Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Community > Freud und Leid


Freud und Leid

Man braucht einen Rat, Hilfe, Schulter zum Anlehnen, Ecke zum Frustablassen und üüüberhaupt - teilt man hier Freud und Leid in der Gemeinschaft, in der man sich wohl fühlt. Denkt aber immer daran - lesbar ist auch dieses Forum für den Rest der Welt.


Unterhalt für "jungen Erwachsenen"

Freud und Leid


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 30.07.2007, 10:26
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 18.458
AW: Unterhalt für "jungen Erwachsenen"

Hallo,

in dem oben verlinkten Dokument steht doch auch ganz unten:
"Das volljährige Kind ist verpflichtet, eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen, kommt es dieser Arbeitspflicht aber nicht nach, so entfällt sein Unterhaltsanspruch ebenfalls."

Ich denke, im Zweifelsfall wirst du um eine Rechtsberatung beim Anwalt oder einer Familienberatungsstelle nicht drumherumkommen.

Alles Gute, liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.07.2007, 10:59
kassandrax kassandrax ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: OWL
Beiträge: 4.499
AW: Unterhalt für "jungen Erwachsenen"

Zitat:
Zitat von gartenfee Beitrag anzeigen
Also Unterhaltspflichtig ist man auf jedenfall bis zum Alter von 25 Jahren.Eine Pflicht die alle Eltern haben.Was danach
In übrigen ist es egal ob das Kind was für seine Zukunft tut oder nicht ,Zahlen darfst du.
Das stimmt nicht, das "Kind" muss sich zumindest nachweisbar bemühen Arbeit oder Ausbildungsstelle zu finden sonst verliert es seinen Unterhaltsanspruch.

Die 25 allerdings stimmen, ich hab grad extra nochmal meine Freundin angerufen, die hatte sich kürzlich ausführlich beraten lassen.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.07.2007, 11:14
Benutzerbild von gartenfee
gartenfee gartenfee ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2006
Beiträge: 970
AW: Unterhalt für "jungen Erwachsenen"

Und ich kann dir nochmals bestätigen du ZAHLST. Mein Schwager ist so ein Ünglücklicher.Und nun beweis mal das dein Kind sich nicht bemüht.Bullenring durch die Nase und Rasterlook,dazu noch Schuhe die durch Isolierband gehalten werden.Nicht zuvergessen eine Hose die mit Sicherheitsnadel geflickt ist.Aber Mutti ich war doch zum Vorstellungsgespräch.Die sind dort nicht Tolerant.
Das Gesetzt 25 Jahr ist auch Recht neu wenn ich mich recht entsinne 2006/2007 leider
Sonst war es immer bis zu 21 Lebensjahr

Geändert von gartenfee (30.07.2007 um 11:16 Uhr) Grund: zusatz
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.07.2007, 11:24
Nera Nera ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2005
Beiträge: 17.655
AW: Unterhalt für "jungen Erwachsenen"

Hallo,
nur so mal nebenbei, meine Mutter mußte noch für meinen 30 jährigen drogenabhängigen, arbeitslosen Bruder Unterhalt bezahlen.
Kommt wohl auch auf das Einkommen des Unterhaltspflichtigen an.
LG
Gabi
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.07.2007, 12:03
Benutzerbild von mirre1
mirre1 mirre1 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.09.2005
Ort: im Bergischen Land bei Köln
Beiträge: 14.867
AW: Unterhalt für "jungen Erwachsenen"

Zitat:
Zitat von Nera Beitrag anzeigen
Hallo,
nur so mal nebenbei, meine Mutter mußte noch für meinen 30 jährigen drogenabhängigen, arbeitslosen Bruder Unterhalt bezahlen.
Kommt wohl auch auf das Einkommen des Unterhaltspflichtigen an.
LG
Gabi
Hallo Gabi,

das war aber sicher vor ALG II und Hartz IV.

Damals ging man ja einfach zum Sozialamt und stellte Anträge.

Heute muß das "Kind" erst zur ARGE.

Wenn es sich nicht um Arbeit oder Therapie kümmert gibts nix mehr vom Leistungsträger und somit entfällt die Unterhaltspflicht der Eltern auch.

Ich weiß von Nachbarn daß die "Bemühungen" bei der Arbeitssuche/Therapie hier sehr genau beobachtet werden.

Bis zum 21. Lebensjahr gibt es evtl. Unterstützung vom Jugendamt bei der Suche nach dem weiteren Weg.

Bei uns ist gerade in der Schwebe obs so ist oder nicht.
Das erfahren wir einen Tag vor der Volljährigkeit
__________________
-------------------------------------------------
Liebe Grüße von Sabine,

die zu ihren Schreibfehlern steht weils ja nicht mehr zu ändern ist


http://b1.lilypie.com/DD22p2/.png
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:50 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,19276 seconds with 14 queries