Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Community > Freud und Leid > Boardküche


Boardküche
völlig off topic, die Plaudereien am Küchentisch eben...


Endlich "muss" ich nicht mehr frühstücken

Boardküche


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 19.04.2018, 12:20
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.783
AW: Endlich "muss" ich nicht mehr frühstücken

Migränegehirne haben ein Problem mit der Energieversorgung, und das Gehirn kann nur mit Glucose etwas anfangen (mit bestimmten Mikronährstoffen kann man die Energiegewinnung im Gehirn zusätzlich gut unterstützen). Ketonkörper sind eher eine Notlösung, die dem Körper zusätzliche Arbeit macht. Das kann ich nicht brauchen. Wenn Du Dich damit wohlfühlst, mach was Du willst. Drei Kilo mehr wären mir definitiv zuviel, ich bin gern leicht. Und ein fokussiertes Gehirn wäre mir zu langweilig
Und der Ketosepapst Atkins ist ja nicht gerade ein Vorbild, dem man nacheifern möchte . Und dieser Strunz ist auch nicht gerade nach meinem Geschmack.

P.S.: Ich werde Ketose definitiv nicht testen. Viel Fett fände ich absolut widerlich.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!

Geändert von Luthien (19.04.2018 um 12:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 19.04.2018, 12:35
Benutzerbild von moniaqua
moniaqua moniaqua ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.10.2013
Ort: LK RO, westlich von RO
Beiträge: 686
AW: Endlich "muss" ich nicht mehr frühstücken

Zitat:
Zitat von Seewespe Beitrag anzeigen
Das ist eine Fehl-Interpretation. Ketogene oder LCHF Ernährung fußt NICHT auf einer Menge an Proteinen.
Ok, aneinander vorbeigeredet, ich hatte gedanklich Atkins im Kopf, sorry about that one.

Zitat:
Zitat von Seewespe Beitrag anzeigen
Da hast Du also offenbar das Prinzip nicht so ganz verstanden.
Danke für die Unterstellung, dass ich das Prinzip von Migräne verstehen will, von der ich der Göttin sei Dank gar nicht betroffen bin Und nein, ich sehe keinen Grund, auf ketogene Ernährung umzustellen; solange ich mich genügend bewegt habe hat meine Art, mich zu ernähren, immer wunderbar geklappt (obwohl auch nicht "fehlerfrei") und ein Fehlverhalten kann ketogene Ernährung auch nicht ausgleichen.

Zitat:
Zitat von Seewespe Beitrag anzeigen
Das, was an KH wegfällt, wird durch gute Fette ersetzt.
Was auch immer "gute" Fette sind... - Nein, danke, Du brauchst es mir nicht zu erklären, es gibt genügend Veröffentlichungen darüber.

Zitat:
Zitat von Seewespe Beitrag anzeigen
Das kann so ja auch nicht klappen, wenn Du das Fett vergisst
M-hm. Woher nimmst Du diese Info? Ich habe keine Scheu vor fetten; mir wird nur von manchen ("böse" vornehmlich) kotzübel. Das heißt aber nicht, dass ich keine esse

Zitat:
Zitat von Seewespe Beitrag anzeigen
Man muss sich, wenn man eine Umstellung plant, schon ausreichend mit den basics befassen, sonst kann das natürlich nicht funktionieren.
Stimmt Das hilft auch, zu entscheiden, ob man überhaupt umstellen will.

Zitat:
Zitat von Seewespe Beitrag anzeigen
Das Argument kann ich nicht nachvollziehen. Ich war immer tendentiell untergewichtig und bin es auch heute, gemessen an meiner Altersklasse. Die Ketose hat mir drei kg beschert, die mir einfach gut tun. Ich wiege aber immer noch recht wenig.
Fein. Noch ein Grund mehr... (nein, danke, ich weiß, woher mein derzeitiges Übergewicht kommt).


Zitat:
Zitat von Seewespe Beitrag anzeigen
Auch so ein Ammenmärchen. Natürlich kannst Du Dich vegetarisch ernähren. Sogar eine vegane Variante ist möglich, darüber ist kürzlich ein Buch von Herrn Dahlke erschienen.
Das war der mit "Krankheit als Symptom", oder?

Zitat:
Zitat von Seewespe Beitrag anzeigen
Im übrigen habe ich gar kein Sendungsbewusstsein.
Oh. Hab ich wohl auch missinterpretiert
__________________
Herzliche Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 19.04.2018, 13:20
Benutzerbild von Marion72
Marion72 Marion72 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 272
AW: Endlich "muss" ich nicht mehr frühstücken

Hallo zusammen,

vor kurzem habe ich ein hochinteressantes Buch zum Thema Ernährung und Demenz gelesen.
Es heisst " Essen nicht vergessen", von Peter Heilmeier und Ulrike Gonder.
Es befasst sich unter anderem mit Energiekrisen im Gehirn, die dadurch ausgelöst werden können, dass der Energielieferant Glucose nicht mehr gut verstoffwechelst werden kann. Statt dessen kann das Gehirn unter passenden Umständen aber noch sehr gut Ketonkörper verwenden. Es gibt interessante Untersuchungen und schon erste Erfahrungen, in denen sogar Demenz umgekehrt werden konnte.

Nicht nur dieses Buch befasst sich damit, sondern es gibt mittlerweile eine zunehmende Anzahl von neuen, wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen zu diesem und anderen spannenden Alterungs/Krankheitsthemen.

