Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Die "Overlock-Angst" überwinden....

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 19.07.2018, 07:54
Benutzerbild von susa1962
susa1962 susa1962 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: NRW / OWL
Beiträge: 283
AW: Die "Overlock-Angst" überwinden....

Ich habe es auch nur für die Anfangsphase empfohlen, damit es nicht zu viel auf einmal ist. Nur, damit man erst mal einige Nähte nähen kann und nicht gleich verschreckt ist. So macht jeder seine eigenen Erfahrungen. Für mich war es genau due richtige Herangehensweise - ich kann mich auch gar nicht erinnern, wann mur schon ein Faden gerissen ist ...
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.07.2018, 08:39
Benutzerbild von Trizi
Trizi Trizi ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 17.641
AW: Die "Overlock-Angst" überwinden....

Das mit dem Anknoten ging bei mir gleich beim ersten Knoten schief - Faden gerissen; und ein kleines Fädchen hatte sich in den Spannungsscheiben verfangen.
Als ich dann wieder neu eingefädelt habe, hat natürlich alles nicht gestimmt, (...wegen des versteckten Fädchens).
Also geflucht und neu eingefädelt ... wieder Sch...; wieder geflucht und neu eingefädelt ...
Das ging so ein paar mal bis mir klar war, es liegt nicht an meinen Einfädelkünsten sondern an was anderem.
Auf die Suche gegangen - und das miese kleine Fädchen gefunden.

Neu eingefädelt - und alles war bestens.

2 positive Punkte: nach dem Prozedere konnte ich einfädeln und ich bin nie NIE wieder auf die Idee gekommen, mit Anknoten den Fadenwechsel an der Ovi vornehmen zu wollen.

Heute (okay, nach fast 2 Jahren *schäm*) fädel ich die Ovi so selbstverständlich ein wie meine Nähma und es läßt mich immer wieder fassungslos zurück, wenn viele das Jetair-System so preisen, weil es (mittlerweile!) mir so unnötig erscheint wie ein Kühlschrank in der Arktis.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.07.2018, 09:48
Chrysokoll Chrysokoll ist offline
Schon etwas länger da
 
Registriert seit: 05.06.2018
Ort: nördliches Emsland
Beiträge: 33
AW: Die "Overlock-Angst" überwinden....

Meine Overlock ist auch noch neu.
Vor dem Kauf habe ich viel über die diversen Maschinen gelesen und hatte einen Heidenrespekt vor der Einfädelei. Völlig unbegründet.

Gleich zu Beginn hab ich die eingefädelte Maschine genau angesehen, die werkseitig eingezogenen Fäden rausgerupft und mit Bedienungsanleitung neu eingefädelt. Hat zwar etwas gedauert, aber das ist doch ganz normal bei einer völlig unbekannten Maschine.
Ich finde die Einfädelei nicht schlimm. Hab es inzwischen schon ein paarmal gemacht und da hilft wirklich Üben, Üben,Üben.
Gutes Licht, Bedienungsanweisung daneben, bei mir Pinzette und passende Brille dazu und auf gehts. Keine Angst machen lassen.

Viel wichtiger war bei mir die Erkenntnis, wenn der zweite Greiferfaden gerissen ist, nicht einfach nur den zweiten Fäden neu einfädeln. Dann funktioniert es nicht. Die Reihenfolge ist wichtig.
Diese Information hab ich leider nicht in der Bedienungsanleitung gefunden und bin erst nach langem Suchen und zig mal Einfädeln drauf gekommen. Das übt 😉

Die Naht an die Stelle bekommen wo sie hinsoll ist im Moment noch mein viel größeres Übungsfeld. Wo genau anlegen, wo ist der Richtpunkt fürs Auge um den Stoff auch ohne vollständig gezeichnete Nahtlinie richtig zu führen.
Mir fehlt da sowas wie die Markierungen auf der Stichplatte der Nähmaschine. (Gibt es da Tricks? Da bin ich für jeden Tipp dankbar)

Bitte keine Angst vor der Maschine haben.

Einfädeln üben, an Stoffresten üben, dann sollte es doch klappen.
Mir hat auch ein Buch geholfen. Ein Einsteigerbuch zur Overlock, wo zufällig auch meine Maschine gezeigt wird. Mit vielen deutlichen Fotos, Beispielnähten in richtig und falsch. Ein paar grundlegende Sachen sind drin. Mir ist ein Buch da lieber wie ein Video. Aber das ist absolut Geschmacksache.

