Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Die perfekte Basisgarderobe - wer hat eine? Was haltet ihr für wichtig?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.07.2010, 16:25
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Die perfekte Basisgarderobe - wer hat eine? Was haltet ihr für wichtig?

Hallo,

seit einiger Zeit denke ich über die perfekte Basisgarderobe nach. Ich habe eine ganze Menge SWAPS und Berichte darüber gelesen und schon ziemlich viel darüber nachgedacht und meine Gedanken immer weitere Kreise ziehen lassen.
Jetzt bin ich allerdings an einem Punkt angekommen, an dem sich die Gedanken verwursten... deshalb bin ich gespannt über Erfahrungen und Gedankengänge die ich vielleicht so gar nicht berücksichtigt habe.

Wie sieht für euch die perfekte Grundgarderobe aus die im Schrank hängen muss? Welche Beschaffenheit muss sie haben und welche Zwecke erfüllen und Details haben? Genügt euch der "12 Teile SWAP Gedankgenzug" oder haltet ihr das für zu wenig? Welche Eigenschaften darf die Basisgarderobe auf keinen Fall haben?

Ursprünglich habe ich mich sehr an dem 12 Teile Swap gedanken festgehalten... aber wie es so ist, fängt frau an die Gedanken weiter zu spinnen... ich habe wirklich viel Kleidung, aber stellenweise einen ganzen Schrank voll nichts zum anziehen.

Deshalb habe ich mir erst überlegt, dass so eine 12 Teile Garderobe mit Basisteilen eine gute Grundlage ist. Das würde mir aber nicht genügen. Ich hab mir dann überlegt, dass ich ja dann - wenn ich die 12 Teile Garderobe hätte - nur Basisteile in einer Farbe hätte.

Deshalb habe ich das ganze weitergesponnen. Ich könnte ja eine Basisgarderobe in Grau + zB Blau beschaffen und eine Basisgarderobe in zwei Farbtönen die wiederum zu Grau und Blau passen. somit hätte ich noch viel mehr tragemöglichkeiten.

Aber aus welchen Teilen muss so eine Basisgarderobe bestehen? Als ich hierbei gesponnen habe, habe ich festgestellt, dass mir 12 nicht genügen würden.

Ich hätte gerne 1 ausgestellte Hose, 1 Röhre, 2 unterschiedliche Röcke, 1 Blazer, 1 Weste, 1 leichtes Flatterteilchen, 2 Blusen (eine davon nicht klassisch sondern eher casual (gestreift oder so)), 3 unterschiedliche Shirts, 1 Mantel, 1 Jacke und 1 Jäckchen und 1 Strickteil. - also 16 Teile.
Dazu gehören für mich 1 Paar Sandalen, 1 paar geschlossene hohe Schuhe, 1 paar geschlossene flache Schuhe, entsprechend 1-2 Tücher und eine Handtasche (und den passenden Klimperschmuck). - So hätte ich genügend Kombinationsfreiheit, denke ich

Das ganze x2 ist natürlich eine grandiose Kombinations-Spielwiese. Ich bin kein sportlicher Typ, daher denke ich, dass meine Kleidung auch nicht sonderlich schmutzig wird, somit kann ich empfindlicheres Material bevorzugen, weil ich es schicker finde und mich lieber eher in richtung Business als casual kleide.

(Im Kopf habe ich übrigens schon etwa 30 Storyboards gemacht.... )

Jetzt interessiert mich, wie seht ihr das denn?
__________________
LG, Vanilia
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.07.2010, 16:41
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 19.012
AW: Die perfekte Basisgarderobe - wer hat eine? Was haltet ihr für wichtig?

Ich versuche immer grob so was im Schrank zu haben, aber vor allem für Reisen, weil ich keine überdimensionierten Koffer mag.

Und das geht am besten, wenn man mit zwei oder drei Paar Schuhe auskommt und eben alles in der gleichen Farbstellung ist.

Wovon ich dann aber am meisten brauche sind Oberteile, weil die ja schneller verschwitzt sind und daher häufiger gewaschen werden müssen. (Und ich weder im Urlaub in der Waschsalon mag, noch Zuhause immer wegen drei Teilen die Waschmaschine anwerfen.)

Was sich da (unter dem Aspekt "kleine Allround-Reisegarderobe") so bewährt hat sind:
2 Hosen, ein Rock, ein Kleid, eine Kostüm/Blazerjacke, eine Strickjacke, und dann eben Oberteile verschiedener Art, auch je nach Klima und Jahreszeit. Meist wenigstens ein eleganteres Oberteil, etwa eine Tunika aus Seidenchiffon, den Rest eher "normal". Im Winter sicher eines davon aus Wolle. Mit unterschiedlichen Oberteilen kann man dann auch den Gesamteindruck verändern.

