Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 18.03.2006, 21:45
Benutzerbild von Monaqueue
Monaqueue Monaqueue ist offline
Verstorben, wir ehren ihr Andenken!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.03.2003
Beiträge: 1.550
AW: Hat Woll-Loden eine linke und eine rechte Seite?

Hmmm,

Loden ist ja eigentlich nur der Oberbegriff für eine Reihe von Stoffarten.

Es gibt Walkloden, der hergestellt wird, indem ein gestrickter Stoff verfilzt wird.
Walkloden hat keine ausgeprägte Richtung, kann theoretisch sowohl in Längs- als auch in Querrichtung verarbeítet werden und braucht aufgrund seiner Filzoberfläche auch keine Versäuberung.

Dann kommt Strichloden, der ein Webstoff ist, bei dem die oben liegenden "Härchen" eine Webrichtung erkennen lassen - wie der Name schon sagt, hat dieser Stoff einen "Strich", wenn man über ihn streicht, stellen sich die "Härchen" in die eine Richtung auf und in die entgegengesetzte Richtung liegen sie flach.
Strichloden sollte immer in einer Richtung zugeschnitten werden, die beste Zuschnitrichtung ist die Härchen nach unten "flachzustreichen.

Es gibt aber auch noch Tuchloden; er wird in Leinwandbindung gewebt.

Vielleicht hast Du Lust, mal Deinen Loden anhand dr obigen Beschreinbungen zu klassifizieren, dann fällt eine etwaige Beratung zur Verarbeitung Deines Stoffes leichter.

Grüße Mona
__________________
Wenn Gott gewollt hätte, dass wir Kleider von der Stange kaufen, hätte er uns Kreditkarten statt Hände gegeben!! Burda Anzeigenkampagne 2000
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,34335 seconds with 12 queries