Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 15.09.2016, 07:25
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 19.197
Nachgenäht: Hose "Dinah Lady" von so!

Vor einiger Zeit haben wir euch die Schnitte der Firma so! vorgestellt und drei davon verlost. Alle drei Testerinnen waren fleißig und heute stellen wir euch das erste Ergebnis vor.

Diesmal geht es um die Hose Dinah Lady, die wir in der Plus Variante bekommen haben.

Ich selber finde den Schnitt interessant, weil es eine Schlupfhose ist, die aber gar nicht so sehr nach Schlupfhose aussieht. Das ist selten genug, daß es so einen Schnitt auch in großen Größen gibt um so mehr.

Getestet hat ihn für uns Amalthea* und hier kommt ihr Bericht:


Ich durfte für euch das Schnittmuster Dinah Lady von SO! Pattern testen. Genäht habe ich die Hose mit Gummi in der Taille in der Größe 2XL.


Schnittverpackung

Bild: Amalthea*




Meine Maße: Taille: 100cm. Hüfte: 118 cm.
Maße der Dinah Lady in 2 XL: Taille: 99 cm. Hüfte: 123 cm
Mein Stoff: Baumwollstretch, 5 % Elasthan

Sehr gespannt öffnete ich den Umschlag. Das Schnittmuster ist auf einem hochwertigen Papier gedruckt und fühlt sich außerordentlich gut an. Die Anleitung ist geheftet und ein Papierdruck.

Schnitt ausschneiden
Wie in der Anleitung angegeben habe ich meine Größe ausgeschnitten und leider muss ich hier bereits eine Anmerkung treffen. Die Größen 2 XL und 3 XL, welche direkt nebeneinander verlaufende Linien haben, weisen die selbe Farbe (schwarz) auf. Das Ausschneiden begann gleich zu Anfang mit kleben, da ich mich natürlich prompt verschnitten hatte. Optisch sind die drei Farben schön anzusehen. Praktischer für die Verarbeitung wären jedoch fünf unterschiedliche Farben gewesen.



Hose von vorne, Beauty-Shot

Bild: Amalthea*






Übertragen des Schnittes auf Stoff

Angenommen ich wäre ein Anfänger mit Vorkenntnissen, sprich ich hätte meine ersten kleineren Projekte bereits genäht, wäre ich spätestens bei querelastisch und längselastisch aufgeworfen gewesen. Zudem fehlt beim Auflegeplan der Schnittteile eine Anmerkung, wo sich die Webkanten befinden könnten. Nach ca. einer Stunde googlen und befragen meiner Bücher, wie sich längselastisch und querelastisch definiert und was denn nun mein Stoff sein sollte, bin ich irgendwo fündig geworden und habe meinen als querelastisch eingestuft. Wichtig ist dies, da die Schnittteile aufgrund der Dehnung anders gelegt werden müssen.



Hose von Hinten

Bild: Amalthea*




Anleitung und Verarbeitung
Die Hose Dinah Lady ist ein Schnitt, der schnell genäht ist. Nach 1,5 h reinem Nähen konnte ich sie bereits anprobieren. Leider war sie an den Oberschenkeln und dem Knie etwas eng, weswegen ich sie nochmals innerhalb der 1 cm enthaltenen Nahtzugabe überall etwas weitete. Positiv ist, dass man überall Vermerke findet, dass die 1 cm Nahtzugabe enthalten sind und am Saum ca. 4 cm. Des Weiteren sind der gesteppte unechte Untertritt als auch die hintere Absteppung am Gesäß wirklich hübsch anzusehen. Gefehlt haben mir am Schnitt selber einige Passzeichen. So habe ich doch etwas überlegt wie die Hinterhose denn nun zusammengehört und welche Seite nun wiederum an die Vorderhose kommt. Mit der Lösung des Bundes war ich leider überhaupt nicht zufrieden. Ich habe ein 2,5 cm breites Gummiband gewählt – festerer Qualität. Laut Angabe sollte ein 2 - 3 cm breites Gummi benutzt werden. Das Gummi habe ich um meine Taille (meine angenommene Taille) gelegt und entsprechend abgesteckt und abgesteppt. Der umgeklappte Bund kann 2 cm von oben festgesteppt werden oder aber an den Nähten verriegelt werden. Skeptisch habe ich verriegelt und das funktioniert leider wirklich nicht. Durch das breite Gummi schiebt sich der Bund immer wieder hoch. Ob sich dies ändert, wenn man das Gummi mit annäht habe ich nicht getestet. Angegeben war jedoch eine Verriegelung mit 3 – 4 Stichen. Mit normaler Stichlänge von 2 wäre ich damit auch nicht in die Nähe des Gummis gekommen.

Tragekomfort
Nachdem ich Oberschenkel und Knie geändert hatte passte sie bis auf den Bund welcher sich hochschob und hinten am Rücken etwas abstand gut und fühlte sich angenehm beim Tragen an.



Hose von vorne

Bild: Amalthea*





Fazit
Ein schnell genähtes Schnittmuster mit schönen Details. Die Optik des Stretchstoffes, welcher leider die Pölsterchen nachzeichnet, die Bundlösung und einige kleinere Fragen beim Schnittmuster an sich fand ich nicht so glücklich. Ebenso, dass auf dem Schnittmusterbogen zwei Farben doppelt vergeben worden sind. Der Tragekomfort des Schnittes nach Anpassung an den eigenen Körper war wirklich gut. Nochmals nähen werde ich das Schnittmuster jedoch wohl eher nicht. Meiner Meinung nach ist es zumindest für mich nicht optimal. Da jeder Körper jedoch völlig unterschiedlich ist, kann der Schnitt natürlich bei jedem ganz anders ausfallen.




Wir danken der Firma so! pattern für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,20656 seconds with 12 queries