Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Das erste Kleid - Vogue 9267

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 20.09.2018, 17:34
CosimaZ CosimaZ ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.06.2011
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 840
AW: Das erste Kleid - Vogue 9267

Zitat:
Zitat von Goldfluss Beitrag anzeigen
Ich klappe das Papier hoch und knicke es an der Linie die ich übertragen möchte und ziehe dann dort die Kreide entlang. Gibt es noch irgendeinen Trick um das einfacher zu machen?
Je nach dem hab ich verschieden Möglichkeiten.
1. Entweder lege ich zwischen Stoff und Papier ein Kopierpapier und fahre mit einem Kopierrädchen über das Schnittmuster, so dass sich die Kontur auf den SToff überrägt.

2. Schnitteil umknicken und dann entlang zeichnen.

3. an der Spitze des Abnähers mit einem kleinen Stift durch das Papier stechen, so dass ein PUnkt auf den Stoff übertragen wird. Oberhalb des Schnittmusters, die Linien des Abnähers in Verlängerung auf den Stoff zeichnen, dann das Schnittmuster vom Stoff nehmen und die Linien mit dem Punkt verbinden.

4. Abnäher im Schnittmuster aufschneiden.

Welche Methode ich anweden, hängt von der Art des Stoffs ab und meiner Lust und Laune und wie der Abnäher verläuft. Es gibt nicht DIE Methode.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.09.2018, 21:43
Benutzerbild von Goldfluss
Goldfluss Goldfluss ist offline
Neu im Forum
 
Registriert seit: 14.09.2018
Ort: Nördlich
Beiträge: 13
AW: Das erste Kleid - Vogue 9267

Euch allen vielen Dank für die Ideen und Hinweise, wie man Dinge noch auf Stoff übertragen kann. Dass ich beim Schnittmuster gerade die Abnäher auch einfach ausschneiden könnte, um sie zu übertragen ist mir erst jetzt eingefallen ;) Aber gerade für die Zeichen die einfach 'mitten im Stoff' sitzen, werde ich einige eurer Tipps ausprobieren.

Im Schnittmuster habe ich noch eine weitere interessante Übersetzung entdeckt. Während die deutsche Variante mir sagt, dass ich die kleinen dreieckigen Passzeichen ausschneiden soll, erwähnt die englische, dass ich diese nach außen, also nicht in die Nahtzugabe, rausschneiden soll. Ich dachte bisher, dass die Anleitung bei den Bildern die Dreiecke nach außen zeigt, damit sie besser zu sehen sind, aber nun erklärt sich das ;) Erneut was gelernt.

@fabric
Ja, der Stoff ist gewaschen und hat sich auch danach gut gemacht. Für dieses Jahr sind noch drei Events für das Kleid geplant und dann, wann immer ich Lust darauf habe, es wird hoffentlich halten ;)

@SiRU
Ich mache doch keine Fehler..*räusper* Danke dir für die Aufmunterung <3

Teil 0: Teil 0? Das ist chronologisch aber verkehrt
Ich möchte euch meine Zaubermaschine vorstellen! Eine privileg Super-Nutzstich Nähmaschine 1408, von meiner Mutter übernommen. Ihre Worte waren in etwa: "Gott sei Dank, ich will nie wieder etwas nähen"


Nun zum Spannenderen
Teil 3: Die Befürchtungen werden Ärmel

Ich konnte unterwegs nicht so viel erledigen, wie ich es gerne getan hätte, da ich die schon im Schnitt vorhandene Nahtzugabe nicht bedacht habe. Sonst hätte ich die Teile hauptsächlich per Hand aneinander geheftet, aber dafür fehlte es mir an einer Linie, auf der ich hätte arbeiten können.
Ebenso seltsam war anfangs das Nähen mit der Stoffkante als Orientierung, da ich sonst immer direkt mit der Nadel auf einer gemalten Linie genäht habe. Inzwischen habe ich mich aber doch etwas daran gewöhnt. Noch bin ich mir nicht sicher, welche Variante ich lieber mag.
Ein paar Teile zusammengesetzt und sobald es etwas halbwegs anziehbares gab, musste ich es probieren.

Schon jetzt sieht es so aus, dass die Taille zum einen zu weit ist, was ich vermutet habe, da dass auch häufiger mein Problem bei Kaufkleidung ist, aber zum anderen auch hinten zu weit nach unten geht. Also habe ich einen kurzen Rücken? Oder eine hohe Taille? Jedenfalls passt es nicht. Auf dem Bild von vorne sind die Rückenteile weiter übereinander gelegt als sie eigentlich sollten.


