Einzelnen Beitrag anzeigen
  #16  
Alt 23.08.2009, 13:09
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

So, nachdem ich mir heute Nacht nochmal genauer die Nähanleitung durchgelesen habe, musste ich feststellen, dass ich noch mehr Schnittteile übersehen ha. Och Mönsch ...

Da wären zum einen die Patten für die Taschen. Diese sind jeweils 17x8,5cm breit zuzuschnieden.
Und dann ist mir erst beim genaueren Ansehen der Schnittzeichnung aufgefallen, dass die Jacke oben auf den Schultern Riegel hat. Ich muss echt was auf der Linse haben Wie dem auch sei, diese Riegel lasse ich weg, weil mir das nicht gefällt. Außerdem habe ich mit meiner schweren Arbeitstasche immer Angst, dass ich mal mit dem Gurt hängenbleibe und so einen Knopf abreiße. Das sähe mir nämlich sehr ähnlich...

Dann habe ich eben mal die Folienteile auf den Nahtlinien zusammengesteckt und anprobiert. Männe hat mir hinten das Schnitteil genau auf der Wirbelsäule auf den Pulli gesteckt, damit es auch gerade sitzt.

Ich muss vorweg sagen, dass ich die Jacke eine Nummer größer kopiert habe, als ich normalerweise trage. Ich bin nach meiner Oberweite gegangen und da liege ich genau zwischen 38 und 40. Da ich im Herbst und Winter eher warme Pullover drunter trage, habe ich mich also für die 40 entschieden, um etwas Spielraum zu haben. Nix ist schlimmer, als wenn mann sich in seinen Klamotten nicht mehr ordentlich bewegen kann und beim Autofahren alles sperrt.

Beim Anprobieren der Folienschnitte habe ich daher auch wenigstens einen dünneren Strickpulli druntergezogen, und so sieht das Dilemma aus:
06. Folienschnitt von vorne ohne Änderungen.jpg 07. Folienschnitt von hinten ohne Änderungen.jpg

Wenn ich mir das so ansehe, denke ich, muss ich wohl auch die Schulternaussenkante etwas ändern, obwohl ich nicht wirklich Hängeschultern habe. Aber eben auch keine Normfigur ...
Ich denke, auch das Problem mit den Ärmeln wird jetzt mehr als deutlich. Ebenso, dass die Länge insgesamt bei mir nicht stimmt. Wobei sich das geben wird, wenn die Längenänderungen und der Saum weg sind.
Mit der Taille muss ich nochmal sehen, ich lauf jetzt seit einer Stunde mit nem Gummiband rum. Als ich das Folienteil an hatte, saß das Band dort, wo mein Finger hinzeigt. Die Taillienlinie des Schnittes ist durch 2 rote quergesteckte Stecknadeln markiert. Aber das kommt mir selbst sehr seltsam vor - wobei, wenn ich meine anderen Nähsachen denke, kann es hinkommen.

Na gut, jetzt lasse ich mich erst einmal ordentlich vermessen und danach messe ich auch nochmal das Schnittmuster aus...
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,19350 seconds with 12 queries