Einzelnen Beitrag anzeigen
  #32  
Alt 15.03.2006, 22:53
kaninchenfrieda kaninchenfrieda ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.11.2004
Beiträge: 253
AW: Beweggründe zum Kauf einer Patchworkzeitschrift

Hallo Uschi,

ab und zu kaufe ich mir noch mal eine Patchworkzeitschrift, aber da ich schon seit 1984 an der Nadel hänge, habe ich damals, als es hier noch keine tollen amerikanischen Stoffe zu kaufen gab, mich mit den Stoffresten meiner verstorbenen Großmutter angefreundet.
Für mich ist diese Hobby nach wie vor - der Tradition entsprechend - eine Möglichkeit, aus Nichts etwas zu machen. Das heißt, meine erste größere Decke war aus lauter alten gestreiften Blusen und Hemden genäht, die ich zehn Jahre lang gesammelt hatte. Meine Freundin hat mir neulich zwei Tüten Baumwollstoffreste geschenkt, und daran habe ich viel mehr Spaß, als wenn ich für 100 Euro Stoff kaufen würde, der absolut stimmig ist. Mir macht es viel mehr Spaß, eigenwillige Stoffe zusammenzustellen.
Daher finde ich nachgearbeitete Patchworksachen auch eher langweilig.
Mit dem Yellow Brick Road Muster habe ich nun drei Decken gefertigt, eine in Rottönen, eine in gelb-blau, das musste doch sein, und eine in dunklerem Blau. Und wenn ich darin einige "Schrottstoffe" verarbeiten kann und dennoch oder gerade deshalb zufrieden mit dem Ergebnis bin, dann hat sich für mich der Aufwand gelohnt.

Also, vielen Dank noch mal für das Muster, war sogar billiger als ein Heft.
(Das man aber, im Gegensatz zu den emails, in aller Ruhe auf dem Klo lesen und anschauen kann.....)
Kaninchenfrieda
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,17621 seconds with 12 queries