Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Maschinen > Altertümchen


Altertümchen
Markennamen, die kaum noch bekannt sind, Maschinen, die man bei vielen zur Deko stehen und mehr "Altes" gehört in diesen Forumsbereich.


Phoenix 388 F Duplomatic

Altertümchen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 25.05.2012, 11:18
näh-irmi näh-irmi ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.07.2005
Beiträge: 17.550
AW: Phoenix 388 F Duplomatic

Hallo,

so ein "Altertümchen" habe ich auch da stehen. Ich habe sie von meiner SchwiMu geerbt, sie hat so um 1954 gekauft.

Leider muss meine auch mal auf Vordermann gebracht werden,

a b e r

mit dieser Maschine kann man die schönsten Knopflöcher nähen, da kommt keine von den "anderen alten oder auch von den neuen" ran.

Irmi
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 25.05.2012, 12:59
freedom-of-passion freedom-of-passion ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.10.2011
Beiträge: 15.026
AW: Phoenix 388 F Duplomatic

Glückwunsch Irmi!

Also das mit 5,50 Euro im Vorfeld tue ich mal als wenig Ahnung ab. Die 5,50 Euro Phoenix bin ich gerade am kaufen... und ohne Motor/ Sockel tendiert das ganze auf runde 50,- . Das ist es mir allemal Wert, weil gerade die 283 und 383 ziemliche Raritäten sind. Man sollte in der Lage sein den Markt auch richtig zu beobachten und ebay ist eben auch nicht alles und immer maßgebend.

Eine etwas bessere Knopflochfunktion bietet die 289A von Adler. Das ist aber auch neben der Phoenix eine absolute Nobelmaschine. Urig finde ich den Brillengreifer, der sich auch damals in der Industrie bestens bewährt hat.
Und mit nicht wenig Stolz möchte ich meinen das die Bielefelder richtig tolle Automatic gebaut haben. Für mich steht es auch ausser Zweifel das ein guter Oldie, der vernünftig restauriert ist- aber auch jede *Elektronische* locker überlebt. Die Mühe macht sich aber kaum jemand der zwischen 20 und 35 Euro Stundenlohn berechnen muss.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 31.05.2012, 23:55
Benutzerbild von alpetragius
alpetragius alpetragius ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.08.2010
Beiträge: 246
AW: Phoenix 388 F Duplomatic

auf die Knopflöcher bin ich mal gespannt.... leider wird das noch etwas dauern.
Ich habe momentan nicht viel Zeit für die Maschine. Die lieben Kinder sind doch wichtiger.
Ich habe bei der Ersatzmaschine das Bedienfeld abmontieren können. Das ging ganz ok und ich kanns auch wieder zusammensetzen. Die Duplomatic ist aber noch etwas umfangreicher mit mehr Hebeln und das lässt sich nicht so leicht abnehmen. Zumindestens von mir nicht ohne die Gefahr, daß ich es nicht wieder heil zusammenbekomme bzw. gleich kaputt mache. Wenn ich die Mechanik vergleiche, dann scheint bei meiner Maschine soweit aber alles an Ort und Stelle zu sein. Lediglich fehlt wohl eine lange Feder, die den Hebel zur Stichlänge nach dem Rückwärtsnähen wieder in Position bringt. Die könnte ich aber aus der anderen Maschine nehmen. Ich werde noch mal einige Zeit über die Mechanik grübeln und mir beide Maschinen anschauen.

Was mir noch Sorgen bereitet ist das Pedal. Wenn ich die Maschine etwas laufen lasse, dann scheint im Pedal etwas zu schmoren. Ich rieche zwar nichts, aber es gibt so Geräusche als wenn etwas schmort/zischt und dann wird das Pedal heiss. Habe gleihc wieder den Stecker gezogen. Heiss wird der beige Block innen drin. Der muss wohl für die Geschwindigkeitsregelung zuständig sein. Hat da jemand eine Idee, was das sein kann? Mein Schwager, der sich evtl. damit auskennt ist im Urlaub.

Gruß, Ulla

P.S.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 01.06.2012, 13:59
Flickschneider Flickschneider ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.01.2012
Beiträge: 928
AW: Phoenix 388 F Duplomatic

Zitat:
Zitat von alpetragius Beitrag anzeigen
...
Was mir noch Sorgen bereitet ist das Pedal. Wenn ich die Maschine etwas laufen lasse, dann scheint im Pedal etwas zu schmoren. Ich rieche zwar nichts, aber es gibt so Geräusche als wenn etwas schmort/zischt und dann wird das Pedal heiss. Habe gleihc wieder den Stecker gezogen. Heiss wird der beige Block innen drin. Der muss wohl für die Geschwindigkeitsregelung zuständig sein. Hat da jemand eine Idee, was das sein kann? Mein Schwager, der sich evtl. damit auskennt ist im Urlaub.
...

