Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP: Herrensakko

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 04.05.2010, 21:06
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.732
AW: WIP: Herrensakko

Ich habe erstmals grundsätzlich etwas über Dressur gelesen - SEHR interessant! Bisher kannte ich das nur von der Beininnennaht oben bei meiner Maßschnitthose - eine einzige, einfache Stelle. Ich werde mir den Beitrag oben noch mehrmals in Ruhe zu Gemüte führen (wie genau welche Form? stauchen? dehnen? etc.) und würde mich über Ergänzungen natürlich freuen!
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 04.05.2010, 21:53
Itsab
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: WIP: Herrensakko

Zitat:
Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
Ich habe erstmals grundsätzlich etwas über Dressur gelesen - SEHR interessant! Bisher kannte ich das nur von der Beininnennaht oben bei meiner Maßschnitthose - eine einzige, einfache Stelle. Ich werde mir den Beitrag oben noch mehrmals in Ruhe zu Gemüte führen (wie genau welche Form? stauchen? dehnen? etc.) und würde mich über Ergänzungen natürlich freuen!

Wie gesagt, über die Dressur spreche ich ganz am Schluss nochmal.

Bei Hosen wird ja oft die Innenbeinnaht der Vorderhose auf den Betrag der Hinterhose gebracht... da musst du die Naht solange bebügeln bis sie so lang ist, dass sie auf die Hinterhose passt. Das Mühe lohnt sich!!!

Ein Plack ist eine Rosshaareinlage, die so zugeschnitten wird, dass sich beim Mann eine visuelle "muskulöse" Brust abzeichnet.... hahaha... da aber diese Person so rein gar keine Brust hat, werde ich das ganze vielleicht zusätzlich mit einem Vlies aus Filz untermauern... mal sehen
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 05.05.2010, 13:04
Benutzerbild von Pignoli
Pignoli Pignoli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2008
Ort: Eferding, Oberösterreich
Beiträge: 14.876
AW: WIP: Herrensakko

Ich verneige mein Haupt vor dir ....

In einem Anfall von Größenwahn habe ich meinem GG vor einem halben Jahr einen Anzug versprochen, Stoff ist schon zuhause, nur hab ich mich nie drüber getraut (ich weiß ja warum). Deshalb werd ich hier ganz genau zuschauen und mir deine Ausführungen ausdrucken, somit krieg ich dann ein Handbuch der Sakko-Schneiderei .

Vielleicht wage ich es ja doch einmal. Danke nochmals!
__________________
LG, Pignoli

Jetzt auch mit Blog: La Mona - Dessous und mehr
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 05.05.2010, 14:23
Itsab
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: WIP: Herrensakko

Sooo,

heute Vormitag stand erstmal Schule auf dem Programm daher habe ich heute nicht viel geschafft.

Die Änderungen am Rumpf des Sakkos sind erledigt. Auf dem Bügel zieht es noch ein wenig nach hinten, darum habe ich mich noch nicht getraut die Taschen zu schneiden, lieber heute Abend noch eine Anprobe.

In der Zwischenzeit habe ich (Foto 1) das Armloch nach all dem Gewerkel wieder auf seine Form geprüft. Wie man gut sehen kann, war das Rückenteil des Armloches noch immer gestaucht und der Schwerpunkt lag noch immer im Vorderteil. Guter Stoff Dann habe ich alle wichtigen Stellen die ihre Form behalten müssen mit Nahtband verstärkt. Das sind die Armlöcher und der Halsausschnitt. Der spätere Reversbruch bekommt auch noch einen, damit später der Höhenunterschied vom Plack auf die normale Einlage nicht zu krass ist und sich somit nicht auf dem Oberstoff abzeichnet.

Was ihr auf Foto eins noch sehen könnt, sind die zwei zusätzlichen Einlagen auf den Schultern sowie die Einlage im Rücken. Der Stoff ist sehr leicht, von daher im Rücken nur Gewebeeinlage und kein Plack.

