Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 16.05.2012, 16:18
freedom-of-passion freedom-of-passion ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.10.2011
Beiträge: 15.026
AW: Phoenix 388 F Duplomatic

also die Stichplatte gibt es in Matt und glänzend. Hier kannst du eine Chrompolitur recht gut nehmen. Wenn das Spüli deinen Lack bis aufs Metall löst ist der vermutlich völlig hinüber. Soweit ich das erkenne ist deine Lackoberfläche auch nicht mehr die beste. Spülmittel ist da nicht unbedingt ideal, und wenn dann nicht hochkonzentriert. Versuchs mit einer ganz einfachen Lackpolitur die bewirkt schon Wunder. Ich habe zwei 383 F und keine hat diese Lackprobleme. Ein Jammer! Allerdings sind mir solche Dinge beim Freiarmmodel der 383 nicht ganz fremd. Das ist auch mit ein Grund,
warum es kaum mehr welche gibt.

Zu deiner Frage... Also die Phoenix ist in einen 1a Zustand, und aus erster Hand sozusagen. Motor und Anlasser wurden erst kürzlich montiert. Ein echtes Prunkstück, wie man so schnell keine 2. findet. ;-) Ich sammle und arbeite seltene Automatik auf, was sehr aufwendig und kostspielig ist. Für diese Phoenix bin ich mal eben 300km weit gefahren- es war eine Schrankmaschine.
Anker-Phoenix-Adler (APHA) sind Nähmaschinen die in den Adlerwerken Bielefeld produziert wurden. Es gibt nur noch sehr wenige, gut erhaltene Oldies dieser Art. Auf meiner HP findest du weitere Maschinen und demnächst auch konkrete Angebote, daraus mache ich kein Geheimnis.

M.f.G.: Martin
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,18314 seconds with 12 queries