Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Ansprüche Passform Maßbluse + Maßanzug bei Maßkonfektionär

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.05.2017, 13:48
Kitkath Kitkath ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 129
Ansprüche Passform Maßbluse + Maßanzug bei Maßkonfektionär

Hallo zusammen,

ich hoffe, meine Frage passt für Euch hierhin, auch wenn es nicht ums Slebernähen geht. In akuter Ermangelung von Zeit und Geduld habe ich bei einem Maßkonfektionär Hosenanzug und Bluse geordert. Ich bin nun etwas unsicher, ob ich mit der Passform zufrieden sein sollte, da ich das bisher noch nicht gemacht habe und auch sonst bisher nicht der formelle Typ bin. Aber manche von Euch sind da sicher erfahrener und können mir deshalb auch bei diesem Nicht-Selbernähen-Thema helfen:

Bluse:
-Ist es normal, dass auf Höhe der Brust auch bei guter Passform ein kleines Guckloch entstehen kann, wenn die Bluse nicht frisch glattgezogen ist sondern ein paar Momente schon getragen ist? Ich meine eine leichte Form dieses schrecklichen Auseinanderstehens der Knopfleiste zwischen den Knöpfen (ein Knopf sitzt auf Höhe der stärksten Stelle der Brust)? Ich meine, bei meiner einen selbstgenähten Bluse hätte es das gar nicht gegeben und das ist für mich einer der größten Gründe für Maßblusen (neben der Länge und der Oberweite allgemein)
- Ist es unvermeidbar, dass hinten zwischen Brust und Taille Stoff absteht/sich faltet, um genug Bewegungsfreiraum zu haben? Die Frau dort meinte, ich bräuchte die Weite vorne ja und deshalb könne sie die hinten nicht wegnehmen. Aber ich BIN ja gar keine gleichmäßige Säule bei großer Oberweite. Ich will die Mehrweite bitte nur vorne haben, da die Brüste schließlich nicht vorne/hinten gleichverteilt sind. Wirklich nicht.

Hose:
- Ich kenne, dass der Saum der Hose auf Hälfte des Absatzes enden sollte. Entspricht das nicht (mehr) den modernen/gängien Regeln? Die Frau dort wollte die Hose nur wenige cm verlängern ggü dem Anprobemodell, obwohl ich Länge 36 brauche (Innenbeinlänge ca. 90 cm)
- Strahlenförmige Falten im Schritt seien unvermeidbar?
- Diagonalfalten am hinteren Oberschenkel seien je nach Poform unvermeidbar?

Die erste Anprobe war scheußlich - oben alles zu eng und die Hose zu kurz und die Brustabnäher viel zu hoch und ich fühlte mich wie ein Unwesen. Jetzt wurden Änderungen durchgeführt und ich darf die Sachen heute wieder anrpobieren. Die Bluse war gestern schon angepasst aber teilweise nur gereiht, da war der Brustpunkt immer noch 2 cm höher als ich ihn will, und es hieß bei meinem Protest, das sei doch alles gut so... Ob sie es nochmal ändern (wollten), habe ich nicht verstanden, das sehe ich dann heute...

Ich würde mich in den Verhandlungen heute sicherer fühlen, wenn Ihr mir sagen könntet, ob meine Ansprüche zu hoch oder realistisch sind. Aber auch nach heute helfen mir Tipps weiter, da ich bei Nichtgefallen das Ding mal erst noch nicht final abnehmen werde und dann nächste Woche besser einschätzen kann, ob ich das akzeptieren soll..

Viele Grüße,
Katharina
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.05.2017, 13:58
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 18.403
AW: Ansprüche Passform Maßbluse + Maßanzug bei Maßkonfektionär

Ohne Bilder ist es ein bisschen schwer, zu beurteilen, aber grundsätzlich finde ich deine Ansprüche nicht unberechtigt. Bei Maßanfertigung. Maßkonfektion ist leider nur die Hälfte davon, quasi, da ja der Schnitt nicht jedes Mal neu aufgestellt wird, sondern nur vorgefertigte Schnitte in einigen Punkten angepasst werden. Und dann kann man eben rein schnitt-technisch meiner Meinung nach nicht alles so berücksichtigen, wie es bei echter Maßanfertigung möglich wäre.

