Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Maschinen > Allgemeine Kaufberatung


Allgemeine Kaufberatung
...


Markenproblematik - bei der Suche nach der neuen Nähmaschine

Allgemeine Kaufberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.05.2005, 11:58
Benutzerbild von Anonymus
Anonymus Anonymus ist offline
ACHTUNG: Frei wählbarer Account in einigen Forenbereichen.
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 7.921
Markenproblematik - bei der Suche nach der neuen Nähmaschine

Hallo an alle,

ich nähe seit ca. 6 Jahren hobbymässig Klamotten für mich selbst, wobei es sich hauptsächlich um Hosen handelte.
Damals habe ich mir eine sehr günstige Victoria-Maschine gekauft, da ich nur wenig Geld zur Verfügung hatte.
Im Herbst strebe ich ein Studium für Bekleidungstechnik an und möchte im Zuge dessen eine ordentliche Maschine kaufen.
Die Vivtoria hat ihre Zwecke erfüllt, nervt aber langsam etwas, da Sie mit schweren Stoffen nicht zurecht kommt und die Nadel ständig bricht oder stecken bleibt.

Wichtig für mich ist in erster Linie naturlich die Qualität und Haltbarkeit der Maschine. Sie muss robust sein und auch mit Bündchen von Hosen aus extrem dicken Jeansstoff oder Fellartigen Stoffen zurecht kommen (Abstand zwischen Füsschen und Stofftransport sollte groß genug sein).
Gleichzeitig sollte sie vielseitig und praktisch sein.

Hauptsächlich soll sie aber zum Nähen von "normaler" Kleidung genutzt werden; sprich Hosen, Shirts, Pullover, Jacken, Anzüge etc.
Ich lege allerdings auch Wert auf Details wie z.B saubere und einwandfreie Nähte oder auch die ein oder andere Verzierung.

Nun stehe ich vor dem Problem der Markenwahl:

-Meine erste Wahl fiel auf Pfaff. Wobei ich mich frage, ob der Preis wirklich gerechtfertigt ist, dieses IDT-System wirklich notwendig ist- und ob ich auf den verstellbaren Fussdruck verzichten möchte.

-Singer scheint mehr für das Geld zu bieten, und scheint mir ebenfalls eine renomierte Marke zu sein.

-Brother kenne ich nicht...

Anderen Marken stehe ich manchmal skeptisch gegenüber, weil ich mir einfach denke, dass Firmen die sich seit etlichen Jahren in der Produktion von Nähmaschinen etabliert haben in punkto Qualität einfach die Nase vorn haben (Natürlich kann ich mich da auch irren - ich bin immer offen für konstruktive Kritik )

Sowas wie einen universellen Tipp gibt es wahrscheinlich nicht aber über ein paar Erfahrungsberichte würde ich mich wahnsinnig freuen. Vielleicht gibt es ja bei bestimmten Marken häufiger Schwierigkeiten oder Modele die "rumzicken" als bei anderen.

So jetzt bin ich auch fertig mit meiner Frage ;-)

P.s.
Kennt jemand in Köln vielleicht einen Laden mit relativ großer Maschinenauswahl in welchem ich ein paar Modele testen könnte?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.05.2005, 12:10
Benutzerbild von tini
tini tini ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2002
Ort: Dänischenhagen
Beiträge: 14.869
AW: Markenproblematik

Zitat:
Zitat von Anonymus
Nun stehe ich vor dem Problem der Markenwahl:

-Meine erste Wahl fiel auf Pfaff. Wobei ich mich frage, ob der Preis wirklich gerechtfertigt ist, dieses IDT-System wirklich notwendig ist- und ob ich auf den verstellbaren Fussdruck verzichten möchte.
Pfaff wurde von Husqvarna aufgekauft. Guck mal im Pfaff Forum hier nach & Du wirst 2 Meinungen hören: Supertoll oder totale K*cke. Ich gehöre eher zur K-Fraktion. Knopflöcher waren auf meiner Pfaff der Horror...
Zitat:
Zitat von Anonymus
-Singer scheint mehr für das Geld zu bieten, und scheint mir ebenfalls eine renomierte Marke zu sein.
Wurden auch aufgekauft, ich weiß aber nicht mehr von wem.... QUalität war ne zeitlang wohl unter aller würde, ist wohl aber besser geworden..
Zitat:
Zitat von Anonymus
-Brother kenne ich nicht...
Zeit sie kennenzulernen.

