Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Dirndl = Dirndl?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 30.09.2017, 22:02
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.746
AW: Dirndl = Dirndl?

Wobei ich jetzt so einen Einteiler eher unter "Landhausmode" verorten würden.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
SO! Pattern, Dinah Lady (Hose)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.09.2017, 22:08
Benutzerbild von moniaqua
moniaqua moniaqua ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.10.2013
Ort: LK RO, westlich von RO
Beiträge: 681
AW: Dirndl = Dirndl?

Des kummt ganz klar drauf an.. Ok, ich müsst das Teil von vorne sehen, aber wir hatten schon Dirndln, die so "einteilig waren". Ich pass nur nimma rein, sonst würd ich eines fotografieren
__________________
Herzliche Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.09.2017, 22:25
Benutzerbild von Gundel Gaukeley
Gundel Gaukeley Gundel Gaukeley ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 18.250
AW: Dirndl = Dirndl?

Ich freue mich über eure Diskussion, vielen Dank! So hatte ich mir das vorgestellt.

Foto kommt, wenn ich eines habe, was bisher nicht der Fall ist. Ich habe ein türkisfarbenes, langes Dirndl-Kleid, nach meiner Wahrnehmung wohl ziemlich klassisch: mit Knopfleiste vorne, Bluse notwendig, da sonst etwas freizügig über der Brust (aber grundsätzlich Brustpunkt bedeckend), keine Ärmel. Bisher habe ich nur einen anthrazitfarbenen Gürtel, im Grunde einfach ein breites Band, zu binden wie das Schürzenband, da keine passende Schürze da war. Mir schwebt für die Schürze weiß oder auch anthrazit vor, entweder Baumwolle, ggf. ganz leicht glänzend, oder vielleicht auch Spitze.

Ein Dirndl selber nähen - naja, realistischerweise fehlt mir dafür sie Zeit. Außerdem sind wir ab nächstem Jahr schulpflichtig, da wird es nichts mehr mit Reisen um die Zeit des Almabtriebs. Aber ich gebe zu, dass ich mich für ein "Reitdirndl" bei ketzerischen Ideen wie Stoff mit Strech-Anteil erwischt habe ...

Aber wo ihr schon so schön diskutiert:

Nach dem, was ich gelesen habe, gehe ich davon aus, dass Dirndl und Tracht zwei Sachen sind, wobei ich jetzt vage vermutet hätte, dass das Dirndl an sich ein flächendeckendes Phänomen aus Kleid mit "Dirndlausschnitt" (mit ggf. regionalen Unterschieden), Bluse und Schürze ist, während Tracht ein traditionell gewachsenes Gewand ist, dass im Zweifel deutlich mehr Elemente und auch noch striktere Regeln kennt.

Davon noch mal unterscheiden würde ich die sog. Landhausmode, die zum einen eher mit gröberen Materialien unterwegs ist, dann auch weniger Farbe kennt und eher betont rustikal daher kommt, in dem Sinne keine lokalen, traditionellen Ausprägungen hat und auch sehr frei in Schnitt und Stil ist. Darunter hätte ich z.B. dirndlähnliche Kleider mit angeschnittenen Ärmeln gefasst, aber auch die eher rustikalen "Leinenkutten".

Bei manchen Schnitten, insbesondere Burda (bei denen mir aber ohnehin Zweifel an der "Echtheit" gekommen sind), habe ich Zweiteiler aus Rock und Leibchen gesehen. Gilt das auch als echtes Dirndl?

Geändert von Gundel Gaukeley (30.09.2017 um 22:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.09.2017, 22:52
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.746
AW: Dirndl = Dirndl?

Also bei den fränkischen Trachten hast du sogar eher Zweiteiler.

Hemd, Rock, Mieder war ja über lange Jahrhunderte die Kleidung der Frauen und auf dem Land oder bei "einfachen" Leuten noch länger als in der Stadt, wo das Phänomen "Mode" etwas früher ankam. (Das sind Gewandformen die man teilweise schon bei Jost Amman sehen kann.)

Was "Tracht" ist, hat man letztlich irgendwann mal mehr oder weniger willkürlich (Stichwort Zeit des Historismus) festgedengelt.

Wo man zu dem Zeitpunkt noch besonders "Rückständig" war, behielt man wohl die alte Form.

