Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 27.02.2012, 22:00
Benutzerbild von Evica
Evica Evica ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.07.2011
Ort: Budapest
Beiträge: 132
AW: Shaeffer Couture Blazer V8333

Schön, dass Ihr Euch die Zeit nehmt und an meinem WIP teilnehmt Bis jetzt hab ich dank des lieben Zuspruchs immer noch Spass am Nähen (obwohl noch keinen Stich gemacht hihi) und auch schon vieles gelernt

1. Wo man die Bilder für den WIP speichert (Danke Dagmar, habe ein neues Album unter meinem Profil erstellt und die Bilder dahin geladen, danach das Galerie Album gelöscht, wodurch natürlich die Bilder aus dem Fred verschwunden sind. Ich hatte in Erinnerung, dass man seine Beiträge nachträglich bearbeiten kann, aber irgendwie find ich jetzt den „Ändern“ Knopf nicht um die Bilder wieder reinzustellen. Weisst du vielleicht, was ich da machen kann?)

2. Poly Organza hat nichts mit Seiden Organza zu tun.

3. Um einen Stoff in Form zu bügeln, muss der richtige Stoff gewählt werden.

Ich weiss, das wird Euch jetzt schockieren, aber leider kenn ich mich mit Stoffen (noch) nicht so gut aus Hatte mich auch schon zu nem 9 Stunden Stoffkunde Workshop an der hiesigen Modeschule angemeldet, aber der wurde leider aufgrund zuvieler Absagen gecancelt. Naja, vielleicht klappt es ja das nächste Mal.

Auf jeden Fall, hab ich mir Eure Ratschläge natürlich zu Herzen genommen und bin nach der Arbeit erst mal zum Stoffhändler um diesen Seiden Organza „abzuchecken“. Soviel war selbst für mich Laien klar, dass dieser Seiden Organza was feines ist, also bin ich auch nicht zum meinem super günstigen Händler, wo die Verkäufer selbst keine Ahnung haben, was sie verkaufen, sondern nur den Stoff abschneiden, den man ihnen auf den Tisch legt. Statt dessen bin ich zu dem anderen Lieblingsladen, der soooo viele schöne Stoffe und soooo viel Auswahl hat. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie geschockt ich war, als man mir dort mitgeteilt hat, sie hätten nur Poly Organze und Seiden Organza gäbe es kaum noch.... Hääää??

Also raus aus dem Laden und in den Gedanken schnell mal die Stadt nach dem nächsten „exklusiveren“ Laden durchsucht und Zack auch gleich dort vor dem Schaufenster gelandet. Ich weiss, dass der Laden dafür bekannt ist, dass dort schon seit Jahrzenten (oder schon Jahrhunderten) die Megafeinen Stoffen verkauft werden. Da waren echt Stoffe im Schaufenster fr 100Euro der Meter, aber ich muss gestehen, so auf den ersten Blick, schienen die das Geld absolut Wert. Leicht eingeschüchtert, bin ich dann mit meinem Pferdeschwanz, Jeanshose und Sneaker reinmarschiert und war erschlagen von soviel schönen Stoffen Wie gesagt, ich hab keine Ahnung aus was für Faser und in was für einer Mischung und überhaupt auf welche Art die gewebt wurden, aber ich weiss es, wenn ich was schön finde

Eine sehr nette Verkäuferin hat mir dann auch gleich den Seidenorganza gezeigt, von dem sie auch gleich mal glaub 8 verschiedene Farben hatte und das waren ja nur die Unifarbenen.

Also ich muss gestehen, so auf den ersten Blick hat es mich nicht umgehauen. Auch beim Fühlen war ich irritiert, dass der ja doch recht fest ist. Ich hätte gern ein Stück Poly zum Vergleich gehabt, aber ich glaub, hätte ich die Frau danach gefragt, hätte Sie mich entweder ausgelacht oder aus dem Laden geworfen

Egal, einmal zwischen all den schönen Stoffen, hat mein Kopf sich gleich mal in den „Will haben – muss kaufen“ Modus umgeschalten und dann sind auch gleich 2m von dem Organza bei mir gelandet. Und da ich ja schon mal im Kaufrausch war, konnte ich ja gleich nochmal zumeinem günstigen gehen, „nur mal kucken“ (Ihr kennt das bestimmt ) Aus dem kucken, wurde dann ganz schnell ein weiterer Einkauf, dieser aber wirklich günstig, 3m Bouclé (??) für unter 4 Euro. Passt !