Mein Schätzchen ist eine Pfaff Hobbylock 2.5, die Fadenspannung stellt die Maschine selbst ein und wenn die Automatik nicht zu meinem Stoff passen sollte, ich werd dahinter kommen und dann ausprobieren, was zu tun ist.

und jetzt wird erst der Vorstellungsthread gesucht, das hab ich bisher versäumt 😯
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 19.07.2018, 10:33
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 18.593
AW: Die "Overlock-Angst" überwinden....

Zitat:
Zitat von Chrysokoll Beitrag anzeigen
Die Naht an die Stelle bekommen wo sie hinsoll ist im Moment noch mein viel größeres Übungsfeld. Wo genau anlegen, wo ist der Richtpunkt fürs Auge um den Stoff auch ohne vollständig gezeichnete Nahtlinie richtig zu führen.
Mir fehlt da sowas wie die Markierungen auf der Stichplatte der Nähmaschine. (Gibt es da Tricks? Da bin ich für jeden Tipp dankbar)
Ich weiß nicht, wie es bei deiner Marke ist, aber bei meiner Bernina Ovi gibt es vorne auf dem Füßchen zwei kleine Erhebungen, die die Nadelposition darstellen. Man darf beim Nähen nicht auf die Nadel gucken (sollte man sonst auch nicht), sondern darauf achten, dass die gewünschte Nahtlinie genau vor der jeweiligen Markierung unter den Fuß läuft, dann kann eigentlich nicht viel schief gehen.

Wenn deine solche Markierungen nicht hat, würde ich das ausmessen und mit Klebefilm oder Nagellack eine feine Markierung machen.

Alternativ kann man auch Tesafilm rechts vom Füßchen auf die Maschine aufkleben und dort die Nahtbreite inklusive der Nahtzugabe (die ja dann abgeschnitten wird) markieren. Dann muss man beim Nähen nicht vorne auf das Füßchen gucken, sondern rechts vom Fuß darauf achten, dass die Stoffkante genau an der Linie entlang läuft.

(Man sollte beim Nähen deswegen nicht auf die Nadel gucken, weil man dann zu leicht verzerrt weil man zu viel korrigiert. Genau, wie man beim Auto fahren nicht direkt vors Auto gucken soll, sondern einige Meter entfernt wo man hin will. Die Bewegung folgt der Aufmerksamkeit; ist wie beim Bogenschießen.)
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 19.07.2018, 19:04
Chrysokoll Chrysokoll ist offline
Schon etwas länger da
 
Registriert seit: 05.06.2018
Ort: nördliches Emsland
Beiträge: 33
AW: Die "Overlock-Angst" überwinden....

Doch, auf dem Nähfuss sind schon Markierungen. Wenn ich denn immer die Nahtlinie angezeichnet hätte, dann könnte ich mich schon daran orientieren.
Nur, wenn ich z. B. mit 1cm Nahtzugabe zuschneide, nicht weitere Linien auf dem Stoff kennzeichne, dann finde ich es schwierig, diesen cm ohne gute Orientierung an der rechten Kante einzuhalten. ( Trotz gutem Augenmaß als nicht mehr aktive Sportschützin)
Bei der Nähmaschine sind entsprechende Kennzeichnungen auf der Stichplatte.
Bei der Overlock kann ich mich da nur entweder an der Stichplatte (hab es ausgemessen, 0,6 cm bis zur linken Nadel, bzw. an der Maschinenkante (dann 1cm bis zur linken Nadel) orientieren.
Irgendwie sowas wie eine Kantenführung gibt es nicht und Platz zum Markierung anbringen ist unten rechts ja auch nicht da.

Dann werd ich die Nahtlinie wohl zukünftig doch einzeichnen müssen.


Schwierig, das jetzt so auszudrücken ...
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die "neue"alte Privileg Overlock 4000 zieht ein LilliLatzhose Das Forum für die Freude über die NEUEN 16 29.12.2015 06:59
"Sonderfüße" für die Overlock Fliegende Nadel Andere Diskussionen rund um unser Hobby 23 01.06.2007 12:37
Verträgt die Brother NX das Overlock-Konen"Billig"garn? Sagie Brother 7 14.01.2007 14:35
Das "richtige"Garn für die Overlock... Krumpf73 Overlocks 3 18.02.2005 10:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:11 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20882 seconds with 17 queries