Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Probemodell - Erklärung für jemand, der das noch nie gemacht hat

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.01.2018, 15:08
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.671
Probemodell - Erklärung für jemand, der das noch nie gemacht hat

Hallo,

ich habe im Stoffgeschäft im November das La Maison Victor-Heft gekauft und eine Frau fragte mich, warum ich genau dieses kaufe und nicht eines der anderen, die dort stehen. Ich habe dann erzählt, dass ich bei meinem ersten (und bisher einzigen) Versuch das Gefühl hatte, dass da mehr Platz für den Busen ist - das war der Anfang eines netten Gesprächs zum Thema FBA etc. Die Dame wohnt im Nachbardorf und ich habe versprochen, ihr zu helfen.

Jetzt rief sie an, dass sie einen Schnitt für eine Bluse aus Webstoff mit Wiener Nähten in einer Fashion Style gefunden hat, daran will sie die FBA machen nach der Anleitung von burda und dann ein reines Probemodell zuschneiden und nähen.

Ich versuche ja immer tragbare Testmodelle zu nähen, mit einem echten Probemodell habe ich keine Erfahrung. Außerdem weiß ich bei mir, wo es üblicherweise klemmt.

Deshalb hier die Frage, wie viel Nahtzugabe ihr für eine Bluse aus Webstoff mit Wiener Nähten gebt.

Ich dachte an 1,5cm an den Teilungsnähte und 2,5cm an den Schulter- und Seitennähten. Die einzelne Knopfleiste würde ich nicht machen sondern eine reichlich bemessene anschneiden.
Dann nähen und erst mal gucken,
Anschließend erst den Kragen und dann die Ärmel (zwei Ärmel) und noch mal schauen ...
Richtig so? Noch Tipps, die ich weiter geben kann?

Ach, wo ich gerade hier bin, wie näht man die Wiener Nähte richtig? Seitenteil oben und Mittelteil unten vom Transporteur anschieben lassen - ich glaube, so habe ich das immer gemacht, aber macht man das so?

Danke für eure Hilfe
Rita
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.01.2018, 16:37
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 18.364
AW: Probemodell - Erklärung für jemand, der das noch nie gemacht hat

In der Literatur wird für Probeteile (Maßschneider und so) eher eine NZ von 4 oder 5 cm angegeben. - In dem Fall dann die Nahtlinie sauber markieren; je mehr NZ, desto schwieriger wird das sonst sauber zu heften.
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.01.2018, 16:53
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.671
AW: Probemodell - Erklärung für jemand, der das noch nie gemacht hat

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen
In der Literatur wird für Probeteile (Maßschneider und so) eher eine NZ von 4 oder 5 cm angegeben. - In dem Fall dann die Nahtlinie sauber markieren; je mehr NZ, desto schwieriger wird das sonst sauber zu heften.
Klappt das bei Wiener Nähten überhaupt?
Für die anderen gebe ich das so weiter, sie wollte morgen noch mal anrufen.

Danke schon mal
Rita
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.01.2018, 08:17
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.783
AW: Probemodell - Erklärung für jemand, der das noch nie gemacht hat

Zur korrekten Nahtzugabe kann ich Dir leider Nichts sagen, aber bei Wiener Nähten liegt beim Nähen das Seitenteil oben, dass ist richtig. Am Mittelteil sollte man knapp neben der Naht in der Rundung eine Stütznaht machen damit die Rundung nicht versehentlich gedehnt wird. Wenn man sich das Nähen einfacher machen will, schneidet man die Nahtzugabe der Rundung ca. alle 2cm bis zu dieser Stütznaht ein. Die Nahtzugaben werden dann zusammengefasst versäubert und zur Mitte gebügelt.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.01.2018, 09:07
ju_wien ju_wien ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.07.2012
Ort: Wien
Beiträge: 18.025
AW: Probemodell - Erklärung für jemand, der das noch nie gemacht hat

Breite Nahtzugaben stören bei runden Nähten und erschweren das Zusammennähen, können aber erst zurück geschnitten oder eingeknippst werden, wenn man weiß, dass das Teil grundsätzlich passt. Da muss man bei der Anprobe unterscheiden können, welche Falten und Spannungszüge von den Nahtzugaben kommen und welche von der Passform. Mit Geduld und Übung geht das schon.

Ich selbst mache die erste Anprobe meist mit dem Papierschnitt. Da sieht man schon, ob das Teil grundsätzlich weit/eng genug ist, ob die Abnäher in der richtigen Gegend liegen, wie groß die Armlöcher und der Ausschnitt sind und ob die Tascheneingriffe dort sind, wo ich sie mit meinen Händen erreichen kann.

Echte Probemodelle nähe ich nur, wenn es um sehr teure Stoffe, um Materialien die man nicht auftrennen kann oder um sehr komplizierte/unverständliche Schnitte geht. (Inge Szoltysik-Sparrer gibt in ihrem "Nähgesetzbuch" noch 2 Anwendungsfälle an: Spitzenkleider mit Bogennaht am Saum oder Kleider mit auffälligen Mustern, damit man die ideale Rocklänge vorab an der Kundin anprobieren kann und Ärmel in karierten Modellen. Da schneidet sie einen Ärmel zunächst aus Molino zu und zeichnet bei der Anprobe die Passzeichen für die Karos drauf.)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
probemodell

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Noch nie gemacht , von 0 auf 100 ... 1000 Fragen 😉 Calogero Patchwork und Quilting 15 24.05.2017 13:43
Applikation in Perfektion - hat das schon mal jemand gemacht? Indy Vidual Patchwork und Quilting 19 15.02.2009 12:18
Dear Jane Quilt - Hat das schonmal jemand gemacht? muckelchen Patchwork und Quilting 38 10.09.2006 07:13
Auf Blechfolie sticken - hat das schon mal jemand gemacht? schnufflbaerchen Stickideen 17 05.04.2006 15:15
Kostüm "Raupe" - hat das schon mal jemand gemacht? bridget_jones Schnittmustersuche Kostüme 4 30.10.2005 16:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:22 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,67401 seconds with 17 queries