Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > aus der Redaktion


aus der Redaktion
Neuigkeiten, Informationen und Berichte zum schmökern und diskutieren für die Hobbyschneiderinnen


Janome Sewist 740DC - Nähmaschinenvorstellung

aus der Redaktion


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.08.2018, 23:05
Benutzerbild von peterle
peterle peterle ist offline   Administrator
Administrationskasper
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.12.2001
Ort: Aachen
Beiträge: 18.622
Janome Sewist 740DC - Nähmaschinenvorstellung


Janome hat mit der Sewist Serie vier neue Maschinen aufgelegt, die aus zwei mechanischen und zwei elektronischen Maschinen bestehen. Es gibt sie aktuell in einem Sommerangebot zu attraktiven Preisen.

Die Janome Sewist 740DC habe ich mir mal angesehen und damit ein wenig gespielt.
Wir haben hier eine elektronische Nutznaht- und Zierstichmaschine aus dem höherwertigen Hobbybereich. Das Stichangebot ist reichhaltig. Man kann einige Stiche direkt wählen und die anderen sind auf einer Karte in der Seite eingeschoben.



Sie hat drei vollautomatische Knopflöcher, die eigentlich alle Belange abdecken können. Dazu hat sie noch zwei Stopfprogramme, ein Ösenprogramm. Neben ein paar netten Bordüren, ist das wichtigste an Nutzstichen dabei, was auch automatisch vernähende Geradstiche einschließt.

Das Einfädeln ist wie bei allen Janome einfach. Wer nicht mit einem Schnäpschen durch die Nadel kommt, der kann den Einfädler nutzen.



Das Aufspulen geschieht bei dieser Maschine hier vor mir sehr gleichmäßig und sie stoppt auch rechtzeitig.



Das ist übrigens bei vielen Maschinen gar nicht so häufig der Fall. Und schräg aufgespulte oder zu volle Spulen oder zu lockere Spulungen können interessante Probleme machen. Was wir hier alles nicht befürchten müssen.

Die Maschine hat einen Vertikalgreifer, man kann die Spule also oben einfach reinlegen und den Faden nach dem Einziehen in den Fädelweg einfach an der Seite abschneiden.
Der Transporteur arbeitet auch vor und hinter dem Stichloch, was vor allem, das Klettern verbessert und bei kritischen Materialien oder an Ecken und Kanten seine Vorteile ausspielt.



Die 740DC hat natürlich auch einen Freiarm, an den man kommt, wenn man die Zubehörbox vorne abnimmt. Er ist auch von der Seite betrachtet hinreichend schlank, um etwas engere Sachen drüber zu kriegen.



Die Bedienung der Maschine ist sehr einfach, man drückt den Knopf für den Stich und bekommt im Display angezeigt, was eingestellt ist. Es werden Stichlänge und -breite angezeigt und welchen Fuß man nehmen sollte. Oben drauf kann man noch den Füßchendruck einstellen und dann kann es auch schon losgehen. Am Kopf befinden sich die Knöpfe für das automatische Zuende- und Vernähen, die Umschaltung auf Rückwärtsnähen, die Nadelposition und der Startknopf, wenn man ohne Anlasser nähen möchte.



Die Ergebnisse auf meinen Standardproben sind problemlos. Der Zickzack liegt sauber über den Rand, der Stich wird in allen Stichen und beim Rückwärtsnähen gleichmäßig eingezogen. Der Wabenstich liegt auch im Transport sauber.



Nun wird ja immer gerne gefragt, ob auch dick geht. Dafür habe ich verschiedene Testmethoden, die dick, aber immer realistisch sind. Hier habe ich mal einen mehrfach umgelegten Jeans getestet, der über mehrere schräg liegende Quernähte geht. Das Ergebnis ist erwartungsgemäß sehr gut, so wie auch das Transportverhalten völlig problemlos ist.



"Näht die auch Overlock?" ist ja auch eine Frage, die eigentlich immer gestellt wird: Nein, tut sie nicht, aber sie näht simulierte Overlockstiche, mit denen sie elastische und unelastische Materialien gleichzeitig versäubern und zusammennähen kann.
Getestet habe ich das mit einem etwas unangenehmen Stretch, der ein wenig dazu neigt am Füßchen zu kleben. Der Füßchendruck wurde auf 1 verringert, was zwar lose ist, aber es könnte für meinen Geschmack noch ein wenig loser sein. Interessanterweise wird bei dem Overlockstich 11 der Fuß nicht angezeigt, aber es ist der einzige, bei dem das so zu sein scheint.



Das Ergebnis ist auch hier im erwarteten Rahmen und ich kann nichts daran aussetzen.



Der Stich ist übrigens sehr gut, weil er mit dem passenden Füßchen extrem locker über den Rand liegt, was Querspannungen verhindert und den Rand gut schützt.

Selbstverständlich kommt die Maschine mit reichlich Zubehör, welches im Anschiebekasten verschwindet. Eine Anleitung und eine DVD ist mit dabei. Man hat alles an Hand, damit man anfangen oder auch einfach weiternähen kann.



Den Karton samt Inhalt bekommt man natürlich im ausgesuchten Fachhandel.




Fazit:
Die Maschine ist sehr komfortabel, laufruhig und näht sehr gut. Die Grenzen werden eher in extrem elastischen Materialien liegen. Mir gefällt besonders die schnörkellose Bedienung, die in meinen Augen selbsterklärend ist. Empfehlen würde ich sie an Menschen, die gerne was solides möchten, was lange hält. An Gelegenheitsnäher im Hobbybereich, die keinen "Schnickschnack" wollen und sie alle paar Wochen mal auf den Tisch holen. Wer mehrere Tage in der Woche näht, kann sie auch nutzen, an der Haltbarkeit wird es IMHO nicht scheitern. Allerdings kann ich mir vorstellen, daß eine Maschine mit mehr Konfort und mehr Möglichkeiten in dem Fall doch sinnvoll sein könnte.
Also eine klare Kaufempfehlung.

Der UVP liegt bei 699,00 Euro und im Angebot jetzt 599,00.
__________________
grüße
peterle

„Du musst nicht über Meere reisen. Du musst nicht in den Himmel hinaufsteigen. Du musst nicht die Alpen überqueren. Der Weg, der dir gewiesen ist, ist nicht weit:
Du musst Gott nur bis zu dir selbst entgegengehen.“
Bernhard von Clairvaux
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
740dc , angebot , janome , sewist 740dc , test , vorstellung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Janome Sewist 423 oder Sewist 525 ... oder doch eine Elna? SoLex Allgemeine Kaufberatung 5 01.04.2015 16:57
Häppchenweiser Erfahrungsbericht Janome Sewist 625E jollystar Janome 23 06.08.2014 14:06
Janome Sewist 525s /521, Erfahrungen? nähmummy Janome 2 22.11.2010 08:53
Janome Sewist 625E oder DC 3030 UteK Janome 2 12.05.2009 22:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:10 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,19422 seconds with 15 queries