Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 27.11.2008, 10:10
Benutzerbild von seti
seti seti ist offline
Kursangebote und Vorführungen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.10.2001
Ort: ruhrpott
Beiträge: 14.868
AW: Schnittmuster - Weste ohne Naht

Ja hier isse
Ich hab mir den Schnitt so wie ich ihn zeige...mit Rollschneider und Wellenklinge - nach den Maßen, die ich erarbeitet habe, im vorletzten Sommer eintragen lassen und benutze ihn im Mom um Prym und die Firmen, die mich für Näh-Events buchen zu unterstützen
Man darf die Schnittweise gerne für private Zwecke benutzen, aber profesionelle Vermarktung sollte dann mit meiner Anwaltskanzlei geklärt werden
Wie berechne ich den Schnitt?
Es gibt grundssätzlich kein Schnittmuster sondern nur eine Zuschnitt-Anleitung.
Man kauft 15cm mehr Stoff als die gewünschte Länge, da diese in den Kragen gehen.
Dann legt man den Stoff im Bruch und schneidet einen Halbkreis.
ich schneide bei 1,40/1,50 Stoffbreite nur bis G. 52 zu!!! danach sollte man den Stoff quer nehmen. Für G 52 die komplette Stoffbreite, für kleinere Größen entsprechend weniger.
(Es ist ja eine Wickelweste.....man sollte also Umfang plus ordentlich Wickelzugabe (30) berechnen. )
Vom oberen Rand 20 cm abmessen und mit dem Kreiderad markieren.
Die halbe Rückenbreite genau von diesem Punkt aus einzeichnen.
Der nun entstandene Punkt ist der Ansatz des Armlochs.
Nun vom Schlüsselbein über den Rücken bis zur Kreuznaht unter dem Arm messen.
(Kreuzung die durch die Seitennaht und die Aermelnaht entsteht)
Diesen Bogen mit dem Kurvenlineal auf den Stoff übertragen. (Blattform).... und ausschneiden
Fettich!!!!!!!
Mit den beiden Blättern, die beim Herausschneiden entstanden sind, mache ich noch eine schöne Filzblume.....)
M
Die genaue Anleitung steht bebildert auf meinem Blog und darf auch heruntergladen werden (picasa) . Schaut einfach mal auf den Beitrag zur Creativa (kleine Bildchen anklicken).
Noch der Geheimtipp: Die Rückenbreite messe ich von BH-Träger zu BH-Träger....das hat sich in den letzten beiden Jahren als beste Passform gezeigt!
Das Armloch nie zu groß ausschneiden°!!!! Walk besteht meistens aus Strickstoff, der sich durch die Körperwärme dehnt.....aber Walk ist die beste Wahl beim Stoff für das Seti-Ei.
Das Armloch messe ich mit dem Kurvenlineal von Prym aus (kostet nur 8 Euronen und ist genial).
http://picasaweb.google.de/lagenlook/CreativaDortmund#
Bei Fragen gerne melden...
Übrigens habe ich einer Dame in Würselen alles zugeschnitten, was man schnell machen konnte und sie mit den Modellen nach Stolberg zum Museumsnähen geschickt
Ich hoffe, sie hat allen gezeigt, wie mans macht
Viel ERfolg und Spaß mit dem Seti-Ei
POTTMODE-MODEPOTT Mode zum Selbermachen im Ruhrgebiet, Modedesign für Hobbyschneider
__________________
Lebe Deine Leidenschaft
www.pottmode.blogspot.com

Geändert von seti (27.11.2008 um 21:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,34843 seconds with 12 queries