Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Patchwork und Quilting


Patchwork und Quilting
In diesem Forumsbereich werden Projekte aus dem Bereich Patchwork besprochen. Die Patchworkstoff - Tauschringe (SWAPs) findet man im TAUSCHRING Forumsbereich.


Welche Maschine zum Quilten?

Patchwork und Quilting


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 27.09.2015, 19:24
Jule2012 Jule2012 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2014
Beiträge: 14.988
AW: Welche Maschine zum Quilten?

Mit Gartenhandschuhen arbeite ich auch.
Jule
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.09.2015, 09:33
Benutzerbild von cordetta
cordetta cordetta ist offline
Stoffhändlerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2004
Ort: Peine, zwischen BS und H
Beiträge: 14.917
AW: Welche Maschine zum Quilten?

Moin,

zum quilten habe ich eine Janome 8200, klappt prima!
Die neue Bernina 740 hätte ich schon gerne, aber da das Geld nicht vom Himmel fällt, wird es beim "hätte gerne" vorerst bleiben.

Zum Nähen eine Bernina 530 und zum quilten großer Teile die Janome plus Anschiebetisch, eine gute Kombination bei mir.
__________________
mein Blog: WollStoff!

Liebe Grüße Cordula
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.09.2015, 22:48
Benutzerbild von essa
essa essa ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2006
Ort: zwischen Köln, Aachen und Düsseldorf
Beiträge: 17.586
AW: Welche Maschine zum Quilten?

Ich quilte mit Elna 744. Supreme Slider (zur Not klappt es auch mit teflonbeschichteter Dauerbackfolie) und Quilthandschuhe erleichtern die Arbeit sehr. Bei FMQ wird oft die Richtung gewechselt, wahrscheinlich deswegen bilden sich bei dir auf der Unterseite Schlingen. Sehr hilfreich ist es hier kleine teflonbeschichtete Scheibe Little Magic Bobbin Genies, die in die Untefadenkapsel eingelegt wird. Dadurch rollt sich der Unterfaden gleichmäßig ab. Vorauf du auch achten musst: viel Platz links und hinter der Maschine, damit du deine Quiltarbeit frei bewegen kannst. Was noch hilft: üben, üben, üben....
Es macht aber unglaublich viel Spaß!
__________________
Liebe Grüße
Essa

Geändert von essa (29.09.2015 um 09:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.09.2015, 12:35
Benutzerbild von josef
josef josef ist offline
Nähmaschinenmechaniker
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: Werneck, Unterfranken
Beiträge: 14.656
AW: Welche Maschine zum Quilten?

Zitat:
Zitat von navete Beitrag anzeigen
Meine ersten Versuche Freihandquilten auf einem Probestück habe ich auf meiner treuen alten Pfaff Tipmatic gemacht. Das war eine Katastrophe! Mit der habe ich die Fadenspannung nie so hinbekommen, dass es gut ging, irgendwo waren immer Schlingen und Schlaufen. Frag mich nicht warum. Es ging einfach nicht, hat keinen Spaß gemacht und ich dachte, das Problem sei einzig und allein ich selbst. Das Quilten mit Transport ging mit ihr erwartungsgemäß einwandfrei. Größere Stücke musste man an manchen Punkten sehr komprimieren, damit sie durch den Durchlass gingen.

Nun habe ich eine gebrauchte Janome 11000. Die hat so eine Freihand-Quilt-Funktion. Eine Taste drücken und die Fadenspannung ist optimal, das ist ein Traum! Und der größere Durchlass ist natürlich auch toll.

LG
navete


du hast vermutlich das füßchen nicht in die stopf-Stellung gebracht
dann ist die oberfadenspannung nämlich wirkungslos und du kriegst unten Schlaufen wie bei frottee
__________________
gruß josef
der nähmaschinen-mechaniker
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.09.2015, 19:31
Benutzerbild von Nadelturbine
Nadelturbine Nadelturbine ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2011
Ort: Südlich von München
Beiträge: 282
AW: Welche Maschine zum Quilten?

Die beste Maschine zum Quilten ist die, mit der man am meisten geübt hat .

Stimmt wirklich, aber davon abgesehen gibt es Maschinen, die eine "harte" Gangart haben und unangenehm hämmern, andere wiederum quilten weich und geschmeidig. Manche neigen auf der Unterseite zur Schlaufenbildung, wenn man nicht sehr ruhig und gleichmäßig führt.

Das alles ist aber nicht immer nur eine Frage des Fabrikats, sondern oft auch eine des Preises, zumindest bei elektronischen Maschinen. Das ist zumindest meine Erfahrung.

Daß ich Brothers hatte, ist länger her, aber jedenfalls kam ich mit denen überhaupt nicht klar und fand das Stichbild miserabel. Wie gesagt, ist länger her.

Meine Lieblingsmaschinen zum Quilten sind die Bernina 440QE (Nachfolgerin wäre die 550QE) und die Janome 8900. Beide Maschinen gehen sehr weich und leise, lassen sich prima führen und sind auch sonst völlig problemlos.
Bei der Janome schätze ich sehr die Möglichkeit, mittels eines Schräubchens am Quiltfuß den Abstand des Füßchens zum Stoff regulieren zu können, auch während des Quiltens, wenn mal ein dickes Nahtkreuz kommt.

Wer mich kennt, weiß, daß ich ein Husqvarna-Fan bin. Die haben zwei verschiedene Quilttechniken, was ich mag. Die Geräuschkulisse ist allerdings höher als bei den vorgenannten Maschinen.
Pfaff ist übrigens so gut wie dasselbe in Grün, da entscheiden nur Details, was einem lieber ist.

Ein großer Durchlaß ist auf jeden Fall eine Erleichterung, wenn man große Quilts machen möchte.
Bei teureren Maschinen kann man den Füßchenabstand zum Stoff verstellen (wie oben genannt oder in den Settings). Ich finde das sehr von Vorteil.
Einstellungsorgien vor dem Quilten sollten auch der Vergangenheit angehören. Mehr als höchstens eine geringfügige Verringerung der Fadenspannung sollte die Maschine nicht von Dir wollen, um schön zu quilten.

Wenn Du kannst, probier's am besten mal beim Händler aus. Gerade wenn Du noch nicht gut quilten kannst, merkst Du am ehesten, welche "Gangart" der Maschine Dir evtl. nicht liegen könnte. Und schau Dir vor allem die Rückseite an. Wenn da viele Schlaufen sind oder der Faden nur wie obenauf liegt, ist das kein gutes Zeichen.

Liebe Grüße
Iris
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Maschine zum Sticken? merlin_sen Allgemeine Kaufberatung 75 14.09.2015 21:08
Welche Nähmaschine zum Quilten? gizmalley Patchwork und Quilting 7 22.07.2012 01:27
Günstige Nähmaschine zum Quilten gesucht - welche Marke? verveine Allgemeine Kaufberatung 7 24.03.2011 09:00
Welche Maschine zum Ärmelkürzen? Aramella Allgemeine Kaufberatung 8 01.11.2010 21:42
Welche Maschine zum Geburtstag? Gazelle83 Allgemeine Kaufberatung 6 30.01.2010 17:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:24 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,42242 seconds with 18 queries