Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 09.04.2007, 11:59
Benutzerbild von Fruehling
Fruehling Fruehling ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Ort: Maintal
Beiträge: 17.713
AW: Wohin entwickelt sich nähen?

Ich glaube nichtm, dass Nähen ein Trendhobby ist, und wieder in der Versenkung verschwindet wie z.B. Scoubidou.
Dafür ist es doch viel zu aufwändig, und man muss sich zu viele Kenntnisse aneignen.
Nichts gegen diese Scoubidou-Dinger, aber bei diesen Hobbies habe ich eher den Eindruck, dass sie von der Hobby-Industrie künstlich gezüchtet werden, um einen neuen Absatzmarkt zu schafffen. Und dieses Flechten kann man ja doch ohne große Probleme schnell lernen.
Und wieviele Scoubidou-Tiere oder Bänder kann ein Mensch schon haben?(Oder bemalte Seidentücher?)
Damit begrenzt sich so ein Hobby doch schon von selbst.
Beim Nähen ist das Spektrum der Möglichkeiten doch ungleich viel größer. Ob ich Kleidung für meine Kinder, für mich, Theaterkostüme, Taschen, Patchworkdecken oder oder oder nähe, ich habe doch so viele Möglichkeiten, meinem Hobby zu frönen.
Und andererseits kann das dann auch nicht jeder.
Damit werden wir vielleicht immer ein bisschen seltsam, aber auch ein bisschen elitär sein.
Darauf können wir doch trotz aller komischer Bemerkungen stolz sein!
Wieviel meine Nähhefte in 10 Jahren wert sein werden, ist mir herzlich schnuppe. Die teure Funkausrüstung meines Nachbarn ist wahrscheinlich dann auch nichts mehr wert, weil technisch veraltet.
Es ist meine Lieblingsbeschäftigung, da muss ich mir keine Gedanken über den Wert machen, außer dem, den es für mich selbst hat.
Das war das Wort zum Ostermontag, einen schönen Feiertag wünscht Euch Karin
__________________
Früher hieß ich "Kellerkind"
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,29434 seconds with 12 queries