Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Und noch ein Nadelkissen...

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.01.2015, 12:49
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 17.605
Und noch ein Nadelkissen...

Bisher hatte ich diese Nadelkissen-an-Plastikspange-Teile von Prym und war damit aus mehreren Gründen unzufrieden:
1) Zu kleiner Polster, der am Anfang sehr hart ist, dann schnell mürbe wird und sehr bald kollabiert.
2) Für mich unbequeme Position des Polsters. Ich hätte ihn gerne am Unterarm, nicht am Handgelenk, und auf der Breitseite, nicht auf der Schmalseite des Arms.
3) Schwitze ich unter dem Teil, weil ich es nicht verschieben kann (voluminöse Knochen).

Nun hat Anett F. kürzlich eine geniale Anregung gegeben, aber entgegen meiner Erinnerung hatte ich sowas nicht lagernd, sodass ich doch zu zwei Armspangen griff, die noch zuhause hatte.
Gummi kommt für mich nicht infrage, da der irgendwann ausleiert, und Textilbänder mit Klettverschluss ziehen bei mir magisch alle herumliegenden Fäden an. Sieht schlampig bzw. ungepflegt aus. Die Armspangen hingegen versprachen Stabilität und Tragekomfort.
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.01.2015, 12:59
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 17.605
AW: Und noch ein Nadelkissen...

Nach einem Versuch mit einem bezogenen Abwaschschwamm habe ich mich für eine flache Lösung entschieden und überlegte mir, wie ich dabei Selbstverletzungen vermeiden könnte.
Die Lösung: flache Korkuntersetzer. Meine sind 2mm dick.

Als erstes habe ich also auf den Korkuntersetzern einen Kreis von 9cm gezeichnet und ausgeschnitten. Dann habe ich entsprechend größere Stoffkreise zugeschnitten und auf denen zentriert Stofflaschen aufgenäht, durch die die Armspangen genau passen. Schließlich habe ich einen Einreihfaden eingezogen, die Korkkreise mit den Stoffkreisen überzogen und alles an den Kanten durchgenäht.

image.jpg
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.01.2015, 13:06
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 17.605
AW: Und noch ein Nadelkissen...

Dann habe ich deckungsgleiche Stoffkreise aus Wollstoff mit Matratzenstich (helle Unterseite) bzw. Hexenstich (pinke Unterseite) aufgenäht.

image.jpg
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.01.2015, 13:13
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 17.605
AW: Und noch ein Nadelkissen...

Schließlich habe ich die Kissen mit Stückchen von Wollflausch gefüllt (die gelben Fleckerl, die da rumliegen) und die Kissen auf die Spangen geschoben.

image.jpg
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.01.2015, 13:14
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 17.605
AW: Und noch ein Nadelkissen...

Tragekomfort: 1a!

image.jpg
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sand als Füllung für ein Nadelkissen? Raaga Patchwork und Quilting 13 19.11.2014 21:32
Schnittmuster für ein süßes kleines Nadelkissen-Bärchen kleinerstinkbaer Nähideen 2 05.03.2008 19:14
Wie mache ich ein Nadelkissen ? stubbsi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 16.02.2007 16:21
Und dann habe ich noch ein paar Stöffchen und Roosschnitte anzubieten susuhase private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 11 03.12.2005 21:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:43 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,24801 seconds with 18 queries