Einzelnen Beitrag anzeigen
  #27  
Alt 16.10.2013, 15:03
Allyson Allyson ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: hoher Norden, wo es keinen Stoffladen gibt
Beiträge: 15.730
AW: Kann blutige Anfängerin Schnitte modifizieren

Vor dem Modifizieren hab ich immer Respekt gehabt. Aber man muss sich wirklich einfach mal trauen und wenn man dann ein Aha-Erlebnis hat, macht man gerne weiter. Und hier im Forum findest Du auch Hilfe. Mir hat das Buch " fit for real people" sehr viel geholfen Ist halt in Englisch, aber alleine die Abbildungen helfen mir enorm und ich ändere zwischenzeitlich viele Schnitte, die ich sonst so verwendet hätte. Eben modifiziert und somit mit besserem Sitz. Seitdem arbeite ich allerdings auch fast bei jedem NEUEN Schnittmuster mit einem Probemodell in einem preiswerten Stoff oder altem Bettlaken oder sonstwas. An jedem neuen Teil lerne ich noch dazu und das macht mir Spaß, wenn ich sehe wie die Paßform immer besser wird, obwohl ich eigentlich einen recht burda-kompatiblen Körperbau habe und nicht immer oder allzuviel ändern muss. Es sind halt die Kleinigkeiten und Problemzönchen. Ich habe z.B. eine relativ kurzen Oberkörper aber muss dafür unten zwischen Taillie und Schritt 3 cm zugeben, damit Hosen richtig sitzen. Bei Kleidern wird dafür das Oberteil verkürzt. Und für die relativ schmalen Hüften muss ich auch immer was wegnehmen. Aber den Blick für den eigenen Körperbau muss man erst mal kriegen. Meiner Meinung nach gehört dazu Erfahrung und die bekommst Du, je öfter und länger Du schneiderst. Viel Spaß dabei.
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,16566 seconds with 12 queries