Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Community > Freud und Leid


Freud und Leid

Man braucht einen Rat, Hilfe, Schulter zum Anlehnen, Ecke zum Frustablassen und üüüberhaupt - teilt man hier Freud und Leid in der Gemeinschaft, in der man sich wohl fühlt. Denkt aber immer daran - lesbar ist auch dieses Forum für den Rest der Welt.


Jugendliche werden nicht ernst genommen

Freud und Leid


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.11.2006, 10:40
dickmadam dickmadam ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.08.2001
Ort: BW, Remstal
Beiträge: 14.866
Jugendliche werden nicht ernst genommen

Ich weiß nicht, wie euch das geht, aber ich habe ziemlich den Verdacht, dass Jugendliche nicht ernst genommen werden.
Beispiel 1: Junior hat mit 15 Jahren ein Buch zum Geburtstag bekommen. Das hatte er schon, also ging er in den Buchladen um es umzutauschen. Der Buchladen hat 2 Ebenen und Junior wusste genau, was er wollte und wo er es fand. Wurde er von der Buchhändlerin sofort angeschnauzt, er müsse "dort unten" schauen, obwohl die Bücher, die er wollte, auf der oberen Ebene waren. Er müsse sich auch ein Buch zum gleichen Preis raussuchen, obwohl er bereit war, den höheren Preis aufzuzahlen.
Beispiel 2: Nichte (13 J) bekam einen Gutschein vom Schreibwarengeschäft, der auch im Buchladen (gehört zusammen, sind aber 2 getrennte Läden) eingelöst werden kann. Wurde ihr doch gesagt, der Gutschein müsse am Stück aufgebraucht werden obwohl das in diesem Hause auf keinen Fall üblich ist außer es wären nur noch ein paar Cent drauf.
Beim nächsten Einkauf war es mir zu dumm und ich krallte mir den Chef (lieb, nett, Kunde ist König etc.) und erzählte im das Dilemma. Klar, es sind immer einzelne Personen, aber so kann ich doch nicht mit Kunden umgehen.
Beispiel 3:Junior (mittlerweile 17) braucht für Bewerbungen ein polizeiliches Führungszeugnis. Ich schickte ihn am Freitag auf die Gemeinde um eines zu beantragen. Stinksauer kam er zurück, das müsse direkt an die Schule geschickt werden, Aktenzeichen etc. . Ich dann auch etwas dümmlich gekuckt und denke, ok, gehen wir dann am Montag nochmal hin. Gestern morgen auf die Gemeinde und nach 2 Minuten waren wir wieder draußen, incl. ausgefülltem Antrag für ein Führungszeugnis, das ganz normal an uns geschickt wird. Andere Sachbearbeiterin, Mama dabei und auf einmal funktioniert es.
Beispiel 4: Heute Junior zum Doc gefahren, da er ein Gesundheitszeugnis auch noch für die Bewerbungen braucht. Mama nicht mit rein, Junior ist ja groß genug (sollte man meinen). Der wurde von der Frau Doktor angeschnauzt, da er sich auf den falschen Stuhl gesetzt hatte . So kenne ich weder die Praxis noch das Verhalten.

Wie lange muss ich noch mit Junior mitgehen, dass er ernst genommen wird? Besser gesagt, er wird dann ja immer noch nicht ernst genommen, es ist ja die Mama, die ernst genommen wird. Ich kenne die Rechte und Pflichten beim Einkauf (hab es gelernt), ich kann mich durchsetzen, wenn ich was will, aber die Jugend muss es doch auch lernen. Klar, denen kann man alles erzählen, sie wissen es ja zuerst nicht anders. Aber mich ärgert das. Und es sind nicht junge Leute, die meinen, sie könnten es mit den Jugendlichen machen, nein es sind meist Personen ab 45 Jahren aufwärts (oder sie sehen nur so alt aus ).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.11.2006, 10:58
Benutzerbild von maro
maro maro ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.12.2001
Beiträge: 14.869
AW: Jugendliche werden nicht ernst genommen

Hallo Sonny!

Ich kann das (noch) nicht beurteilen, ob das häufig vorkommt.
Meine Kinder sind ja "erst" 11einhalb und (seit heute ) 10.
Die gehen höchstens mal in den Supermarkt hier an der Ecke, oder zum Schreibwarenladen auf dem Schulweg allein, zumal sie eher ängstlich und sehr schüchtern sind.