Insofern: Auch wenn es nervt, weil man manchmal nicht mehr weiss, was man glauben soll:
Die Medizin und Wissenschaft lebt vom Fortschritt und von neuen Erkenntnissen ( sonst würden wir ja auch immer noch auf einer Scheibe leben...auch wenn das ja teilweise wieder oder noch geglaubt wird.....)
Leider wird halt jede halbgare Nebeninfo immer gleich breitgetreten, zusammen mit anderen alten Erkenntnissen. Klar, wer soll sich da noch auskennen...
Mir persönlich macht es aber großen Spass tief zu graben und zu lernen und neues zu entdecken.
Der Anlass war eine Gewichtsabnahme von 38 Kilo und in der Folge natürlich die Dringlichkeit das neue Gewicht zu halten und insofern dazu zu lernen und auch zu experimentieren.

Letztens habe ich gehört/gelesen, dass Menschen auf verschiedene/andere/ ihnen ungewohnte Ernährungsformen oft sehr emotional aufgeladen reagieren, weil damit "das von der Mutter überlieferte, sprich Kindheit/Geborgenheit/Glaubenssätze" betroffen sind.
Das klingt sehr schlüssig und hilft mir persönlich besser zu verstehen, warum Diskussionen über verschiedene Ernährungsformen oft so emotional und persönlich verlaufen.
Ich finde das schade, weil es die Möglichkeiten von Austausch einschränkt.

Insofern: Liebe Grüße an Seewespe! ich finde das gut, dass Du immer wieder Deine Info einstreust! Ich teile Deine Erfahrung und Begeisterung!

Liebe Grüße,
Marion

Geändert von Marion72 (19.04.2018 um 13:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 19.04.2018, 13:55
Belippt Belippt ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 18.255
Re: Endlich "muss" ich nicht mehr frühstücken

Klar sind Emotionen bei der Ernährung dabei, das betrifft eines der wichtigseten Grundbedürfnisse des Menschen.

Ein gesundes Gefühl zu entwickeln ist ja auch schwer, denn kaum auf der Welt wird schon beim Säugling die Ernährung mit 1000 Mythen, Halbwahrheiten etc. umrankt.
Seit ich Kinder habe, sehe ich das ganz extrem - Es fängt beim Stillen an (und ja auch heute gibt's noch den tollen Tipp der Schwiegermutter: "Ach, gib ein dick angemachtes Fläschchen, dann schläft dein paar Wochen alter Säugling durch" - ich persönlich nenne das zwar Fresskoma und auch wenn es nervt, warum muss das Kind so unbedingt durchschlafen? ) und hört dann nicht mehr auf...


Die Ernährungswissenschaft leidet aber sicher auch darunter, dass gerade Essgestörte das Thema so spannend finden, sich dann so gerne immer damit beschäftigen und dann dies gern zum Beruf wählen - das Klischee habe ich einfach von Pollmer übernommen - den mag ich. Der ist so schön pragmatisch, wirkt bodenständig und sieht es auch unverkrampfter
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 19.04.2018, 14:14
Seewespe Seewespe ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2012
Beiträge: 17.648
AW: Endlich "muss" ich nicht mehr frühstücken

Zitat:
Zitat von Luthien Beitrag anzeigen
Migränegehirne haben ein Problem mit der Energieversorgung, und das Gehirn kann nur mit Glucose etwas anfangen (mit bestimmten Mikronährstoffen kann man die Energiegewinnung im Gehirn zusätzlich gut unterstützen).
Diese Annahmen haben sich inzwischen mehrfach selbst übeholt. Das Gehirn funktioniert erheblich besser über Ketonkörper, respektive wenn es seine Ketolysefähigkeit erhalten hat.Das ist überdies auch eine Chance bei der Behandlung des M. Alzheimer - das Gehirn dieser Patienten kann nämlich mit Glukose meist nichts mehr anfangen und verhungert buchstäblich.

Strunz und Atkins interessieren mich nicht, wohl aber Arbeiten, die sich ernsthaft mit der Thematik befassen. So gibt es immer mehr Hinweise darauf, dass Funktionsstörungen des Gehirns in engem Zusammenhang mit Problemen des Insulinstoffwechsels (--> Glukose) stehen.

Deine "Notlösung" ist im übrigen eine ganz natürliche Sache, die jeder Säugling, der gestillt wird, nutzt.

Ich finde es sehr schade, dass so viel Humbug gerade im Kontext Migräne als fest stehende Tatsache verkauft wird. Das ist für die Patienten, die sich selbst oft relativ einfach helfen könnten, tragisch, denn sie leiden unnötig.

Geändert von Seewespe (19.04.2018 um 14:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"unruhige Naht" - was muss ich anders machen? Quasimoda Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 12 14.11.2013 14:26
"Das ovale muss ins runde" oder "wie passt der Bügel"? biene23 Dessous 13 18.08.2010 18:40
wie dicht muss ich eigentlich "sticheln"? *otti* Patchwork und Quilting 16 19.11.2007 08:42
Heiße "Da muss ich hin!"-Tipps für Erfurt? FeeShion Händlerbesprechung 10 13.09.2007 22:36
Nach "Haben-will" kommt "Brauch-ich-doch-nicht"... SuSa024 private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 7 12.10.2006 21:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:32 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,64862 seconds with 17 queries