Einzelnen Beitrag anzeigen
  #57  
Alt 25.01.2011, 12:29
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 4.201
AW: Zeitreise-WIP - Ein Renaissancekleid nach Lucas Cranach

So ihr Lieben, nach einem verlängerten Wochenende in Wien geht es weiter mit dem Cranach-Rock.

Ursprünglich wollte ich ja wieder gestapelte Falten am Bund machen, aber diesmal muss ich noch einen guten halben Meter mehr Weite im Bund unterbringen und das klappt mit der Faltenmethode vom Grünen einfach nicht.
Also mache ich jetzt doch Rollfalten.
Da bekomme ich 30 cm Stoff in eine Falte rein, die am Ende nur noch 3 cm breit ist. Perfekt.

Also meine Damen (und Herren), herzlich Willkommen zum Exkurs: Rollfalten

Step 1:
Zuerst habe ich mir mit zwei Nadeln 1. die fertige Faltenbreite (3 cm) und 2. die Stoffmenge markiert (30 cm), die am Ende in der Falte verschwindet.


Step 2:
Jetzt wird der Stoff einmal nach hinten gefaltet, so dass beide Nadeln zusammentreffen. Mit einer Nadel habe ich beide Stofflagen zusammengesteckt, die andere Nadel kann wieder weg.


Step 3:
Jetzt wird gerollt. Und zwar von der gefalteten Kante in Richtung Nadeln, bis die Kante von der Rolle auf die Nadel trifft.
Ich habe die Kante das erste mal im Abstand von 2,7 cm umgeschlagen. Die Differenz zu den 3 cm ergibt sich durch das Volumen vom Stoff.


Step 4:
Jetzt kommt die Hilfsnadel wieder raus und die Stofffrolle wird an der Kante umgeknickt, dass sie auf der rechten Stoffseite liegt und wird dann festgesteckt.


Und fertig:


Ich hoffe, das war halbwegs verständlich. Wenn man es einmal raus hat ist es viel einfacher zu machen als zu erklären.

Wenn ich das mit den 6 Metern gemacht habe, gehts weiter
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,17064 seconds with 11 queries