Trotzdem würde ich sagen, dass um die Brust anscheinend Weite fehlt, wenn es dort beim Tragen spannt (der Knopf auf der größten Stelle der Brust ist genau, wie es sein soll), der Brustpunkt sollte an der richtigen Stelle sitzen und am Rücken sollten Abnäher möglich sein.

Bei der Hose stimme ich dir mit der Saumlänge zu, aber das ist heute wohl auch viel Geschmackssache; kommt auch auf den Stoff und Schnitt der Hose an (eher casual oder chic?). Die strahlenförmigen Falten und die Schrägfalten hinten sind quasi in der Haltung/Proportion verursacht (es gibt hier viele Beiträge dazu), und das ist mMn eines der Dinge, die sich nur mit Maßanfertigung beheben lassen; bei einem fertigen Schnitt wird das schwieriger. (Möglicherweise müsste die vordere Schrittnaht tiefer und hinten eine Änderung für flachen Po, aber da müsste man Bilder sehen.)

Ich hatte mein letztes Erlebnis mit Maßkonfektion, als der Brustabnäher ganze 3 cm zu tief war. Man wollte mir das noch vor Ort ändern, aber ich hatte da schon vorausgesagt, dass das nicht gehen wird, weil weiter oben ja dann die Mehrweite in der Seitennaht für den Abnäher fehlte, und so war es dann auch; ich habe sie dann nicht genommen. Das fand ich schon eine heftige Abweichung, wo man doch persönlich ausgemessen wird...
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.05.2017, 16:31
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.901
AW: Ansprüche Passform Maßbluse + Maßanzug bei Maßkonfektionär

Ich habe sowohl Hosenanzüge als auch Blusen schon vom Maßkonfektionär gehabt. Gegenüber einer echten Maßanfertigung hat die Maßkonfektion Grenzen.

Das heißt, letztlich verwenden die die vorhandenen Schnitte, die in einem gewissen Umfang (etwa in Länge und Breite) angepasst werden können.

Je nach dem, wo man seine eigenen Figurbesonderheiten hat wird das mehr oder weniger gut.

Länge und Weite rundum geht ganz gut, etwa zwei Größen in der Taillen-Hüftdifferenz überbrücken. Doch auch da muß man sich bewußt sein, daß die Schrittkurve in der Regel nicht angefasst wird.

Große Oberweite wird nach meiner Erfahrung nie so, daß es unterhalb wieder ganz schmal wird. Wie viel Bewegungsweite man bei Blusen braucht ist eh so eine Sache... die klassische Hemdbluse ist in der Tat relativ weit und ich vermute, daß die meisten Maßkonfektionäre diese Schnitte verwenden.

Modisch sieht man aber oft Blusen mit Elasthan, die nach der "klassischen Lehre" eigentlich schlichtweg zu eng sind. In denen man sich ohne das Elasthan auch nicht bewegen könnte. Nur haben wir uns dran gewöhnt und wollen die so. Das geben die Schnitte der Maßkonfektionäre dann aber oft nicht her.

Wo ich die Hosenanzüge bestellt habe, haben sie von jedem Modell in jeder Größe ein fertiges Teil, das zu einer Voranprobe verwendet wird. Dann kann man schon vorher sehen, wie es etwa in Größe X über der Hüfte und der Schrittkurve sitzt oder wie die Jacke aussieht und kann sich das mit den Änderungen auch besser vorstellen.
Und das Personal hatte genug Erfahrung, um die Grenzen eines Schnittes vorher aufzuzeigen (daß etwa der Blazer mit einem Knopf bei großer Oberweite immer eine Tendenz haben wird, aufzuklaffen) und man kann dann entscheiden, ob man das will oder ob eine andere Schnittführung besser ist.
Und sie wissen, welche Maße sie dem Computer eingeben müssen, um ihn ggf. "auszutricksen" und eine Form zu erreichen, die nicht vorgesehen ist.

