Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 23.06.2009, 21:13
Benutzerbild von Willem
Willem Willem ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.06.2008
Ort: zw. Bremen und Osnabrück
Beiträge: 17.483
Garment Designer

Ich habe in den letzten Tagen soviel über den Garment Designer gelesen und auch die Demo mal ausprobiert. Jetzt überlege ich gerade, ob es sich lohnt, schon mal dafür für Weihnachten zu sparen... oder doch lieber für eine Overlock?

Ich habe den KeyCode von Lekala und wäre damit EIGENTLICH ausgelastet... aber... usw... na-ihr-wisst-schon-ihr-kennt-das-ja-auch

Verstehe ich das richtig, dass ich, wenn ich den Garment Designer anschaffe, ich noch die beiden CD's mit den Modellen dazu haben sollte, oder bin ich da völlig planlos?

Läuft der eventuell unter Linux? Mit Wine oder so?

Ist das Programm auch was für Leute, die nicht jeden Schnitt von Grund auf selber durchrechnen wollen? (So, wie ich in der Demo gesehen habe, schon... aber sicher war ich mir dennoch nicht ganz, so sattelfest ist mein Englisch nicht mehr)

Lekala ist bislang ausgezeichnet geeignet für mich (recht viel obenrum, aber wenig Hüfte) und für meinen Gatten (recht viel überall gleichmäßig verteilt), ist das beim Garment designer auch so, oder würde man sagen, zw. Größe soundso und soundso ist er optimal? (irgendwo hab ich das gelesen.. war das nicht bei myLabel so?)

Gibt es da auch ausgefallene Grundschnitte, oder ist das nur Hose-Oberteil-Rock mit Variationen?

Kann der auch Miederwaren? (BH's...)

Weitere Fragen fallen mir bestimmt noch ein - auf dem Weg bis Weihnachten.

Falls jemand der Meinung ist ich solle stattdessen in eine Ovi investieren, nur zu. Ich bin ganz Ohr
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,67960 seconds with 12 queries