Einzelnen Beitrag anzeigen
  #13  
Alt 17.03.2011, 11:06
Benutzerbild von liselotte1
liselotte1 liselotte1 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.03.2009
Ort: Ticino
Beiträge: 14.878
AW: Wie muss die ultimative Schnittmusterzeitschrift aussehen?

Isebill: nein da bist Du wirklich nicht alleine - bei mir ist das schon wieder ein Hobby für sich

Ich hab Burda, LMB, Ottobre, Inspiration im Abo. Da erschliessen sich mir eigentlich genug Kontraste

Bin auch schon ein aufgeklärtes älteres Semester, mein Stil ist gefunden und der ist definitiv nicht Burda - aber ich nähe bestimmt zu 60% mit Burdaschnitten (!) sie passen mir immer gut (Körperform halt Burdakompatibel) was fehlt mach ich halt dran und was zuviel ist mach ich halt weg (technische Schnittzeichnungen lesen können) Ist allemal schneller als immer selber konstruieren.
Von mir aus können alle bleiben, wie sie sind - der Kontrast, den sie untereinander haben, stimuliert mich!

Bei allen würde ich verbessern: im technischen Teil noch ein kleines Foto vom Modell ohne Pipapo, einfach zeigen, wie sitzt und fällt das Kleidungsstück. Die Schnittzeichnung noch etwas grösser und ausführlicher (man kann dann Ansätze für Änderungsmöglichkeiten schneller sehen)
Die Arbeitsanleitungen sind bei Burda und LMB sehr gut, bei Ottobre etwas dünn (gut, mir macht's nichts aus, aber...)

Da ich sowieso davon ausgehe, dass ich "meine" Modelle nicht unbedingt 1:1 zum Nachnähen finde ist meine Schnittheftewelt ganz in Ordung: immer gespannt, was als nächstes drinn ist...
LiLo
__________________
Nix Neues im Blog
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,19548 seconds with 12 queries