Einzelnen Beitrag anzeigen
  #29  
Alt 14.08.2010, 12:08
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
AW: Seien Sie anspruchsvoll...

Zitat:
Zitat von jadzia* Beitrag anzeigen

Die sind dann froh, wenn es ihnen jemand abnimmt, für sie einkaufen geht, ihnen eine "idiotensichere" Garderobe zusammenstellt (Hemd passt zur Hose passt zur Jacke - egal was man rauszieht)

Nananaaaa, das habe ich überhört Jadzia!

Zitat:
Zitat von eboli11 Beitrag anzeigen

Aber zurück zum Starter: ich kann der Christine Zerwes nur Recht geben. Mal so grosso modo. In der Bilderstrecke der SZ fehlen übrigens noch ein paar männlich deutsche Schmuckstücke:
- Socken zu Sandalen
- Sandalen (mit oder ohne Socken) zum Anzug
- Bärte à la Wolfgang Thierse oder Peter Voß

Aber auch bei den Frauen wundert mich einiges.
- Sackkleider oder weite Jacken über langen weiten Röcken und ähnliche vor allem praktische Klamotten
- flache breite Treter ohne Chic
- Kurzhaarfrisuren mit selbstgebastelten Ohrhängern
- asymmetrische Haarschnitte
- weder Make-up noch Haarfarbe
All das gibt es natürlich auch woanders, aber diese Dichte ist wirklich kennzeichnend für Deutschland.

Ich frage mich oft, wie die Deutschen zu diesem eher dürftigen Niveau bezüglich Aussehen gekommen sind. Schließlich gibt da ja auch Porsche (ok, die Familie ist aus Österreich ), Bulthaup und Vitra oder ähnliche Firmen mit designerischer Qualität.
Der Protestantismus und der Bürgersinn allein kann es nicht sein, wie ein Vergleich mit England und den Niederlanden zeigt. Das Klima ist auch nicht so schlimm, die Wirtschaftslage nicht so arg, Nachbarn mit langer Tradition vorhanden, von denen man sich ja was abschauen könnte. Was ist es dann?

Bei jeder Reise nach Deutschland wirklich verwundert
eboli
das sehe ich gar nicht so. es gibt beispielsweise auch viele Frauen, die ohne Schminke und Haarfarbe hübsch aussehen... schade für die, die es nicht tun, denn viel hilft nicht automatisch viel... ich finde viele Frauen "verschlimmbessern" ihr aussehen mit Schminke...

Den Deutschen mit Sandalen habe ich übrigens auch schon mal als Österreicher mit Sandalen enttarnt aber pssst verrats keinem Bei meinem letzten Besuch in österreich habe ich nicht nur gutgekleidete Menschen gesehen, da waren auch viele dabei, bei denen ich weggeschaut habe weil es mich gegruselt hat, so wie in jedem land das ich bisher bereist habe. Österreich ist also nicht das Maß aller Dinge

Ich finde diese Klischeejongliererei gerade ziemlich spaßig. Ich sehe oft Menschen die gut gekleidet sind. und auch oft menschen die eben nicht gut gekleidet sind. Und was du an engländern zum großteil für gut gekleidet hältst ist mir irgendwie schleierhaft...

Im Übrigen nimmt mich meine bessere Hälfte gerne als einkaufsberater mit. Ich zeige ihm dann öfter Dinge die er sich so nicht ausgesucht hätte und er ist überrascht wie gut ihm auch andere farben als fröhliches schwarz und blau stehen... er hat einfach nicht so das Interesse an Mode wie ich... wie soll es sich denn auch entwickeln? Für frauen liegen im durchschnittlichen Zeitschriftenregal im Supermarkt etwa 40 Titel die mit Mode zutun haben.. und für männer? hmmmmm.... Ihn interessiert das Thema nicht sonderlich, es ist eine Not einzukaufen damit man nicht nackt sein muss... wobei ich denke, langsam könnte er gefallen daran finden... laaaaaaaaaaaaangsam
__________________
LG, Vanilia
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,29480 seconds with 12 queries