Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 31.07.2006, 10:22
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.925
AW: Hilfe bei Beinabschluss Bikinihose

Wenn das Höschen ohne Gummi "passt" und mit ungedehntem Gummi wie Preßwurst aussieht, dann ist es eigentlich zu klein, was nur wegen der hohen Elastizität des Badestoffes nicht auffällt. (Logisch, wenn du den Gummi ungedehnt aufnähst und der Beinausschnitt die richtige Weite hat, kann er nichts zusammenpressen... )

Ich hatte letztes Jahr einen Badestoff der ohne Soluvlies mit der Zwillingsnadel nicht bewältigbar war, den habe ich dann zum "Coverlocktesten" nach Aachen mitgenommen, wobei ihn da sowohl die Babylock evolve als auch die Bernina DCET ohne Biesen bewältigt haben. Es hat geholfen eine oben dreifädige Covernaht zu nehmen. Vielleicht hast du so was auch?

Ansonsten: Soluvlies, Avalon oder anderes wasserlösliches Stickvlies. Und vor dem Urlaub testen, ob der Beinabschluss ohne Gummi auch im Wasser anliegend bleibt. Falls nein müßtest du das Höschen vielleicht doch noch mal mit etwas weiteren Beinen nähen.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 3/2018
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,25748 seconds with 12 queries