Ärmel! Ich habe noch nie etwas Positives über das Nähen von Ärmeln gehört. Gibt es jemanden, der das gerne macht? Ja? Masochist! Ein kurzer Abstecher zu Google hat mir erklärt, was einreihen ist, also habe ich per Hand einen Faden dort eingezogen, die Punkte, die aufeinander müssen, mit Stecknadeln befestigt und dann ein bisschen zart gekräuselt. Es hat funktioniert. Irgendwie. Bei den 'fertigen' Ärmeln ist mir einmal zu viel Stoff reingeraten (was Aufmerksamkeit geschuldet ist) und es sind doch ein paar Fältchen entstanden. Das stelle ich mir beim steiferen Möbelstoff noch etwas schwieriger vor, dann vielleicht mit Absicht ein paar Fältchen reinmachen, damit es gleichmäßig ist... mal schauen, wie sich der richtige Stoff dann verhält.

Teil 4: Ein Traum in Weiß; oder ein Albtraum in Bomull
Reißerischer Titel. So schlimm ist es nicht. Ich bin vollkommen begeistert davon, dass ich es GESCHAFFT HABE EIN KLEIDUNGSSTÜCK ZU NÄHEN! (Ja, dafür musste nun Capslock sein) Ich freue mich riesig darüber. Ich kann es anziehen! Es hält! Klar, ich werde es niemals in der Öffentlichkeit tragen, ich habe nichts versäubert und überhaupt, aber es ist ein Kleid! Und ich stecke darin! Jaaaaa So.
Nun zu den Befürchtungen, die schon unter Teil 3 Erwähnung fanden. Die Taille ist zu weit. Die Taille ist zu tief. Und vielleicht habe ich mich auch in der Körbchengröße vertan, oder sollte das Oberteil sowieso mal eine Nummer kleiner probieren? Den Reißverschluss habe ich nicht benötigt, um das Kleid anzuziehen. Es hätte auch zugenäht sein können, ich wäre genauso rein und raus gekommen. Das erscheint mir, selbst mit Bewegungs- und Buffet- Spielraum zu groß.
Bilder, damit ihr es ebenfalls einschätzen könnt:



Mit gehobenen Armen, was das Kleid etwas nach oben zieht, sieht die Taille schon besser aus. Wenn ich mir das jetzt von hinten anschaue, ist da aber doch noch eindeutig zu viel Stoff, auch wenn ich die unterschiedlichen Eigenschaften von Bomull und geplantem Stoff bedenke. (Oder?) Ein Kleid, das so sitzt, kann ich mir dann auch einfach im Laden kaufen.

Teil 5: So nicht! Aber vielleicht so? - Die Gedanken
Mit Stecknadeln bewaffnet habe ich die größten Unstimmigkeiten die ich sehen konnte ein bischen gesteckt. Für Verrenkungen um die gefühlte Weite im Rücken auszugleichen reichte es nicht. Aber ich habe die Seiten gesteckt und die Rückenlänge.


An den Stecknadeln gemessen ergaben sich folgende Werte: Die Seiten waren 5cm oben und 4cm unten, sowie 6,3cm oben und 4cm unten zu weit. Gesamt 11,3 cm oben enger und 8cm in Richtung Hüfte enger. Ah und bei den Tragebildern habe ich noch eine Jeans drunter, weil ich natürlich ganz schnell das ganze anprobieren wollte.
Und den Rücken habe ich 5cm kürzer gesteckt.
Da mir das sehr viel vorkam, habe ich noch einmal mit den angegebenen Maßen pro Größe des Schnittmusters verglichen. Ich habe Größe 20 gewählt. Oberweite liegt tatsächlich zwischen der gewählten und der kleineren Größe - allerdings wollen die mir auch ein A-Körbchen andrehen, was meine BHs mit den Körbchen E-F nicht glauben wollten. Genäht habe ich für ein C Körbchen - was aber tatsächlich zu viel ist? Oder die Vogueschnitte können nicht mit Hängebusen umgehen oder ich sollte das ganze mal mit dem BH probieren, den ich dann tragen möchte.
Zurück zu den Größen. Oberweite lag zwischen den gewählten, Taille war die gewählte und Hüfte liegt jenseits der möglichen Größen.

