Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Wann/Warum in Kapselfinger einfädeln?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.08.2018, 17:39
Benutzerbild von Trizi
Trizi Trizi ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 17.666
Wann/Warum in Kapselfinger einfädeln?

Ich habe eine Bernina B330 (weiß aber jetzt nicht, ob das bzgl Unterfaden überhaupt eine Rolle spielt), die einen normalen CB-Greifer hat.
Die Spulenkapsel hat so einen "Finger, in dem ein Loch zum Einfädeln des Unterfadens ist.

Ich habe jetzt mal die Lochstickeinrichtung versucht und da stand, den Unterfaden in den Kapselfinger einfädeln.
Für den normalen Nähbetrieb wird dieser nicht eingefädelt, zumindest findest sich kein Hinweis in der Bedienungsanleitung.

Was bewirkt denn ein Einfädeln des Unterfadens in den Kapselfinger? Ist das vielleicht auch beim normalen Nähen hilfreich?

lg Trizi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.08.2018, 17:52
lea lea ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 18.357
AW: Wann/Warum in Kapselfinger einfädeln?

Ich glaube, das macht die Unterfadenspannung fester. Bei der 530 soll man das beim Knopflochsticken machen.
Ich probiere immer zuerst, wie es mir besser gefällt (normalerweise ohne das zusätzliche Durchfädeln).
Grüsse, Lea
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.08.2018, 22:48
Ulrika Ulrika ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 91
AW: Wann/Warum in Kapselfinger einfädeln?

Hallo,
habe zwar die B530 und bei meiner Einweisung wurde mir gesagt, bei Zierstichen, Sticken und Knopflochnähen sollte man in den Kapselfinger einfädeln. Dadurch wird das Stichbild schöner.

LG
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.08.2018, 00:21
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 19.433
AW: Wann/Warum in Kapselfinger einfädeln?

Meine Virtuosa hat das auch.

Wie schon erwähnt erhöht das die Unterfadenspannung etwas, ohne daß man rumschrauben muß.

Deswegen benutzt man es gerne für Knopflöcher, für Zierstiche oder auch beim Sticken, wo die Optik auf der Oberseite besonders schön sein soll und man dafür eben lieber den Oberfaden etwas nach unten zieht als umgekehrt.

Letztlich hängt es aber wie immer auch vom Stoff, dem Garn und dem gewünschten Effekt ab, ob man das verwendet.

Ich nehme das besonders bei Stickgarnen gerne oder auch mal wenn ich dünneres Garn habe. (Etwa 150er Nähgarn).
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Dann ist es wohl mal wieder soweit...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.08.2018, 09:26
Benutzerbild von Trizi
Trizi Trizi ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 17.666
AW: Wann/Warum in Kapselfinger einfädeln?

Vielen Dank für die Erklärung.

D.h. normal ist die Fadenspannugn so eingestellt, daß Unter- und Oberfaden sich "in der Waage" halten, die Verschlingungen quasi "im Stoff" sind.
Wenn in den Kapselfinger eingefädelt wird, erhöht das leicht die Unterfadenspannung, dadurch ist sicher gestellt, daß die Verschlingungen eher unten sind, man also von unten noch ein wenig vom Oberfaden sieht. Das sorgt "oben" für ein schöneres Stichbild bei Sonderstichen.

Daaanke, lg Trizi
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rocksaumverarbeitung - Wann Blindstich und wann nicht ? spring Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 10.11.2015 17:55
Overlock einfädeln - warum? Mondschein2910 Overlocks 16 21.04.2012 09:10
Belege verstärken - wann und wann nicht? merin Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 20 27.05.2011 15:47
Abendgarderobe - wann kurz und wann lang? Mlle Aimée Mode-, Farb- und Stilberatung 25 03.02.2010 10:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,19513 seconds with 17 queries