Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Community > Freud und Leid


Freud und Leid

Man braucht einen Rat, Hilfe, Schulter zum Anlehnen, Ecke zum Frustablassen und üüüberhaupt - teilt man hier Freud und Leid in der Gemeinschaft, in der man sich wohl fühlt. Denkt aber immer daran - lesbar ist auch dieses Forum für den Rest der Welt.


Meine Liebe Nachbarin

Freud und Leid


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.05.2006, 13:16
Benutzerbild von Lotte
Lotte Lotte ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: Auf dem platten Lande
Beiträge: 14.878
Meine Liebe Nachbarin

Hallo ihr lieben

Ich bräuchte Euren Rat, denn ich weiß nicht wie ich weiterhin verhalten soll.

Unsere Nachbarn haben einen Jungen im gleichen Alter wie wir unseren haben. Anfangs kam ich noch sehr gut mit denen aus, aber um so Älter das Kind wurde um so schwieriger wurde es für mich. Die Mutter läßt ihrem Kind keine Erziehung angedeihen. Treten, schreien, die Mutter schlagen, abhauen, meine Zuckerdose vom Geschirr zerschlagen, usw,usw hab ich noch so hingenommen, aber letztes Jahr wurde es mir zuviel.
Einem Tag vor der Geburtstagsfeier, ich hatte schon alles geputzt, schickt sie mir ihr Kind zum spielen her und das pinkelt mir das Badezimmer von der Tür bis zur Badewanne über. Unser Großer stand gottlob neben mir, denn danach behauptete er, unserer wäre das gewesen Ich war so sauer........ Am nächsten Tag habe ich meine Nacbarin eingeladen und ihr alles geschildert, ihr Kommentar war nur: "Dann hat er es wohl doch mit Absicht gemacht."
Im Sommer war das Nachbarskind bei uns im Garten, hat sich einen Gartenstuhl geholt und alle Tomaten abgepflückt und auf der Terrasse zertreten. Da wa meine Schmerzgrenze überschritten. Ich habe unserem Sohn verboten weiterhin mit dem anderen zu spielen.

Immer muß ich unserem Jungen erklären, warum er dies nicht darf und das andere tun soll. "Aber .... muß das nicht",bekomme ich zur Antwort.

Den Nachbarn den Winter über aus dem Weg zu gehen war nicht schwer, aber nun im Sommer? Wenn es nicht unser Eigenheim wäre, hätte ich schon an Umziehen gedacht. So sehr geht mir die Familie auf den Senkel. Der Hammer ist nur unser Sohn lieb die Familie! Klar, da darf man tun was man will...

Helft mir, wie überstehe ich diesen und die nachfolgenden Sommer?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.05.2006, 13:37
Benutzerbild von maro
maro maro ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.12.2001
Beiträge: 14.869
AW: Meine Liebe Nachbarin

Hallo Lotte,
Du schreibst leider nicht, wie alt die Kinder sind...
Ich denke, eine Möglichkeit wäre, ganz klare Regeln aufzustellen, wenn die Kinder bei Euch spielen. Werden die nicht eingehalten....ab nach Hause mit dem Jungen. Postwendend.

Spielen sie bei Nachbars, gelten deren Regeln.
Und Deinem Jungen müßtest Du halt erklären, dass bei Euch Eure Regeln gelten und nebenan deren

Den Kontakt ganz vermeiden wirst Du wohl nicht können.
Allenfalls könntest Du für Dein Kind zur Bedingung machen, dass ausschließlich bei Euch gespielt wird. Dann hast Du zumindest die Kontrolle.

Vieles hängt aber sicher auch vom Alter der Kinder ab. Wenn die Jungs noch im Kleinkindalter sind, hast Du sicher mehr Einfluß auf den Umgang, als wenn es sich um Schulkinder handelt.

Aber eines ist sicher: Dass mir ein fremdes Kind die Wohnung verwüstet, würde ich auch nicht zulassen
__________________
Lieben Gruß, Maro


Bilder vom Henry
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.05.2006, 13:43
Benutzerbild von Nadelienchen
Nadelienchen Nadelienchen ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.03.2005
Ort: im Kreis Heinsberg
Beiträge: 14.869
AW: Meine Liebe Nachbarin

Hallo Lotte,

du wirst den Jungen nicht ändern können, aber du kannst, was dich, deine Familie und dein Heim betrifft, Grenzen setzen.

Wenn er bei dir mit Absicht etwas kaputt macht, muss er es ersetzen.
Wenn er mit Absicht etwas verdreckt Terrasse oder Bad, drücke im freundlich, aber bestimmt, einen Schrubber bzw. einen Lappen in die Hand und lass es ihn wieder weg machen.

Wenn er das von zu Hause nicht kennt, wird er lernen, dass es bei dir anders läuft und er wird sich vielleicht in Zukunft in acht nehmen.


Ich wünsche dir viel Erfolg
LG
Nadelienchen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.05.2006, 14:13
Benutzerbild von connylotti
connylotti connylotti ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.12.2005
Ort: im Münsterland
Beiträge: 15.002
AW: Meine Liebe Nachbarin

Denk daran, dass Verbote einen größeren Reiz ausüben als das Erlaubte.
Ich hätte wohl auch die Schn... gestrichen voll, wenn ein solches Kind mein "Reich" verwüstet. Ich denke, so wie maro es vorgeschlagen hat, dass dem Kind die Regeln, die in deinem Haus herrschen zu respektieren hat. Irgenwann wird dein Sohn dann vielleicht auch sehen, dass es nicht besser ist wenn xy alles darf.
Übrigens hatte eine Freundin meines Töchterchens letztes jahr im Wohnzimmer das Parkett mit Wachsmalkreiden bemalt, darauf hin drückte ich ihr (im Beisein ihrer Mutter) den Waschlappen in die Hand und sie durfte den Mist weg machen. Bis heute malt sie bei uns auf Papier.
__________________
Connylotti

Jeden Tag eine gute Naht!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.05.2006, 14:17
Seehase Seehase ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2005
Beiträge: 266
AW: Meine Liebe Nachbarin

Schwieriger Fall; ich würde den Nachbarsjunge Hausverbot geben auch wenn er mit deinen Sohn Super so gut auskommt, so müssen Sie halt woanders spielen - auch wenn dein Sohn Sauer ist für mich wäre dies die einzige möglichkeit - Ordnung reinzubringen; und irgend wann kapiert dein Sohn sicher warum du dies machst

Seehasl wünscht dir einen rulhigen Sommer
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:41 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,19392 seconds with 14 queries