Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 08.07.2018, 18:21
rkraneis rkraneis ist offline
Neu im Forum
 
Registriert seit: 08.07.2018
Beiträge: 13
Pfaff 1222 Nadel stößt in rechter Position gegen Greifer

Hallo,

ich habe mir schon ein paar andere Threads zu ähnlich lautenden Problemen angeschaut, bin aber nicht wirklich weitergekommen. Meine Pfaff lief, nach sauberer Einstellung durch einen Fachmann bis zu einem Umzug und längerer Ruhepause zufriedenstellend. Nachdem ich sie jetzt wieder benutzen wollte, hatte ich zunächst das Problem, dass alle Stiche links lagen. Das konnte ich unter Zuhilfenahme der Einstellanleitung des Drachenwikis (Einstellanleitung - Direktgesteuerte Automatic-Einrichtung Unterpunkte 4 und 5) beheben. Allerdings hat sich nach wenigen leichten Näharbeiten das Nahtbild stetig verschlechtert und es kamen Laufunruhe und häufige Fadenrisse hinzu. Eine Inspektion zeigte jetzt, dass die Nadel in Position rechts ca. das letzte drittel am Greifer schleift und bei Rückwärtsdrehen des Handrades sogar auf dem Greifer aufsetzt. Ein Verschieben des Greifergetriebes nach rechts führte nur dazu, dass sich das Handrad noch schlechter drehen ließ und klackende Geräusche hinzukamen.

(Edit (s.u.): Neben der schleifenden/ aufsetzenden Nadel lässt sich das Handrad schwer drehen, insbesondere rückwärts am oberen Umkehrpunkt der Nadel.)

Hatte jemand dieses Problem schon und kann mir weitere Hinweise geben?
P1040439.jpg

P1040440.jpg

P1040441.jpg

P1040442.jpg

P1040443.jpg

Edit: Die Schwergängigkeit konnte ich jetzt beheben: ich hatte sowohl das Greifergetriebe etwas zu fest nach rechts, als auch das Anhaltestück ab- und ohne Spiel wieder eingebaut. Für letzteres habe ich eine 70er Nadel als „Lehre“ verwendet. Das Anstoßproblem besteht leider weiterhin und auch nach vollständiger Lektüre der Einstellanleitung - Stichbildungswerkzeug bin ich nicht schlauer ...

Geändert von rkraneis (08.07.2018 um 20:59 Uhr) Grund: Weitere Untersuchung
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,19781 seconds with 13 queries