Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=9)
-   -   Schneiderkreide und weiße Stoffe (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=191458)

Fingerhut 07 30.03.2018 17:24

Schneiderkreide und weiße Stoffe
 
Liebe Forumsgemeinde,

ein schöner, elfenbeinfarbener Jersey soll zu einem T-Shirt werden.

Wie ist das mit der Schneiderkreide?
Habe mehrfach gelesen und leider auch ausprobiert, dass die Schneiderkreide nach dem Bügeln farbecht wird, d.h. in der Wäsche nicht mehr verschwindet.

Mein Reinfall passierte mit No-Name-Kreide, vlt. geht es mit der dezenten Kreide der Marke P**m besser? Habe ein Stück Hellblau und eins in Rosa.

Nähen ohne Bügeln geht nicht, wie man mir beigebracht hat, also was kann ich tun, um den Stoff nicht zu verderben?

Liebe Grüße

Fingerhut

mickymaus123 30.03.2018 17:41

AW: Schneiderkreide und weiße Stoffe
 
Zitat:

Zitat von Fingerhut 07 (Beitrag 2611181)
Lie

Nähen ohne Bügeln geht nicht, wie man mir beigebracht hat, also was kann ich tun, um den Stoff nicht zu verderben?

Liebe Grüße

Fingerhut

Durchschlagen! ;):)

Schneiderkreide sollte im Allgemeinen vor dem Bügeln ausgebürstet werden.;)..........und Prym darfst Du ausschreiben.:cool:

Fingerhut 07 30.03.2018 17:45

AW: Schneiderkreide und weiße Stoffe
 
Zitat:

Zitat von mickymaus123 (Beitrag 2611183)

Durchschlagen! ;):)

[/SIZE]

Oh nein! Ich hab's schon geahnt...:mad:

Hab die Erfahrung gemacht, dass sich beim Durchschlagen Hunderte von kleinen Fädchen in der Wohnung verteilen und die Linien gar nicht mehr zu erkennen sind. Dann gibt's doch eher kein weißes Oberteil...

Liebe Grüße

Fingerhut

mickymaus123 30.03.2018 17:57

AW: Schneiderkreide und weiße Stoffe
 
Zitat:

Zitat von Fingerhut 07 (Beitrag 2611184)

Hab die Erfahrung gemacht, dass sich beim Durchschlagen Hunderte von kleinen Fädchen in der Wohnung verteilen und die Linien gar nicht mehr zu erkennen sind.

Liebe Grüße

Fingerhut

:ups: Wie macht man das denn??? :confused:

Ich nähe ja nun schon etliche Jahre, aber dass sich die Fäden überall verteilen hatte ich noch nie. Ein paar einzelne kann ich ja verstehen, aber so viele kann ich mir irgendwie nicht erklären.:o

3kids 30.03.2018 18:14

AW: Schneiderkreide und weiße Stoffe
 
Ich markiere mit Kinderfilzstiften und probiere bei jedem Stoff aus, was passiert. Dh ich stecle die Teile auf und fange an, zuzuschneiden. die erste lose Ecke bekommt einen Filzstift-Strich, wird dann angesprüht und gebügelt, kommt anschliesend in lauwarmes Wasser, wird einige Minuten eingeweicht, rausgezogen, getrocknet und kontrolliert.

Auf Weiß nehme ich hellblau, das verschwindet oft schon beim Einsprühen.

Ganz sicher klappt das mit Pelikan-Kinder-Filzern. Mit denen, die Aldi immer mal wieder hat, geht es auch. Aber unbedingt probieren. Geld fand ich recht hartnäckig, dunkelblau hinterlässt pinke Spuren usw.

Probleme gibt es nur, wenn die Markierungen Jahre lang im Stoff bleiben, weil das Teil nicht beendet wird. Da hilft dann nur längeres Einweichen und mehrfaches Waschen. bisher ging alles raus

LG Rita


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:20 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,82391 seconds with 12 queries