Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Nähfußdruck verändern. Wann sollte ich das nutzen?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 30.07.2018, 13:06
Helga3825 Helga3825 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.03.2009
Ort: Mainz-Kostheim
Beiträge: 18.238
AW: Nähfußdruck verändern. Wann sollte ich das nutzen?

Zitat:
Zitat von josef Beitrag anzeigen


ob ich dir zu deinem technischen Rückschritt gratulieren soll ?

der eingebaute Obertransporteur macht doch die "Hefterei" überflüssig

IDT macht, daß in dem Moment, wenn die beiden Transporteure im Eingriff sind, daß das Füßchen entlastet wird
genau genommen bräuchte man die Füßchendruckverstellerei eigentlich nicht

man/frau sollte mal darüber nachdenken, warum die Hersteller von höherwertigen (ich mag dieses Wort nicht) Maschinen dazu übergegangen sind, Obertransporteure bzw. Füßchendruckverstellung, nachzurüsten

warum Hersteller dazu übergegangen sind diverse Sachen nachzurüsten ?
Nicht nur für den Kundennutzen, sondern primär um Marktanteile zu sichern, die Wettbewerbsituation zu verbessern und Wachstum zu generieren
Da Nähmaschinen eher langlebige Produkte sind, müssen seitens der Hersteller Anreize für einen vorzeitigen Neukauf generiert werden (ist im übrigen in der Automobilindustrie nicht anders), d.h. der Kunde muss das Gefühlt vermittelt bekommen, seine Maschine ist altmodisch und unpraktisch. Dazu generiert man mit geschicktem Marketing das Verlangen nach neuen Komponenten, egal wie sinnvoll die sind. Es muss das "haben wollen" Gefühl geweckt werden. Marketingexperten können das sehr gut, dafür studieren die das jahrelang.
Weiter kommt hinzu dass der Wettbewerb auch nicht schläft. Geräte aus Fernost sind oft zu unschlagbaren günstigen Preisen zu bekommen. Qualität taugt nicht mehr so gut um einen Mehrwert zu generieren, für den Kunden bei gleicher Performance auch mehr bezahlen. Also muss Mehrwert auf "Teufel komm raus" mit neuen Features generiert werden. Der wird dann geschickt vermarktet um wieder hohe Preise nehmen zu können.
Das ist kapitalistische Marktwirtschaft, die funktioniert nur so, aber zum Glück muss man das ja nicht mitmachen.

zum Punkt "Abstieg": ich nähe meine komplette Kleidung (und damit meine ich ausser Strümpfe wirklich alles) selbst und habe seit Januar die beiden Maschinen im Vergleich laufen.

Ich schreibe demnächst mal einen Bericht dazu, die Tippmatic ist in einigen Punkten ganz klar die bessere Maschine, die Ambition ist nicht schlecht, aber um mal ein Beispiel zu nennen, die Knopflochautomatik ist eine eindeutige Verschlechterung eines Systems das mal gut funktioniert hat.
Wie gesagt ausführlicher Vergleichsbericht folgt

LG Helga

Geändert von Helga3825 (30.07.2018 um 13:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.07.2018, 13:07
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 19.451
AW: Nähfußdruck verändern. Wann sollte ich das nutzen?

Grundsätzlich: Je fester der Nähfußdruck ist, desto besser/kräftiger kann die Maschine transportieren, gleichzeitig können sich elastische Stoffe verdehnen bzw. wenn der Stoff sehr dick ist, kann ein zu fester Druck den Transport wieder behindern, weil einfach der Platz unter dem Nähfuß fehlt.

Ein zu lockerer Druck transportiert weniger, auch das kann dazu führen, daß sich Stofflagen verschieben.

Es spricht nichts dagegen, den Nähfußdruck erst mal auf der mittleren Einstellung zu lassen und nur dann zu verstellen, wenn es Probleme gibt. Wenn man beobachtet, was die Maschine macht sieht man das eigentlich gut, ob der Stoff gerade staut oder nicht gut eingezogen wird.

Zusätzlich spielt auch der verwendete Nähfuß eine Rolle, je nach Modell hat der auch mehr oder weniger Auflagefläche und beeinflusst daher den Transport.

Wenn ich das so lese... schätze ich, ich bin auch jemand, der lieber etwas weniger Druck hat, ich arbeite auch gerne mit dem offenen Stickfuß als Standardfuß. Wahrscheinlich führe ich den Stoff dann selber etwas besser und verlasse mich da weniger auf die Maschine.