Bei der Hosenlänge ist es aber einfach, wenn du die so lang willst... dann ist das deine Sache. Punkt. (Generell gilt: je weiter das Hosenbein, desto länger. Eine schmale Hose daher nur bis zum Knöchel.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Threads July 2018 (197)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.05.2017, 10:42
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.783
AW: Ansprüche Passform Maßbluse + Maßanzug bei Maßkonfektionär

Bisher habe ich beim Maßkonfektionär nur Blusen machen lassen, aber die sitzen überall absolut glatt und klaffen nirgendwo auf, obwohl sie seeehhhrrr figurbetont sind.
Hosen nähe ich selbst und schaffe das ohne Katzenbart. Und Diagonalfalten an den Oberschenkeln dürfen auch nicht sein.
Die Kleidungsstücke würde ich so nicht abnehmen.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.05.2017, 11:08
Kitkath Kitkath ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 129
AW: Ansprüche Passform Maßbluse + Maßanzug bei Maßkonfektionär

Danke für Eure hilfreichen Antworten. Die Bluse saß gestern auf jeden Fall schon deutlich besser, und die Beraterin hat von sich aus den Blazer nochmal anders abgesteckt. Habe von der Anprobe mal Fotos machen lassen, aber die sind gerade auf einem Spaziergang :-/ Zeige ich Euch gerne später.
Sie ist der festen Überzeugung, dass ein leichtes Aufklaffen (klingt schlimmer als es mir vorkommt) unvermeidbar ist, weil das ja auch ohne Spannung bei ganz weiten Bluse so sei. Und dass Diagonalfalten am obestern Blazerknopf _immer_ vorhanden seien. Mein Verständnis der Materie mit Oberweite sagt, dass Zug auch entsteht, wenn genug Stoff da ist, solange der Stoff nicht die richtige Dreidimensionalität beigebracht kriegt, aber sonst eher nicht ?!

Verstehe ich das richtig, dass Maßkonfektion zu Maßschnitt sich so verhält, wie wenn ich ein z.B. Burdaschnittmuster an mich anpasse vs. Schnittmuster selbst erstelle?

Es klingt bei Euren Erfahrungen so, als wären die unterschiedlichen Filialen/Maßkonfektionäre vielleicht unterschiedlich kompetent (oder die Figuren unterschiedlich kompatibel zu deren Schnittprogrammen). Aber es ärgert mich im Rückblick schon, dass die mir bei Auftragsvergabe noch versichern, jaja, kein Problem mit 1,83m und "Figur", und im Nachhinein kommt raus, dass sie ja leiderleider nur sehr begrenzt Werte eingeben können, manche Anpassungen halt nicht gehen, die Rückenweite immer auch mitwächst mit der Brustgröße, die Brusttiefe vom Computer nicht akzeptiert wird etc, und aus dem "Abholtermin" so dann schnell die erste Anprobe von vielen wird, und die Erwartungshaltung er Kunden ja das Problem sei, wo man doch beim Maßschneider 5 oder 6 Anproben einkalkulieren müsse. Und die sich selbst bspw. auf einmal nicht mehr sicher sind, ob sie große Oberweite und kurzen Oberkörper in ihrer Kleidung abbilden können... Genug geärgert. Puh. Weiterarbeiten, bald wieder selber nähen, Sonnenwetter genießen.
Schönen Samstag Euch!

\edit: konnte doch PN schreiben - erledigt

Geändert von Kitkath (06.05.2017 um 11:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
anzug , bluse , formell , maßkonfektion , passform

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Passform bei grossen Grössen Wollweberin Dessous 18 22.03.2017 16:52
Ansprüche Fieberlein Andere Diskussionen rund um unser Hobby 96 03.02.2012 15:10
Passform bei Röcken darot Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 10 09.12.2010 14:51
Passform FM Amelia bei grossen Größen??? kariertesschaf Rubensfrauen 1 11.03.2009 10:07
Passform bei Abnähern - schweifen??? babsi1111 Fragen zu Schnitten 6 12.07.2005 10:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:18 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,97709 seconds with 16 queries