Teil 5.1: So nicht! Aber vielleicht so? - Der Plan
Sicherlich werde -und möchte!- ich das Kleid für mich anpassen. Um aber nicht zu viel ändern zu müssen ist meine Überlegung, zumindest das 'Oberteil' noch einmal in der Größe eine Nummer kleiner, mit selbem Cup (der dann ja auch kleiner ist) zu testen.
Was dann zu eng sein könnte, sind die Oberarme, da habe ich meiner Empfindung nach gerade einfach Platz, aber nicht übermäßig wie in der Taille. Die Rückenlänge werde ich sicherlich kürzen, egal welche Ausgangsgröße ich nehme.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.09.2018, 16:14
Benutzerbild von Goldfluss
Goldfluss Goldfluss ist offline
Neu im Forum
 
Registriert seit: 14.09.2018
Ort: Nördlich
Beiträge: 13
AW: Das erste Kleid - Vogue 9267

Ah, jetzt habe ich gelesen, warum die Beiträge nicht da sind. Wird dieser hier nun gepostet oder muss er auch erst freigeschaltet werden? Ich bin verwirrt und mir nicht sicher, wo ich hin schreiben muss.
Jedenfalls, dann kann natürlich dieser Beitrag und der davor weg und es wird nur der aller erste Post gebraucht. Die Weiterleitungsseite war aber nur so kurz da, dass ich den Hinweis darauf, dass der Post erst noch freigeschaltet werden muss, beim ersten Mal nicht gesehen habe. Da beim direkten Versuch es erneut zu posten nur der Hinweis auf das Duplikat kam, aber nicht auf die Freischaltungswarteliste, bin ich davon ausgegangen, dass der erste Post da ist, ich ihn aber nur nicht sehen konnte.
Entschuldigung dafür.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.09.2018, 16:17
lea lea ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 18.312
AW: Das erste Kleid - Vogue 9267

Zitat:
Zitat von Goldfluss Beitrag anzeigen
Ah, jetzt habe ich gelesen, warum die Beiträge nicht da sind. Wird dieser hier nun gepostet oder muss er auch erst freigeschaltet werden?
Ich glaube, diese Freischalte-Geschichte ist ein Fehler in der Software. Nach 10 Beiträgen hört der Spuk auf, soviel ich weiss. Halte durch
Lea
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.09.2018, 16:32
Benutzerbild von Goldfluss
Goldfluss Goldfluss ist offline
Neu im Forum
 
Registriert seit: 14.09.2018
Ort: Nördlich
Beiträge: 13
AW: Das erste Kleid - Vogue 9267

Danke dir, ich glaube es liegt an den Bildern, die ich eingebunden habe, weshalb das liebe Team inzwischen 3 Posts von mir hat, die alle grundsätzlich das selbe sagen.
Ich habe im FAQ nun noch das gefunden

Zitat:
In der Abteilung Moderation findest Du alle von den Moderatoren aus den unterschiedlichsten Gründen gelöschten Themen, Beiträge, Profilnachrichten, Nachrichten und Diskussionen der Interessengemeinschaften und Kommentare zu Bildern.

Es werden ebenfalls die noch freizuschaltenden Themen, Beiträge, Profilnachrichten, Nachrichten und Diskussionen der Interessengemeinschaften, Kommentare zu Bildern und Bildern in Alben aufgeführt.
Finde diesen Punkt wiederum aber nicht im Kontrollzentrum, sonst würde ich selbst die 'unnötigen' Beiträge wieder löschen. Herrje, entschuldigt bitte die ganze Arbeit.

Und damit es nun nicht zu Offtopic weiter geht, ein kurzer, bilderloser Zwischenstand:
Das Teststück ist fertig genäht, aber zu groß! Bevor ich persönliche Änderungen vornehme, werde ich das Oberteil noch in einer Nummer kleiner Testnähen. Den Rockteil brauche ich für die Hüfte in der Größe die ich gerade habe.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleid Schnitt kürzen - Vogue 2903 einkeks Fragen zu Schnitten 16 17.04.2017 22:13
Das erste Kleid auelfe Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 14 20.03.2011 17:12
Trägerloses Kleid von Vogue Patterns RocknRollPrincess Fragen zu Schnitten 1 04.05.2010 10:30
Das war das erste private Nähhilfetreff anuk Kontaktbörse 10 26.10.2008 23:47
Vogue Kleid elenayasmin Fragen zu Schnitten 7 28.03.2008 16:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,31809 seconds with 17 queries