Wohingegen ich an der Maschine einer Freundin sehr große Probleme mit dem IDT hatte. Ich habe es offensichtlich geschafft, drei oder vier Stoffe damit zu nähen, die alle nicht gut funktionierten.... verdehnter Jersey, "Kralle" verhakt sich im langflorigen Stoff und mit IDE waren enge Kurven nicht nähbar, ohne transportiere das Ding hingegen "eierig" und machte alles, nur keine gerade Naht. (Die Maschine hatte vorher einen Defekt gehabt und kam frisch aus der Reparatur, angeblich direkt bei Pfaff. Daher gehe ich davon aus, daß sie so eingestellt war, die der Hersteller das wollte.) - Das ist aber sehr lange her, Ende der 1990er, damals konnten die Pfaff Maschinen den Nähfußdruck grundsätzlich nicht verstellen. Die Erfahrung ist also ohnehin nicht unbedingt auf aktuelle Modelle übertragbar.

Ich habe daraus für mich damals einfach nur mitgenommen, daß ich Maschinen ohne verstellbaren Nähfußdruck nicht mag bzw. ich vielleicht einfach zu "abwechslungsreich" nähe und habe mir bei der kurz danach fälligen Neuanschaffung halt eine Maschine einer anderen Marke gekauft. Mit der ich bis heute sehr zufrieden bin und bei der ich den Nähfußdruck verstellen kann und das auch öfter mal tue. Siehe oben...

Ich habe inzwischen aber auch schon an Maschinen, etwa von Elna, genäht, die auch mit Jersey erstaunlich gut ohne die Verstellmöglichkeit auskamen.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Dann ist es wohl mal wieder soweit...
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.07.2018, 14:40
Benutzerbild von StinaEinzelstück
StinaEinzelstück StinaEinzelstück ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.06.2016
Beiträge: 183
AW: Nähfußdruck verändern. Wann sollte ich das nutzen?

Meine Maschinen haben alle einen verstellbaren Nähfußdruck und meine große Hauptmaschine (Elna) hat auch einen integrierten Obertransport.

Jersey und Obertransport funktioniert bei mir nicht gut, aber ich bin auch mit dem vielgerühmten Raupenfüsschen nicht klar gekommen ...

Jersey nähe ich tatsächlich am liebsten auf meiner uralten Bernina 830 record - da ist der Druck eigentlich immer passend für Jersey eingestellt und sie hat ein super Stichbild.

Wenn ich mal einen Zierstich von der Elna nutzen möchte, ist für mich der beste Weg auch Druck reduzieren und auch gerne mit offenem Stickfüßchen ... und wenn alle Stricke reisen Stickpapier unterlegen.

Ich würde immer eine Maschine mit der Möglichkeit zum Druck verstellen wählen, weil ich finde dies ist ein sinnvolles und mechanisches Gimick, welches schon seit über 40 Jahren an Maschinen eingesetzt wird.
__________________
Liebe Grüße von Stina
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.07.2018, 14:45
Chrysokoll Chrysokoll ist offline
Schon etwas länger da
 
Registriert seit: 05.06.2018
Ort: nördliches Emsland
Beiträge: 33
AW: Nähfußdruck verändern. Wann sollte ich das nutzen?

Zitat:
Zitat von josef Beitrag anzeigen



der eingebaute Obertransporteur macht doch die "Hefterei" überflüssig
Heften nicht immer, mach ich zwischendurch aber immer noch gern 😉
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.07.2018, 14:52
Chrysokoll Chrysokoll ist offline
Schon etwas länger da
 
Registriert seit: 05.06.2018
Ort: nördliches Emsland
Beiträge: 33
AW: Nähfußdruck verändern. Wann sollte ich das nutzen?

Zitat:
Zitat von Helga3825 Beitrag anzeigen

...
zum Punkt "Abstieg": ich nähe meine komplette Kleidung (und damit meine ich ausser Strümpfe wirklich alles) selbst und habe seit Januar die beiden Maschinen im Vergleich laufen.
...
Wenn sich meine alte Creative 1475 nicht verabschiedet hätte, ich glaub kaum, dass ich gewechselt hätte. Es muss nicht unbedingt Abstieg sein.
Nur meine Zwischenlösung, da war keine Liebe, daher nochmals Wechsel.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wann soll ich das alles anziehen ... phyllis65 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 20 25.04.2013 08:54
Wann sollte man sich sicher sein ob man noch Kinder möchte? Spook Boardküche 32 30.10.2010 11:47
Kann ich diesen Schnitt nutzen? Knabber1982 Fragen zu Schnitten 2 31.05.2010 12:28
Wann man merkt, dass man lieber eine Nähpause einlegen sollte molly68 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 19 27.03.2009 11:07
Ab wann sollte man der Maschine mal eine Kur beim Mechaniker gönnen? Emaranda Pfaff 6 12.11.2004 10:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:38 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,22352 seconds with 16 queries