
Viel Spaß
LG Carlista
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
anfänger , maschine , nähen , nähmaschine

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Buchempfehlung für Nähanfänger nemothecat Nähbücher 28 03.04.2012 21:38
Hilfe bei Schneiderpuppe (Männlich) ??? alfons.s Schnittmustersuche Herren 2 08.02.2011 19:08
Habt ihr eine Idee für ein männlich-gefälliges Patchworkmuster? GrisiB Patchwork und Quilting 15 12.07.2008 13:37
ich männlich suche nähmaschine... Schlumpfi Allgemeine Kaufberatung 41 02.06.2008 09:22
männlich - weiblich Jacki Stickmustersuche 2 25.03.2008 07:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:49 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20512 seconds with 15 queries