An
Zitat:
Zitat von Anonymus
deren Marken stehe ich manchmal skeptisch gegenüber, weil ich mir einfach denke, dass Firmen die sich seit etlichen Jahren in der Produktion von Nähmaschinen etabliert haben in punkto Qualität einfach die Nase vorn haben (Natürlich kann ich mich da auch irren - ich bin immer offen für konstruktive Kritik )
Andere Marken produzieren auch schon seit Jahren, vielleicht nicht immer für den deutschen Markt oder wurden unter anderen Marken wie z.B. Privileg vertrieben. Auf alle Fälle kann man nicht sagen " kauf dir die oder die".

Sushi schwört z.B: auf Brother, mit der komme ich gar nicht klar. Ich mag dafür meine BErnina, die Sushi dagegen nicht so toll findet. Ein dritter schwört auf Janome.

Zitat:
Zitat von Anonymus
Sowas wie einen universellen Tipp gibt es wahrscheinlich nicht
Doch, schnapp dir ein paar richtig ätzende Stoffe & geh zum nächsten Händler. Teste alle Maschinen, die in Deiner Preisklasse liegen aus ( mit deinen Stöffchen ). Viele verkaufen auch gebrauchte Maschinen. Lege Dich nicht vorab auf eine Marke fest. Geh ggfs. zu 3 oder 4 Händlern, wenn einer nur PFaff oder Bernina oder was weiß ich was führt.
Überlege, ob Du IDT brauchst oder tut es ein verstellbarer FÜsschendruck auch ( nutze mal die SUchfunktion nach diesen Begriffen )

Zitat:
Zitat von Anonymus
aber über ein paar Erfahrungsberichte würde ich mich wahnsinnig freuen. Vielleicht gibt es ja bei bestimmten Marken häufiger Schwierigkeiten oder Modele die "rumzicken" als bei anderen.
Meist sitzt das Problem VOR der Maschine Viele Erfahrungsberichte findest Du unter den einzelnen Unterforen. Einfach mal durchgucken



Zitat:
Zitat von Anonymus
Kennt jemand in Köln vielleicht einen Laden mit relativ großer Maschinenauswahl in welchem ich ein paar Modele testen könnte?
Peterle in Aachen?
__________________
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.05.2005, 12:16
Benutzerbild von peterle
peterle peterle ist offline   Administrator
Administrationskasper
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.12.2001
Ort: Aachen
Beiträge: 18.546
AW: Markenproblematik

Zitat:
Zitat von Anonymus
Anderen Marken stehe ich manchmal skeptisch gegenüber, weil ich mir einfach denke, dass Firmen die sich seit etlichen Jahren in der Produktion von Nähmaschinen etabliert haben in punkto Qualität einfach die Nase vorn haben
Weißt Du, das galt früher schon nicht und gilt heute ebensowenig.
Bei allen Herstellern gibt es immer Vor- und Nachteile, nur die perfekte Nähmaschine, die findest Du bei keinem Hersteller. Vollkommen egal, was die Werbebroschüren oder die Verkäufer Dir erzählen wollen.
Du mußt Dir Gedanken darüber machen, was für Materialien Du hauptsächlich wie verarbeitest und dann denkst Du drüber nach, wie oft Du das machst, wieviel Spaß Dir das macht und was Dir der Spaß wert ist.
Dann bist Du schon mal einen großen Schritt weiter.
Danach kannst Du dann verschiedene Maschinen testen.
__________________
grüße
peterle

„Du musst nicht über Meere reisen. Du musst nicht in den Himmel hinaufsteigen. Du musst nicht die Alpen überqueren. Der Weg, der dir gewiesen ist, ist nicht weit:
Du musst Gott nur bis zu dir selbst entgegengehen.“
Bernhard von Clairvaux
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.05.2005, 12:28
schneiderseele
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.12.2004
Ort: Mühlacker
Beiträge: 14.869
AW: Markenproblematik