Da sind sie bisher immer (lt. Aussage der Kids) freundlich und korrekt behandelt worden.

Im Supermarkt werden sie sogar von den Erwachsenen an der Kasse manchmal gefragt, ob sie mit ihrer Zeitschrift oder was auch immer (ist meist nur 1 Teil) vor möchten.

Seit dem Sommer haben wir sogar einen Buchladen in erreichbarer Nähe, aber da waren wir bisher immer zusammen, das aber schon häufiger.

Die beiden (sehr netten ) Damen dort kennen meine Kinder bereits, dort hätte ich auch keine Bedenken, die beiden allein hinzuschicken.

Nun wohnen wir ja zwar in einer Stadt, aber in einem doch eher "dörflich angehauchten" Stadtteil.

Somit läuft hier vielleicht manches doch noch anders, als bei Euch.


Blöd isses aber allemal und ich finde es gut und richtig, dass Du Dich beschwert hast (obwohl es eigentlich nicht nötig sein dürfte )
__________________
Lieben Gruß, Maro


Bilder vom Henry
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.11.2006, 11:03
dickmadam dickmadam ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.08.2001
Ort: BW, Remstal
Beiträge: 14.866
AW: Jugendliche werden nicht ernst genommen

Wir wohnen in einer Gemeinde mit knapp unter 10000 Einwohnern. Nico ist hier aufgewachsen und wir sind bestens bekannt (nur nicht im Buchladen, weil es dort so blöde Tussis hat, nicht nur meine Meinung, mittlerweile wird der Buchladen von einigen gemieden).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.11.2006, 12:06
Bianca K. Bianca K. ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 14.868
AW: Jugendliche werden nicht ernst genommen

Hallo
ich kann deine Eindrücke aus eigener Erfahrung bestätigen. Mein Mann und ich haben uns früh kennen gelernt, ich war 17, er 20. Und wir sind für unser Leben gern essen gegangen. In manchen Lokalen wurden wir regelrecht abgefüttert, nach dem Motto, man zusehen, dass der Tisch schnell wieder für "richtige" Gäste frei wird, die Teenies geben ja eh nur wenig aus...

Inzwischen sind wir über 30, aber mein Gedächtnis ist gut und in die Lokale, wo wir als "Teenies" schlecht / unhöflich behandelt wurden, gehe ich auch heute noch nicht wieder. Tja, manche vergessen, dass Kinder die Kunden von morgen sind.

LG,
Bianca K.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.11.2006, 12:33
Benutzerbild von E.T
E.T E.T ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.12.2004
Ort: wo es schön ist
Beiträge: 510
AW: Jugendliche werden nicht ernst genommen

hi dickmadam,

kann das nur bestätigen. habe ähnliche sachen auch schon erlebt mit meinen kids und auch von anderern gehört.

wir haben in sachen unserer tochte eine ein und ausfuhrbilanz (flüssiglkeiten)
gemacht, da wurde untestellt ne richtig gemessen zu haben. selbst bei den gewichtskontrolle wurde mgeln unterstellt. und der hammer war dann noch bei der nahrungsasufnahmebilanz. da wurde trotz gatt unterstellt, das sie aussehalb unserern aufsichtsbereiches, sich alles was sie eh net verträgt kaufen und in sich rein stopfen würde. frag mich nur wie das ein krankes kind, dass das zuhause net verlaseen konnte und dann as es wiede ging zur schule gebrcht und abgeholt wurde und sich daheim auch gleich wiede hinlegte machen sollte. kein laden in de nähe noch dei kraft und energie die szu tun, geschweigen den die sachen auch noch zu essen um den zusatnd noch weiter zu verschlechtern.
fazit: den kids wird nur mißtraut und schlechtes unterstellt.
dass es noch ehrliche, selbstständige und kinde verantwortungsbewusst sein geben kann, scheint vielen scheinbar gar nicht mhr möglich zu sein.

denke öfters, waren/sind diese menschen den so, schließen sie von sich auf andere? wenn ja, na dann oh weh.....

lg

e.t, die geneell an das gut im menschen glaubt, aber imme häufiger das gegenteil bewiesen bekommt.
__________________
Er legt uns eine Last auf, aber er hilft uns sie auch zu tragen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,21673 seconds with 14 queries