Zuhause angekommen, hab ich dann den Organze noch mal genau unter Augenschein genommen und gleich die erste Überasschung festgestellt. Der Seidenorganza ist viel steifer, fester als der Poly, damit hatte ich ja gar nicht gerechnet. Der Poly ist wesentlich dünner gewesen und wenn ich mir das Gewebe anschaue, dann sieht der seidene irgendwie „ordentlicher“ aus, wohingegen bei Poly die Fäden so verzogen wirken. Was mir dann aber extrem aufgefallen ist, ist dass diese extra Dicke bei dem seidenen wundervoll ist. Man kann ihn wirklich schön hinlegen ohne das er rutscht, ausserdem ist er dadurch auch irgendwie „kontrolllierbarer“, wohingegen der Poly fürchterlich flutsch. War gar nicht so einfach ein normales Bild zu machen, weil der mir ständig vom Tisch rutschen wollte. Mittlerweile ist mir immer mehr aufgefallen, dass zwischen den beiden Welten liegen. Schon allein wenn die nur nebeneinander liegen, sieht der Poly nicht nur einfach billig aus, sonder richtig schlampig. Also vielen Dank an der Stelle für den Aufschrei, den Poly zu ersetzen







So, dann hätten wir ja aber noch einen Stoff der unter die Lupe genommen werden will. Ich muss hier nochmal betonen, dass ich die Stoffe nicht unbedingt traumhaft schön finde und der Blazer mit diesem Stoff vielleicht auch ganz furchtbar aussieht, aber nochmal: Das macht mir nichts, der Blazer soll nicht durch Stoff oder Schnitt glänzen, sondern mir Spass machen und mir eine Gelegenheit bieten neues zu lernen.





Leider kann ich nicht genau sagen, was für ein Stoff mein erster Oberstoff ist, aber ich habe einfach mal einen Bügel Test gemacht. Und zwar hab ich mir dazu jeweils ein identisches Stück aus den beiden Stoffen, sowie aus einfachem Papier ausgeschnitten. Das Papier dient dazu, später etwaige Veränderungen am Stoff besser zu erkennen.
Angefangen habe ich mal mit dem Bouclé. Hmm... also das war jetzt mein allererster Dressurversuch und ich denke, soweit auch ok. Danach ging es an den braunen. Also entwender geht der nicht gut, ich hab zu wenig Übung (eigentlich ist das keine Theorie sondern eine Tatsache) oder der Wassertank war schon zu leer und ich war zu faul nochmal aufzufüllen (auch das wirkt im Nachhinein eher wie eine Tatsache). Auf jeden Fall sieht man eigentlich ganz gut, dass der sich wesentlich schlechter formbügeln lies.







Das heisst, ich neige dazu den neuen Stoff für den Blazer zu nehmen. Was meint Ihr?
Ausserdem wollte ich mal Fragen wie das den beim Probeteil mit dem Dressieren ist. Mach man das da auch? Aber dann hat man ja nacher gar nicht mehr den „originalen“ Schnitt um den aus richtigen Stoff zu schneiden. Andererseits, wenn der nicht dressiert wird, sitzt der ja auch wieder nicht so wie der endgültige. Weiss jemand, was da die „richtige“ Technik ist?

Jeder der das alles durchgelesen hat und noch nicht eingeschlafen ist, Respekt

@ Bekira, ich hoffe du schaust auch noch mal rein. 20 Kilo abzunehmen ist ne WAHNSINNS Leistung, vor allem wenn das Bewussts geschieht. Ich bin selber Sportler und hab letztes Jahr hier am Halbmarathon teilgenommen, das heisst, ich weiss, wie schwer es sein kann etwas bis zum Ende durchzuziehen. Und jemand der soviel abnimmt, der schafft 50 so Blazer mit links Ich werde gerne deinen WIP für die ersten Teile zu Rate ziehen und hoffe wenn du dir deinen neuen schicken Grösse 36 Balzer nähst, findest du auch in diesem Fred ein bisschen was zum Abspicken
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,27256 seconds with 12 queries