Hallöchen

also ich hatte früher mal eine Pfaff mit eben diesem IDT-System.
Sie nähte immer sauber und korrekt. Da hatte ich keine Probleme, aaaaaber die Knopflöcher. Die ließen doch sehr zu wünschen übrig . Ich behalf mir dann immer so, daß ich jede Seite des Knopfloches nochmals mir einem engen Zick-Zack-Stick übernähte, damit es ordentlich aussah.
Meine Mutter hat sich auch die Pfaff Creative 2124 gekauft. Die hat hat ja auch die Schiene für die Knopflöcher. Das funktioniert aber da auch nicht richtig. Die Knopflöcher sehen einfach nicht auf beiden Seiten gleich aus. Da kann man sich noch soviel Mühe geben .
Außerdem finde ich da die Tasten rechts neben der Handablage sehr ungeschickt. Ich bin da laufend versehentlich draufgekommen und immer verstellt sich gleich die Einstellung der Maschine. Sicherlich ist der Punkt reine Gewohnheitssache, aber die Knopflöcher????

Ich bin dann umgestiegen und habe jetzt die Brother NX 600 und bin super zufrieden damit . Die hat mich noch nie im Stich gelassen. Ich habe auch schon ganz dünnen Gardinenstoff damit genäht und auch dicken Jeansstoff, ohne Probleme und ohne dem besagten IDT der Pfaff.
Meine Maschinchen hat ganz viele Funktionen, die ich einfach nie mehr missen möchte und die das Nähen doch sehr angenehm machen.

Natürlich muß jeder für sich selbst entscheiden, welche Maschine einem liegt.
Am besten und sichersten ist natürlich immer, wenn man Probenähen kann. Jeder hat auch andere Anforderungen oder Vorstellungen von den Maschinen.
Dann würde ich dir auch dringend raten, eigene Stoffproben mitzunehmen, wo Du meinst, die bereiten etwas Probleme.
Wenn man Stoffproben vom entsprechenden Geschäft nimmt, so sind das fast ausschließlich feste Baumwollstoffe, wo alles immer perfekt gelingt.
Vielleicht nimmst Du Dir auch ein Stück Bundende (Knopflochseite)mit und versuchst die Knöpflöcher. Da bekommst Du gleich ein Bild davon.

Bei mir ist leider auch das Problem, daß es keinen ordentlichen Händler in der Nähe gibt und so habe ich meine Maschine über das Internet gekauft. Es hat alles wunderbar funktioniert und die Betreuung nach dem Kauf ist immer noch erstklassig.

So, jetzt habe ich aber viel geschrieben. Das wollte ich eigentlich gar nicht, aber ich hoffe, ich konnte etwas helfen und wünsche dir ein gutes Händchen bei der Wahl "DEINER" Maschine.

Viele Grüße
Marion
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.05.2005, 13:20
Benutzerbild von WolkeHH
WolkeHH WolkeHH ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.03.2005
Ort: Hamburg Eimsbüttel
Beiträge: 14.869
AW: Markenproblematik

Hallo Anonymus!
Bevor ich mir beim Händler Maschinen angeguckt und getestet habe, wurde eine ewig lange Liste erstellt: was hat mich an meiner alten Maschine gestört, was brauche ich unbedingt, auf was könnte ich verzichten, was will ich hauptsächlich damit fertigen. Es gibt einfach keine Maschine, die allen Anforderungen entspricht. Je genauer Du weißt, was Deine Maschine können soll, desto einfacher wird es sein, die Richtige zu finden. Nach dem ersten Nähmaschinen-Test solltest Du nochmal alles sacken lassen.... ich war einfach überwältigt von all den tollen Maschinen! Wie Tini schon schrieb, schwört hier jeder auf eine bestimmte Maschine, den ultimativen Tip kann Dir keiner geben, weil jeder andere Ansprüche hat. Also testen, testen, testen :-)) LG Riccarda
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:56 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,27318 seconds with 14 queries