Einteiler sind deutlich neuer. (Sie sind ja auch weniger praktisch... wenn ein Teil verschlissen oder kaputt ist, ist der Gesamtschaden größer. Beim Zweiteiler gibt es eben ein neues Mieder und gut ist. Oder ich habe eben drei Mieder zum Rock, schon sind es drei Outfits. Beim Kleid brauche ich drei Kleider, das erfordert höheren Geld und Materialeinsatz.)

In manchen Fällen kamen die Einteiler bzw. Trägerkleider dann ins Spiel, als man sich der hohen Taille der Empiremode angepasst hat. Da der Körper an der Stelle nicht wirklich einen Rock "hält", brauchte man entweder Träger unter der Bluse... oder man nähte es ans Mieder und schuf damit ein Kleid. Das haben manche fränkischen Trachten, ich glaube vor allem die "städtischeren" wo man eben die Mode schon kannte.

Über das alpenländische Dirndl weiß ich zu wenig, würde aber vermuten, daß der Einteiler, auch wenn die Taille wieder in der natürlichen Taille liegt, erst später ins Spiel kam. Hier sind aber die Kleider manchmal vorne offen, das heißt der Rock hat vorne eine Öffnung und auch das Mieder hat z.B. eine Schnürung oder Knöpfe vorne. Ich denke mal, das Dirndl hier in der Funktion als Alltagsgewand. Eine Zofe zum Anziehen gab es nicht, also vorne schließen. Und da ohnehin eine Schürze darüber getragen wurde, störte die Öffnung vorne im Rock nicht. Im Gegenteil, nur da war sie unsichtbar.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
SO! Pattern, Dinah Lady (Hose)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01.10.2017, 08:04
Benutzerbild von moniaqua
moniaqua moniaqua ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.10.2013
Ort: LK RO, westlich von RO
Beiträge: 681
AW: Dirndl = Dirndl?

Zitat:
Zitat von Gundel Gaukeley Beitrag anzeigen
Nach dem, was ich gelesen habe, gehe ich davon aus, dass Dirndl und Tracht zwei Sachen sind, wobei ich jetzt vage vermutet hätte, dass das Dirndl an sich ein flächendeckendes Phänomen aus Kleid mit "Dirndlausschnitt" (mit ggf. regionalen Unterschieden), Bluse und Schürze ist, während Tracht ein traditionell gewachsenes Gewand ist, dass im Zweifel deutlich mehr Elemente und auch noch striktere Regeln kennt.

Davon noch mal unterscheiden würde ich die sog. Landhausmode, die zum einen eher mit gröberen Materialien unterwegs ist, dann auch weniger Farbe kennt und eher betont rustikal daher kommt, in dem Sinne keine lokalen, traditionellen Ausprägungen hat und auch sehr frei in Schnitt und Stil ist. Darunter hätte ich z.B. dirndlähnliche Kleider mit angeschnittenen Ärmeln gefasst, aber auch die eher rustikalen "Leinenkutten".
Das fasst es denke ich ganz schön zusammen, wobei Dirndl eben wie Nowak sagt nicht einteilig sein müssen. Wobei ich eher drei Röcke zu einem Mieder kaufen/nähen würde statt anders herum

Und Leinen wird auch oft für Mieder verwendet, dann aber schon feines. Die Mehlsäcke sind mehr für Landhausmode

Wann die einteiligen (heute? auch als Waschdirndl bezeichnet) ins Spiel kamen weiß ich ehrlich gesagt nicht; zu meiner Jugendzeit waren sie die weiter verbreiteten da weniger aufwändig vom Nähen her. Ein richtiges einzelnes Mieder ist versteift. Dann gibt es noch die Spenzer - eine Mischung aus Jacke und Bluse, das als Oberteil getragen wird, meist recht hoch geschlossen und das dann ohne Bluse.

Und stimmt, der Rock ist vorne offen; Dirndel die man ohne Schürze tragen kann sind neueres "Spielgut". Außerdem hat er Nahttaschen.
__________________
Herzliche Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnittmuster Dirndl TamaraHe Schnittmustersuche Damen 4 22.09.2017 19:02
Dirndl-Experten hier? :-) Welche Stoffe für Dirndl IvyRose Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 10 11.10.2010 12:34
Dirndl Paisley Wiki-Diskussionen 0 05.11.2007 20:13
Dirndl Schürze dani1276 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 20.04.2007 15:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:03 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20561 seconds with 16 queries