Einzelnen Beitrag anzeigen
  #139  
Alt 08.05.2010, 15:43
Benutzerbild von elkaS
elkaS elkaS ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.12.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.839
AW: Farb- und Stilberatung

Interessante Theorien kann man hier lesen.

Da ich gerade mitten drin bin, erzähle ich mal, wie sich bei mir während und nach einer Schwangerschaft das Verhältnis zur Kleidung entwickelt: Mit zunehmendem Bauch steigt die Frustration, weil es einfach unmöglich ist, sich wohl zu fühlen. Jedenfalls für mich. Klamotten hin oder her.
Ich habe in beiden Schwangerschaften wundersame Ausmaße angenommen. Wie man es auch dreht und wendet, ich sehe in der Schwangerschaft aus wie ein Fass auf Beinen. Und jede Schlabberklamotte, die bei anderen in der Schwangerschaft beliebt sein mag, macht es nur schlimmer. Ich brauche also in der Schwangerschaft eine Hose mit normal geschnittenen Beinen und ein Shirt, das vernünftig um Bauch und Oberweite sitzt und nicht schlabbert. Dann ist es zu ertragen. Schön finde ich mich dann trotzdem nicht.

Nach der Schwangerschaft verschwindet mein unglaublicher Umfang recht schnell wieder und ich kleide mich so sorgfältig, wie schon lange nicht mehr, weil ich es endlich wieder kann! Zur Zeit bin ich immer noch dabei, mich von den Zumutungen der Schwangerschaft zu erholen und trage nicht mal Zuhause Schlabberlook. Meine Kleidung muss nur einer Anforderung genügen: Ich muss stillen können, ohne mich halb ausziehen zu müssen.
__________________
Grüße
Kati
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,17969 seconds with 12 queries