Was bei mir dann auch noch dazu kommt sind zwei oder drei Schals/Stolen/Seidentücher und ein Mantel. Wobei der Mantel nicht so dick gefüttert sein muß, wenn es wärmer ist trage ich nur den Mantel, ist es kälter wird geschichtet. Etwa schmaler Wollpulli unter Blazerjacke und Trenchcoat drüber.

Das ist so das Ziel.

Klappt aber nicht immer, so schnell, daß ich mir jede Saison eine neue Basisgarderobe nähen könnte bin ich nicht...
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Wiedersehen mit der Vergangenheit
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.07.2010, 16:45
LucyWestenra LucyWestenra ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.07.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 14.869
Daumen hoch AW: Die perfekte Basisgarderobe - wer hat eine? Was haltet ihr für wichtig?

Hallo!
Ein absolutes muss für eine Frau im Kleiderschrank.
Ein schwarzes Kostüm, ein Hosenanzug, Sommer und Winter Blazer, ein Sommer und ein Wintermantel, ein kleines Schwarzes, Jeanshosen, Stoffhosen, mindestens eine weisse Hemdbluse, Röcke in verschiedenen längen...
Ausserdem Tops, und auch ein Twinset, ein paar T shirts, und eigendlich auch ein Abendkleid
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.07.2010, 16:52
Wirbelwind
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Die perfekte Basisgarderobe - wer hat eine? Was haltet ihr für wichtig?

Buchempfehlung dazu: How to look good.
Darin wird genau beschrieben, wie man sich zuerst eine kleine Grundgarderobe aufbaut und dann Schrittweise ausbaut.
Ein wenig amerikansich, sehr als 'Anleitung' statt als 'Anregung' aufgebaut. Aber trotzdem für solche Fragestellungen hilfreich.

Aber wohl nur noch antiquarisch zu bekommen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.07.2010, 17:04
blaue_elise blaue_elise ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.06.2005
Beiträge: 14.868
AW: Die perfekte Basisgarderobe - wer hat eine? Was haltet ihr für wichtig?

ich glaube ja, dass der sinn eines swaps ist, kleidung in verschiedenen tönen zu nähen, die man dann untereinander kombinieren kann.

welche anforderungen du an deine klamottenbasis stellt, ist ja aber auch abhängig von deinen persönlichen umständen. als hausfrau und mutti, die viel auf dem spielplatz und eben auch viel zuhause ist, benötigst du sicher andere kleidung, als wenn du den tag einigermassen gut angezogen im büro verbringst.

mein mutti+hausfrau-freundinnen haben sicher auch sehr schöne sachen zum weggehen, aber vieles ist da einfach nur praktisch...

ich habe meine basisklamotten nach folgenden kriterien ausgerichtet:

- wie viele tage gehe ich arbeiten?

- will ich ein oberteil öfter als einmal pro woche anziehen?

- kann ich eine hose öfter als einmal in der woche tragen?

das sieht dann so aus:

5 tage arbeiten
jeden tag ein neues oberteil, da abends grundsätzlich alle in die wäsche geht bis auf die hose. das sind pro woche schonmal 5 oberteile. ich will das zeugs aber nicht im wochenrhythmus tragen. und ausserdem gehen büroblusen in die reinigung. also verdoppele ich die anzahl der oberteile auf 10.
dazu kommen zwei dunkle jeans, zwei stoffhosen und zwei röcke. ausserdem t-shirts zum unterziehen und als blusenersatz. so.... acht stück sollten es sein.
mindestens zwei jacken - eine länger und eine kurze und da ich mal gelernt habe, dass schuhe immer 48 stunden stehen sollten nach einem tag tragen, brauche ich auch drei paar geschlossene schuhe bzw. pumps.

und jetzt hätte ich dann immer noch nichts fürs wochenende und zum ausgehen....ausserdem fehlen noch blazer, westen und sonstiges zeugs

ich brauche also defintiv auch weitaus mehr als mal eben 12 teile, die ich kombinieren kann - damit komme ich höchstens über ein wochenende an der ostsee....

Geändert von blaue_elise (01.07.2010 um 17:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
job kündigen...haltet ihr mich für verrückt? schnuddelmama Freud und Leid 50 29.12.2010 11:03
Wer hat eine Knipmode 06 für mich ? knopfloch! private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 0 16.05.2006 11:36
was haltet Ihr von Polyester für Schlafanzüge ??? lelu Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 36 04.09.2005 19:03
motiv für glaser gesucht, wer hat eine idee? benzinchen Stickmustersuche 3 11.08.2005 14:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:29 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20413 seconds with 15 queries