Einzelnen Beitrag anzeigen
  #47  
Alt 23.10.2008, 09:30
Benutzerbild von Fungi
Fungi Fungi ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 682
AW: Der Wundermantel aus der KNIP 02/2008

Guten Morgen,

wie befürchtet ist es gestern nicht viel weiter gegangen; immerhin drei Teile sind aufgezeichnet, aber nichts weiter zugeschnitten. Mit etwas Glück schaffe ich es heute, die restlichen Teile zu markieren (wenn die Sitzung zur Kirchenmusik nicht zu lange dauert). Ich habe mir gestern im Bett noch einmal die Nähanleitung durchgelesen. Die Beschreibung zur Tasche ist mir immer noch nicht klar. Aber zuerst kann ich eine Menge gerader Nähte nähen, und dann sehen wir mal weiter...

@Kathy: Eigentlich bin ich kein Freund dieser nach außen liegenden Nähte und hatte geplant, sie nach innen zu nehmen. Aber da hatte ich den Stoff noch nicht, und bei Double Face machen die Außennähte einen schönen Effekt. Also wird genäht wie vorgesehen. Ich habe 2 cm Nahtzugabe vorgesehen - zurückschneiden geht immer (die Anleitung sagt: nach dem Nähen auf 1 cm zurückschneiden). Ich überlege noch (die Idee kommt nicht von mir!Astrid), ob ich die Kanten mit dem Wellen-Rollmesser beschneide (das ich allerdings noch nicht habe, weil bislang nicht gebraucht...).

Die Kanten mit einem Zierstich einzufassen ist auch eine schöne Idee.

Zum Schluss noch ein Wort zu Silvi.
Zitat:
Zitat von Silvi Beitrag anzeigen
Bei dem grauen Walk, habe ich den Kragen auf Wunsch zu einem Schalkragen abgeändert und rundherum mit rosa Rosen bestickt, die Kanten ausgeschnitten und anschließend mit antiker Silberbrokatspitze unterlegt. Ebenso wurden die Aufschläge mit Rosen bestickt und mit Brokatspitze unterlegt.
Liebe Silvi, das klingt umwerfend edel! So würde mir sogar grauer Walk gefallen, obwohl ich sonst kein Freund von grau bin. Super Idee!
Damit werde ich leider nicht dienen können...
__________________
Kerstin

Wenn Du ein Schiff bauen willst, beginne nicht damit, Holz zu sammeln, Planken zu schneiden und die Arbeiter einzuteilen, sondern wecke im Innersten der Männer die Sehnsucht nach dem großen weiten Meer.

A. de St.-Exupéry
Fungi (sprich Fandschi) ist ein kleiner Delfin, der an der Westküste Irlands lebt und sich gern von Menschen besuchen lässt.
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,16615 seconds with 12 queries