Hallo,

heiß wird der Widerstand, in dem die überschüssige Spannung verheizt wird. Das ist seine Aufgabe. Deshalb ist der beige Block aus Keramik innen gefüllt mit Kohleplättchen, die den Widerstand bilden.

Fauchende Anlasser hatte ich bei gut abgelagerten Altertümchen auch schon.
Beim ersten Mal bin ich erschrocken und habe gleich erfolglos die Kondensatoren geprüft. Ich weiß nicht, was es ist. Ich habe für mich eine Vorstellung entwickelt und bisher danach erfolgreich gehandelt.
Ich vermute, daß das in der Keramik und/oder in den Kohleplättchen eingelagerte Luftfeuchtigkeit ist. Da Wasserdampf auch die Keramik sprengen könnte, nähe ich immer ein wenig, lausche ob der Drache faucht, nähe ggf. etwas weiter bis der Drache faucht und lasse ihn sich dann beruhigen. Das wiederhole ich bis der Drache zahm ist.
__________________
Grüße

vom Flickschneider

Geändert von Flickschneider (01.06.2012 um 14:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 26.06.2012, 19:46
Benutzerbild von alpetragius
alpetragius alpetragius ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.08.2010
Beiträge: 246
AW: Phoenix 388 F Duplomatic

Nach langer Zeit bin ich nun mit meiner Maschine etwas weiter gekommen. Hier gibt es leider zu vieles nicht Nähmaschinentechnisches.
Habe das Bedienfeld nicht komplett abgenommen. Nur etwas abgehoben zum reinschauen. Am Rückwärtshebel war die Stange, welche die Verbindung zur Feder bildet, lose. Habe sie wieder in ihr Gelenk gedrückt. Der Rest schien ok.

Jetzt Drehen sich die Knöpfe besser und der Rückwärtshebel federt jetzt zurück.
Die Maschine habe ich jetzt mal kurz testgenäht (nicht daß die ganze MÜh für die Katz ist ). Scheint gut zu nähen. Kann aber nicht ausführlicher Testen, weil das Pedal noch nicht richtig funktioniert.

Zitat:
Zitat von Flickschneider Beitrag anzeigen
Fauchende Anlasser hatte ich bei gut abgelagerten Altertümchen auch schon.
Beim ersten Mal bin ich erschrocken und habe gleich erfolglos die Kondensatoren geprüft. Ich weiß nicht, was es ist. Ich habe für mich eine Vorstellung entwickelt und bisher danach erfolgreich gehandelt.
Ich vermute, daß das in der Keramik und/oder in den Kohleplättchen eingelagerte Luftfeuchtigkeit ist. Da Wasserdampf auch die Keramik sprengen könnte, nähe ich immer ein wenig, lausche ob der Drache faucht, nähe ggf. etwas weiter bis der Drache faucht und lasse ihn sich dann beruhigen. Das wiederhole ich bis der Drache zahm ist.
Habe das so mal versucht, aber mein Drache ist wohl so nicht zu zähmen. Nach einigen Minuten wird der Anlasser heiss, dann faucht es und es kommt auch etwas Rauch/Dampf raus. Wenn ich dann den Stecker nicht ziehe, dann fängt die Maschiene an loszurennen.

Was mag das sein? Sollte ich mal das Keramikteil aufmachen und nachschauen? Habe das hier gelesen. Übrigens sehr spannend und informativ. Hätte ich ja nie gedacht, wie so ein Anlasser funktioniert. Ich würde mir mit Hilfe des Schwagers zutraun, dran zu schrauben.

Gruß, Ulla
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
duplomatic , phoenix

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alte Phoenix bigsister Altertümchen 25 18.06.2012 20:21
Phoenix 182S und Phoenix 81 - zu Schade für den Schrott? Anjolie andere Marken 10 16.05.2012 20:15
Alte PHOENIX obelix77 Altertümchen 4 26.01.2011 14:12
Anleitung Anker Duplomatic nähelch Bedienungsanleitung gesucht 2 10.06.2010 14:41
Phoenix gesucht elenayasmin Stickmustersuche 2 31.07.2009 14:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:44 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 1,47411 seconds with 16 queries