Auf den nächsten Fotos seht ihr einen kleinen Trick, den man verwendet wenn man den Schulterbrustbereich ein wenig auspolstern möchte. In diesem Falle ist das notwendig. Ich brauche sowas z.B. nicht. Dazu nimmt man einfach ein Vlies, welches auch für Ärmelfische verwendet wird. Schneidet es grob so aus wie ich das gemacht habe. Dazu gibts keine Anleitung, einfach frei Schnautze... ;-) Orientiert euch dabei am Papierschnitt! Jetzt kommt Nowak und wird sich über das vielleicht doch Pikieren freuen. Nein ;-) Ich habe ja fast damit angefangen, da ich dachte ich hätte kein Saumband mehr HAHAHAHA ich hatte aber doch welches. Wer es nicht kennt: Das ist ein Band, was wie ein doppelseitiges Klebeband fungiert. Es wird zwischen zwei Stofflagen gelegt und über das ganze wird dann gebügelt. Die beiden Stofflagen sind miteinander verbunden und das ganze ist super elastisch und!!! macht kaum Arbeit. Beim befestigen dieses Polsters habe ich an der Schulternaht angefangen und den Bogen in Richtung Achsel dem neuen (da dressiert) Stoffverlauf angepasst. Durch dieses Dehnen bekommt der Brustbereich wieder ein wenig mehr Fülle, da das Vlies diesen in seine Form zieht.

Als nächstes die Schulter.

Nähte zusammen genäht und fertig....

Na wenn das so einfach wäre ;-) Gerade aus der Schulter wird die größte Wissenschaft gemacht.
Der Rückenschulternaht ist 1 cm länger als die vordere. Grund: Schauen wir von oben auf unsere Schultern wird uns auffallen, dass diese nicht gerade abfallen, sowie es das Schnittmuster zeigt. Der Schulterknochen ist leicht gebogen und verläuft vom Hals in Richtung Achsel doch schon ziemlich schräg. Ist dies im Sakko nicht gegeben, wird sich der Träger unwohl fühlen, so dass es dann (..."ehhhmm, irgendwo zieht!!! (es)"). Zu 80% liegt es an der Schulter, dass Jacken, Blusen oder Hemden "irgendwie" ungemütlich sind.

Also, auf den nächsten Bildern seht ihr es. Die überschüssige Weite, die vor dem Nähen gestaucht (durch Bügeln) wird, und das Ergebnis nach dem Bügeln. Die Schulternaht im Vorderteil bitte unbedingt vorher sichern. Sei es mit einem festgenähtem Futterstreifen, oder wie ich es gemacht habe, mit einem Nahtband. So kann sich diese während des Bügelns und dem Nähen nicht dehnen.
Auf dem letzten Bild kann man vielleicht erkennen, dass die Schulternaht nach dem zusammen nähen einen kleinen Bogen macht. Der Effekt kommt aber erst richtig gut zur Geltung, wenn die Ärmel und der Kragen hinzugefügt wurden.

Das wars für heute
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Armlochkontrolle (2).jpg (45,4 KB, 943x aufgerufen)
Dateityp: jpg Brustpolster.jpg (48,6 KB, 942x aufgerufen)
Dateityp: jpg Brustpolster (2).jpg (49,0 KB, 940x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schulter.jpg (49,3 KB, 941x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schulter2.jpg (49,3 KB, 941x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schulterfertig.jpg (29,6 KB, 942x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 05.05.2010, 15:43
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
AW: WIP: Herrensakko

Cool, Basti!

(Bisher mache ich alles wohl richtig! Auch bei Damen-Blazern)

M.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
auf das's 'n Anzug wird: Herrensakko connylotti Oktober 2007 6 05.10.2007 12:48
Herrensakko - Schultern zu breit beginner16 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 13.12.2006 22:36
Herrensakko Ärmel kürzen ivette Andere Diskussionen rund um unser Hobby 5 15.09.2006 09:23
Seitennaht vom gekauften Herrensakko ist "'putt" sewing-gum Andere Diskussionen rund um unser Hobby 7 07.02.2006 14:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:32 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,23560 seconds with 16 queries